Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Baja Slovakia: Platz 2 ohne Pokal für deutsches Team "Los Osos"




Bereits vom 11. bis 13. September fand im slovakischen Borský Mikulá die 7. Baja Slovakia statt (weitere Berichte in der internationalen Ausgabe von marathonrally.com). Mit dabei: Das deutsche Mercedes G-Team und Familienbande "Los Osos" (die Bären) um Familie Hrabal - das vor allem dafür bekannt ist, alternative und neue Veranstaltungen zu fahren. Die Rally endete ungewöhnlich... hier der Teamreport von Björn Hrabal.

Teamreport Beginn: Wir konnten nach unserer mehrtägigen Anreise bereits am Donnerstagabend unseren Service im Fahrerlager aufbauen. Am Freitag Morgen begann gegen 9:15 Uhr das übliche Procedere, die Papier- und Technische Abnahme. Zum Glück alles okay! Der Prolog wurde um 18:00 Uhr gestartet, Dieser fand teilweise auf einer Autocrossstrecke statt. Wir riskierten nichts, die gefahrenen Zeiten dienten lediglich für die Staraufstellung am Samstag.

Am Samstag Morgen ging es bereits kurz nach 8 Uhr zum Start zur 18 Kilometer langen 1. Wertungsprüfung. Die ersten Kilometer "ackerten" wir wieder auf der Autocrossstrecke, das Geläuf wurde von Runde zu Runde tiefer. Schnelle Passagen über Feldwege gab es wenige. Nach einer Verbindungsetappe von ca. 15 Kilometern erwartete uns die 2. Wertungsprüfung auf einem Militärgebiet, 52 Kilometer Sand, Sand und nochmals Sand! An manchen Stellen mussten wir alle Register im Rally-G ziehen um uns nicht im weichen, tiefen Sand festzufahren.

Nach einem kurzen Service, Ölkontrolle, Auftanken, Scheiben säubern und - ganz wichtig - Luftfilter ausblasen ging es auf in die 3. Wertungsprüfung. Die Streckenführung war etwas einfallslos, da wir bis zur 6. Wertungsprüfung am Samstagabend immer die gleichen Runden von WP 1 & 2 drehten. Bevor unser Rally-G über Nacht in den Parc Ferme kam, wurde das "Sport-G-rät" vom Sand befreit und einem grossen Check unterzogen.

Abends standen dann die Ergebnisse des Tages fest: Platz 2 in der Klassenwertung, und Platz 9 in der Gesamtwertung. Nach hinten hatten wir kein grosses Zeitpolster auf den Drittplazierten.

Sonntagmorgen um 6:00 Uhr aufstehen, 8:08 Uhr war Start zur 7. WP. Bis auf die Kürzung von 3 Kilometern der letzten Schleife (Streckenabschnitt war nicht mehr befahrbar) waren die Sonderprüfungen identisch mit der Streckenführung vom Vortag und brachten nicht wirklich eine Abwechslung.

Kurz nach 17:00 Uhr kamen wir im Service, mit viel Applaus unserer zwei Servicedamen, ins Ziel. Platz 2 in der Challenge-Klasse war uns sicher und wir freuten uns schon auf die Siegerehrung und einen weiteren Pokal...wir konnten es kaum erwarten bis die Challenge-Klasse aufgerufen wurde. Leider vergass man Diese aber bei der Siegerehrung! So standen wir etwas verstört da, wussten nicht, was hier eigentlich los war. Auch eine zweistündige Diskussion mit der Organisation brachte kein Licht ins Dunkel. Ohne Pokale aber mit unserer Leistung sehr zufrieden, fuhren wir nach Hause. Danke ans Serviceteam (weiblich) für eine super Arbeit Teamreport Ende.

Das Team belegte "Platz 2" in der Challenge-Klasse und "Platz 7" in der Gesamtwertung. Weitere Informationen über das Team finden Sie auf der Team-Webseite [ www.los-osos.de ].

Artikel vom 27.09.2009, Artikel: Redaktion/hs/Björn Hrabal

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA