HOME | KONTAKT | IMPRESSUM | WERBUNG | RSS
















NEWS & LIVEBERICHTE UEBERSICHT

NEWS & LIVEBERICHTE ARCHIV

MARATHONRALLY NEWSLETTER






Balkan-Breslau PHOTOS: Impressionen vom finalen Beachrace in Varna (72). | 21.09.2013


Balkan-Breslau TICKER: Die Rally ist beendet, warten auf die Siegerehrung. | 21.09.2013


Balkan-Breslau TICKER: Alle Teilnehmer in die letzte Etappe gestartet. | 21.09.2013


Balkan-Breslau TICKER: Guten Morgen vom letzten Rallytag in Bulgarien. | 21.09.2013


Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery vom Rundkurs nahe Stadt Sliven 2 (50). | 19.09.2013



















































SINGLE NEWS SECTION






Australasian Safari: Ausfälle en masse - Und ein kleiner Subaru führt alle vor.










Heiss, kalt, heiss, kalt: Das Wetter in Australien steht und fällt mit der Sonne. Scheint sie, ist es extrem heiss - kommen Wolken (und davon haben wir in diesem Jahr eine Menge), kann man sich prompt einen Pullover überziehen...

Genau so abwechselnd wie die Temperaturen sind auch die Etappen. Die Tage sind lang, die freie Zeit knapp - daher eine Zusammenfassung der letzten beiden Etappen.

In der 3. Etappe am Dienstag wurde es landschaftlich wunderschön und abwechslungsreich zugleich: Satte 409 Kilometer in Wertung, aufgeteilt in drei Stages warteten auf die Teilnehmer in einem grossen Rundkurs um die Stadt Carnarvon. Zu Beginn ging es entlang am wunderschönen Strand, tiefblaues Wasser, weisser Sand, Wale und Delfine im Hintergrund - unbeschreiblich schön.

Nach einer kleine Überführung ging es weiter entlang des Strandes, über gigantische Sanddünen, durch kleinere Stranddünen, dann östlich zum "Lake McLeod" um dann später nach einer weiteren kurzen Überführung die westliche Wüste mit roten, schroffen Felsen zu entern.

An der Spitze der Pkw kämpften John Hederics im orangen Holden Colorado, Nunzio Coffaro im Overdrive Toyota, Kerry Turley im Nissan Patrol und Geoff Olholm im Mitsubishi Pajero um den Tagessieg - und mit Ausnahme von Coffaro (erhielt nach seinem Ausfall in SS02 12 Stunden Zeitstrafe) auch um den Gesamtsieg.

Doch diesmal traf es Olholm: Nach einem Einschlag musste der Mitsubishi aus der Strecke geschleppt werden, ebenfalls 12 Stunden Zeitstrafe. Und auch der Nissan von Kerry Turley musste nach einem Defekt Speed rausnehmen, verlor massiv an Zeit.

Lachender Dritter war erneut der kleine, seriennahe T2 Subaru Forester von Rob Herridge und Sam Hill: Konsequent fuhr man frech nach vorne, um am Abend tatsächlich Platz 2 in der Tageswertung - und Gesamtwertung zu übernehmen.

Doch warum ist der Subaru so schnell? Nun, zum einen wurde das Auto nach den Erfahrungen aus dem Vorjahr sehr sauber und intelligent aufgebaut, zum anderen ist der Fahrer hier nicht Irgendwer. Rob Herridge gilt in Australien wie Walter Röhrl als WRC-Rallylegende, war mehrfacher Australischer Meister und startete in der WRC-Weltmeisteschaft mit Subaru Legacy und Impreza.

Zudem ist der nun etwas ältere Mann mit dem weissen Bart ein schlauer Fuchs - das konnten wir live in den Dünen erleben. Anstatt wie die anderen Teilnehmer einfach "reinzukloppen" um dann minutenlang im Sand zu buddeln, blieben er und Navigator Sam Hill einfach mal auf einer Düne stehen, beobachteten die besten Teilnehmer und fuhren einfach die sicheren Spuren nach. Und auch sonst fährt man schnell, aber nicht am Limit: Das sieht man vor allen an den zahlreichen Sprunghügeln, bei denen der Subaru - sorry - dann einfach nur langweilig rübergleitet. Aber das ist das Rezept...

Lediglich John Hederics und Kees Weel im Werks-Holden Colorado fahren als einziges Profiteam noch um einen absehbaren Gesamtsieg. Beide sind ebenfalls "Alte Hasen" im Rallysport - und fahren bewusst kein nagelneues Auto.

Der Holden ist eigentlich ein altes Modell, zwei Generationen vor dem aktuellen Colorado. Allerdings wird er immer noch gebaut und verkauft, quasi als günstiger Einsteiger-Pickup. Grosser Vorteil: Das Auto ist stabil und mit überschaubarem elektronischen Schnickschnack - was nicht drin ist, kann eben auch nicht kaputtgehen...

Im hinteren Auto-Feld wechseln die Teilnehmer nunmehr täglich die Positionen - und auch die Ausfälle nehmen zu. "König" der Ausfall-Kandidaten ist Dave McShane im Ford Protruck: Er ist zwar jeden Tag gestartet, aber nicht einmal angekommen. Dafür dürfen die Mechaniker jeden Abend quasi sinnlos Überstunden schieben.

Leider raus ist auch der historische Datsun 260Z von 1975 - und nach einem Überschlag auch total zerstört. Doch auch Profis hat es erwischt: Bruce Garland im Werks-Isuzu D-Max riss sich die hintere Aufhängung ab, Des Harrington im Nissan Patrol Proto blieb mit Motorschaden stehen, John Purshouse im Mitsubishi L200 schied ebenfall mit technischen Problemen aus.

"Feierabend" hiess es auch für den Volkswagen Amarok mit deutscher Seikel-Technik und Eibach-Fahrwerk. Sam Beck und Chris Kenny aus Melbourne fuhren täglich brav und langsam dem Feld hinterher, mehr war mit dem Amarok auch nicht drin. Doch dann wollte der deutsch-argentinische Pickup nicht mehr: In den Dünenetappen zeigte der Amarok seine Schwächen, die Kupplung wollte nicht mehr und gab ihren Dienst auf. Zwar reparierte man die Kupplung noch - doch nur, um sie in der nächsten Sand-Etappe wieder zu vernichten.

Eein kurzer Blick auf die Motorräder und Quads: Hier wechseln die Top-Fahrer "wie die Fliegen". Zuerst erwischte es den Vorjahressieger Todd Smith gleich zweimal mit einem Motorschaden an seiner Honda, dann fiel Robb Fagotter zurück und, und, und...

Der Holländer Alex van Ginkel hingegen fuhr sich langsam aber kontinuierlich immer weiter an die Spitze, verteidigte zuerst seinen 10. Platz um dann nach der 4. Etappe sogar auf Platz 8 vorzurücken. Der Italiener Manuel Lucchese wird wie im Vorjahr täglich auf´s Neue vom Pech verfolgt: Erst versagte sein Mousse in den Reifen, dann stürzte er schwer (konnte aber weiterfahren), anschliessend versagten die Bremsen und auf der letzten Etappe ging der Motor einfach aus... Der sympathische Italiener hat es nicht leicht...

Und weiter geht es in Australien. In Stage 4 fuhren die Teilnehmer in zwei Etappen über knapp 300 Kilometer in den Mini-Ort "Gascoyne Junction", der eher einer Oase mitten in der Wüste gleicht. Einige Häuser, eine Schule und ein Shop mit Kaffeeautomat, das wars. Man ist quasi am "Ende der Welt", denn auch die Asphaltstrasse endet hier und wird zur Sandpiste.

Die Etappe war knackig, im ersten Part schnell und später knifflig, mit einigen Sanddünen und später knackigen Trial-Passagen. In der Gesamtwertung gab es keine weiteren Veränderungen - nachwievor führt der Holden das Feld vor dem Subaru an, mit grösserem Abstand gefolgt vom Nissan Patrol.

2012/09/27 | 12:26 CET | ARTICLE: MR/HS


























Hellas Rally VIDEO: Impressionen von der Hellas Rally Griechenland 2013 | 04.10.2013 16:22 |

Libya Rally 2014 VIDEO: Official trailer of the Libya Rally Morocco 2014 | 23.09.2013 13:50 |

Balkan-Breslau RESULTS: Final Overall Results after SS08 Shkorpilovtsi | 21.09.2013 19:33 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Impressionen vom finalen Beachrace in Varna (72). | 21.09.2013 16:21 |

Balkan-Breslau TICKER: Die Rally ist beendet, warten auf die Siegerehrung. | 21.09.2013 16:07 |

Balkan-Breslau TICKER: Alle Teilnehmer in die letzte Etappe gestartet. | 21.09.2013 12:33 |

Balkan-Breslau TICKER: Guten Morgen vom letzten Rallytag in Bulgarien. | 21.09.2013 10:31 |

Balkan-Breslau RESULTS: Top 5 Tageswertung Donnerstag alle Klassen | 19.09.2013 21:37 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery vom Rundkurs nahe Stadt Sliven 2 (50). | 19.09.2013 19:58 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery vom Rundkurs nahe Stadt Sliven 1 (50). | 19.09.2013 19:56 |

Balkan-Breslau: Teilnehmer beenden Donnerstags-SS zum Schwarzen Meer. | 19.09.2013 17:46 |

Balkan-Breslau RESULTS: Top 5 Results stage Wednesday all classes | 19.09.2013 00:40 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Galleries of the stages Starosel and Sliven 2 (48). | 18.09.2013 23:37 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Galleries of the stages Starosel and Sliven 1 (70). | 18.09.2013 21:43 |

Balkan-Breslau: Interner Crash der Israelis und Stories vom Dienstag. | 18.09.2013 21:05 |

Balkan-Breslau: Teilnehmer beenden Mittwochs-Etappe mit sehr viel Wasser. | 18.09.2013 18:05 |

Balkan-Breslau TICKER: Montags-Etappe beendet - über Staub und Steine. | 16.09.2013 17:21 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery from Stage Sunday Teteven-Starosel 2 (53). | 16.09.2013 00:13 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery from Stage Sunday Teteven-Starosel 1 (52). | 16.09.2013 00:08 |

Balkan-Breslau RESULTS: Last Minute Top-3 results Teteven-Starosel | 15.09.2013 23:56 |

Balkan-Breslau: Teilnehmer am Sonntag mit S2 von Teteven nach Starosel. | 15.09.2013 21:59 |

Balkan Breslau TICKER: Die ersten Teilnehmer sind im Camp - Interviews. | 15.09.2013 00:10 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery from the Prologe near Teteven 2 (52). | 14.09.2013 23:45 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery from the Prologe near Teteven 1 (52). | 14.09.2013 22:26 |

Balkan-Breslau TICKER: Politiker und ein rallyfahrender Bürgermeister. | 14.09.2013 19:59 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery from the Briefing and camp scenes (75). | 14.09.2013 19:52 |

Balkan-Breslau TICKER: Fritz Becker "Wir versuchen einen neuen Motor..." | 14.09.2013 17:30 |

Balkan-Breslau TICKER: Showstart mit politischer Prominenz - Nachtetappe. | 14.09.2013 16:09 |

Balkan-Breslau TICKER: Willkommen in Bulgarien - der Prolog ist beendet. | 14.09.2013 14:52 |

Land Rover Experience: Range Rover fahren von Berlin bis nach Mumbai. | 11.09.2013 17:37 |

Hungarian Baja: Doppelsieg für X-raid - Nani Roma gewinnt vor Holowczyc. | 27.08.2013 21:07 |

Hungarian Baja: Quandt - "Wollen Team-Führung im World Cup ausbauen". | 14.08.2013 22:15 |

Dakar Rally 2014 VIDEO: Toyota Hilux test session in der Namib Wüste | 13.08.2013 01:56 |

Balkan Breslau VIDEO: Teaser der Balkan Breslau Rally 2013 in Bulgarien | 13.08.2013 01:03 |

Hungarian Baja: Drei deutsche Teams neben Stars wie Roma & Peterhansel. | 12.08.2013 23:34 |

Libya Rally: Belgische Amateurrally startet im April erneut in Marokko. | 11.08.2013 13:38 |

BITD 2013: Armin Schwarz und AGM starten beim "Vegas to Reno" Rennen. | 09.08.2013 18:43 |

GORM 24 Stunden: Franz Heyer und Christian Stienen die Gesamtsieger. | 08.08.2013 20:14 |

GORM 24 Stunden: Zirbes Motorsport fährt im Hummer H1 Klassensieg ein. | 06.08.2013 21:46 |

East African Safari: Drei deutsche Teams bei Klassik Africa-Marathonrally. | 06.08.2013 19:56 |




























NEWS & LIVEBERICHTE




NEWS & RALLY ARCHIV




NEWSLETTER









FOTO LIVE GALLERIEN





FOTO DATENBANK




VIDEO CLIP GALLERIE




VIDEO LIVE STREAM




VIDEO YOUTUBE CH




PRINT MAGAZIN ORDER





IMPRESSUM & KONTAKT





RSS FEED








AUTOERSATZTEILE.DE




RACE-DEZERT.COM




RALLYGLOBAL.COM




RALLYRAID.ES




TERENOWO.PL




TODOTERRENO.PT










YOUTUBE CHANNEL




DAILYMOTION CHANNEL




FACEBOOK GROUP















HOME | IMPRESSUM | KONTAKT | AGB | WERBUNG BEI MARATHONRALLY.COM

MARATHONRALLY EN | MARATHONRALLY HU | MARATHONRALLY BG

Copyright 2003 - 2013 | Alle Rechte vorbehalten marathonrally.com international
London | Hamburg | Budapest | Sofia | Cairo | Moscow | Kuala Lumpur
Adresse: marathonrally.com deutschland | Joern Schekahn | Gluckstrasse 74 A | 22081 Hamburg | Germany
Email:
INFO(AT)MARATHONRALLY.COM | Web: MARATHONRALLY.COM