Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Baja Saxonia: Rally startet zum zweiten mal durch

Nach dem unerwartet grossen Erfolg im Vorjahr wird es auch 2009 wieder eine Baja Saxonia geben. Ende 2007 riefen die Veranstalter um Karsten Mahlow zur ersten "Baja Saxonia 2008" auf - und dutzende Teams aus ganz Europa meldeten sich spontan an. Neben dem sehr günstigen Startgeld lockte vor allem die Möglichkeit eines neuen innerdeutschen Saisonauftaktes in die Nähe von Leipzig. In einem grossen Tagebaugebiet nahe der sächsischen Grossstadt soll die Baja auch in diesem Jahr wieder ausgetragen werden.

Die Veranstalter machten sich mit Hilfe des erfahrenen 4x4 Clubs Leipzig gleich zum Auftakt einen guten Namen und glänzten im sportlichen Ablauf mit Professionalität. Lediglich das Wetter machte der Baja im vergangenen Jahr einen Strich durch die Rechnung. Da der Veranstaltungstermin "Ostern" auf den März fiel, regnete und schneite es, das Camp verwandelte sich in eine Schlammlandschaft. In diesem Jahr könnte das Wetter besser ausfallen, denn Ostern fällt diesmal auf das Wochenende vom 10. bis 12. April, also fast ca. zwei Wochen später als 2008.

"Diese lizenzfreie Veranstaltung richtet sich an alle Amateure und Semis, die ihr Fahrzeug und sich selbst einer neuen Herausfordeung stellen möchten. Im Vordergrund steht ein langes Wochenende Spass, Abenteuer und Action" erklärt Veranstalter Karsten Mahlow. "Fahrer und Beifahrer müssen auf ca. 400 Wertungskilometern alles geben. Je nach Wetterlage können einige Passagen trialähnlichen Charakter annehmen, wobei jedoch der überwiegende Teil eher schnell gefahren werden kann. Die Wertungsetappen stellen keine unlösbaren Aufgaben dar, jedoch könnte es einige Fahrer und Fahrzeuge an ihre Grenzen bringen" ergänzt Mahlow.

Die Veranstaltung wird neben dem Prolog in zwei Wertungsetappen gefahren. Dabei sind das Fahrerlager und die eigentliche Strecke räumlich voneinander getrennt. Während der Wertungsprüfung ist keine fremde Hilfe möglich, Teilnehmer dürfen sich nur selbst oder untereinander helfen. Am Ende einer WP wird es einen "Lumpensammler" geben, der liegengebliebenen Fahrzeugen helfen kann bzw. sie zurück ins Camp begleitet.

Die Baja Saxonia ist für Motorräder, Quads, Geländewagen bis 3,5 Tonnen, Lkw bis 7,5 Tonnen und ab 7,5 Tonnen ausgeschrieben. Alle Fahrzeuge benötigen eine gültige Dauerzulassung und eine Haftpfichtversicherung. Vor dem Start wird es eine Technische Abnahme geben, in der die Funktionstüchtigkeit, die Verkehrssicherheit und die mitzuführende Pflichtausrüstung überprüft werden.

Fahrerlager sowie der Start verbleiben immer an der gleichen Stelle, so das keine Überführungen anfallen. Das Camp soll auch für Nicht-Allradler befahrbar sein, öffentliche Toiletten sind vorhanden. "Selbstverständlich wird es während der Veranstaltung im Fahrerlager ein beheiztes Festzelt mit Unterhaltung und entsprechendem Catering geben. Wir möchten alle Teilnehmer darum bitten, von diesem Angebot reichlich Gebrauch zu machen, denn dies trägt auch zur finanziellen Unterstützung der gesamten Veranstaltung bei" berichtet Karsten Mahlow.

Weitere Informationen, den zeitlichen Ablauf sowie Nennungsmöglichkeizen finden Sie auf der offiziellen Webseite [ www.baja-saxonia.de ].

Artikel vom 18.01.2009, Artikel: Redaktion/hs

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA