Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Baja 300 Powerdays: US-Megastar Jesse James kommt mit Truck




Nur noch wenige Wochen bis zu den Baja 300 Powerdays, dem ersten Event der US-amerikanischen SCORE-Serie in Deutschland, initiiert vom Rally-Spezi Armin Schwarz. Neben vielen Stars der US-Amerikanischen Szene, dem WRC-Pkw-Rallysport und der Motorradszene hat sich auch Megastar Jesse James mit seinem SCORE-Truck angemeldet. Sie kennen Jesse nicht?

Seine Schädel-Kollektion. Die Haus-Haie, Pitbulls und die Tattoos: Auf den ersten Blick ist Jesse James der perfekt erschreckende Motorrad-Outlaw. Einiges davon liegt ihm wirklich im Blut. Immerhin war sein Urgrossvater der Vetter des berüchtigten Revolverhelden mit gleichem Namen. Aber dieses Image zeigt nur einen Teil von Jesse James' Persönlichkeit. Denn da ist auch seine Leidenschaft und Kunst als Handwerker, die Liebe für seine Kinder, sein Erfolg mit custom-made Motorrädern (zu sehen u.a. in den TV-Serien Motorcycle Mania und Moto Mania 2). Seine Fähigkeiten als Automobil-Tuner sind spätestens seit Monster Garage, einer TV-Serie auf Discovery Channel, berühmt und unbestritten.

Jesse James stammt aus Long Beach, Kalifornien. Dort wuchs er mehr oder weniger im Antiquitätenladen seines Vaters auf. James senior betrieb sein kleines Geschäft in der Ecke eines grossen Lagerhauses. Und hier stellte das Schicksal vielleicht bereits die Weichen. Denn das Lagerhaus war vollgepackt mit Teilen für Harley Davidsons und Rennmaschinen. Dies ist eine von Jesse James' frühesten Erinnerungen: Er spielte zwischen den glänzenden und faszinierenden Motorradteilen.

Mit sieben Jahren sass Jesse zum ersten Mal auf einem Minibike. Sofort packte ihn die Leidenschaft für Choppers, und sie liess ihn nie wieder los. Kaum auf der Highschool, baute er den ersten Auspuff - zuhause, in der Garage seiner Mutter. Aber bereits damals ein Perfektionist, verfrachtete Jesse das Rohr in den Müll, bevor es jemand sehen konnte.

Auf der Highschool war Football seine ganz grosse Stärke. Dabei blieb es auch auf der University of California in Riverside. Aber selbst für Top-Athleten wir Jesse James war das Geld äusserst knapp. Und so bezahlte er die 175 Dollar Studiengebühren auch schon mal grossteils in 25-Cent-Stücken. Eine Knieverletzung setze Jesses sportlicher Karriere ein frühes Ende.

Jesse orientierte sich um und liess sich zum professionellen Bodyguard ausbilden. Mit etlichen Top-Bands reiste er um die Welt, unter ihnen Soundgarden, Danzig und Slayer. Während dieser Zeit lernte er seine damalige Frau kennen, mit der er zwei Kinder hat: den fünf Jahres alten Sohn Jesse jr. und die sieben Jahre alte Tochter Chandler. Nach einer Verletzung bei einer Show wusste Jesse, dass jetzt die Zeit für ein neues Business reif war. Er entschied sich für eine Liebe aus Kindertagen: Motorräder. Jesse arbeitete bei dem Hot Rod Guru Boyd Coddington und lernte, soviel er nur konnte. Dann riskierte er den grossen Schritt: 1992 gründete Jesse James West Coast Choppers.

Die Anfänge in der Ecke einer Garage waren eher bescheiden. Jesse hatte kein Geld und keine Partner. Aber er hatte die Leidenschaft für Perfektion, mit der er sein Business so aufbaute, wie später seine berühmten Motorräder. Jetzt hat er 50 Mitarbeiter, der riesige Workshop in Long Beach, Kalifornien platzt aus allen Nähten. Und seine Bikes gehen für 60.000 bis 150.000 Dollar an eine Kundschaft, die viele Promis wie Shaquile O'Neal, Kid Rock oder das Model Tyson Beckford umfasst.

Manchmal kann Jesse James nicht glauben, dass er so gut bezahlt wird, nur um zu tun, was er liebt. Wenn er nicht gerade seinen anderen Lieblingsbeschäftigungen frönt: Mit den Kinder spielen, sein eigenes 140-PS-Bike mit dem irren Chrom und der ganz speziellen Lackierung fahren.

Jesse James rides again - aber anders als zu den Wildwest-Zeiten der berüchtigten James Gang sind das heutzutage gute News. Der Mann baut unglaubliche Chopper. Und der Mann liebt sein Leben.

Artikel vom 08.07.2009, Artikel: Redaktion/hs/Baja 300

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA