Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Baja Spain: Premiere von Peterhansel bei X-Raid, 5 Autos am Start






Fünf Fahrzeuge des deutschen X-Raid BMW Teams werden an der Baja Spain Aragon 2009 starten, die als dritter Lauf zum FIA Baja Worldcup vom 24.-26. Juli im Nordosten Spaniens stattfindet. Das in Trebur ansässige Team gewann vor einigen Wochen bereits den FIA Marathonrally Worldcup - und das übrigens schon zum dritten mal. Die frischgebackenen Weltmeister Guerlain Chicherit und Tina Thörner runden mit den X-Raid Neuzugängen Stéphane Peterhansel und Joan "Nani" Roma, sowie dem Yser Racing Team aus Portugal das Aufgebot des hessischen Teams ab.

Peterhansel und Co-Pilot Jean-Paul Cottret absolvierten nach ihrem Wechsel im Anschluss der Transiberico einen ersten Test in Erfoud, Marokko. Ihren ersten Renneinsatz für das neue Team werden sie auf den heissen und staubigen Etappen der Baja Spain Aragon bestreiten. Das Duo konnte die Baja in Spanien bereits 2007 mit einem Mitsubishi gewinnen und rechnet sich auch dieses Jahr gute Siegchancen mit dem neuen Arbeitgeber aus.

Auch Roma gewann das spanische Rennen bereits mehrfach (vier Mal auf dem Motorrad und 2005 mit dem Auto). Zum zweiten Mal wird Roma hier von seinem erfahrenen, französischen Co-Piloten Michel Perin (vormals Volkswagen) unterstützt. Perin stand bei diesem Rennen bereits dreimal auf dem Siegertreppchen (1993,1995 und 1997 mit Pierre Lartigue).

Die zwei Neuzugänge werden die Baja nutzen um möglichst viel Erfahrung im neuen Fahrzeug zu sammeln. "Ich erinnere mich wie aussergewöhnlich mein erster Sieg in der Autowertung war und ich würde dieses Gefühl gerne noch einmal mit X-Raid erleben" äusserte sich Roma. "Bei meinem ersten Einsatz für das Team bei der Transsiberico war ich sofort vom Handling und der Kraft des Autos stark beeindruckt. Die Tests in Marokko waren ebenfalls sehr nützlich und ich freue mich auf meinen nächsten Einsatz."

Chicherit, Peterhansel und Roma hoffen, dass sie dem X-Raid Team den dritten Sieg innerhalb von sieben Jahren bei dieser Baja einfahren können. 2003 gewann Luc Alphand das Rennen in einem BMW X5 und Nasser Al-Attiyah konnte sich mit Tina Thörner durch ihren Sieg im letzten Jahr den Weg zum FIA Baja Worldcup ebnen.

"Wir haben eine starke Teamaufstellung und unser Ziel ist selbstverständlich ein Sieg bei dieser Baja. Es ist jedoch auch wichtig, dass Nani und Stephane mehr Erfahrung in unserem Auto sammeln", sagt X-raid Teamchef Sven Quandt. "Wir haben vor Kurzem Test in Marokko absolviert, bei dem die Fahrer insgesamt um die 3.000 km gefahren sind. Der Test zeigte uns, dass wir noch Einiges am Auto optimieren müssen und können, um die gewünschte Performance und Beständigkeit zu erzielen. Die Baja wird uns unserem Ziel näher bringen; Es wird jedoch nicht einfach werden dieses Event für uns zu entscheiden, da sich auch dieses Jahr wieder einige Topfahrer eingeschrieben haben und die Etappen sehr anspruchsvoll sein werden."

Filipe Campos und Jaime Baptista haben sich letztes Jahr bei der Baja Spanien, hinter Al-Attiyah und Roma, den dritten Platz sichern können und werden das portugiesische Yser Rallye Team, zu dem auch das Duo Bernado Moniz da Maia und Joana Sotto-Mayor gehören, anführen. Campos führte bereits bis zu seinem Unfall mehrere Etappen der Transiberico Rally vor einem Monat an, bei der da Maia sein bisher bestes Ergebnis im BMW X3 CC mit dem dritten Platz in der Gesamtwertung einfahren konnte.

Der Administration Check und das Scrutineering der diesjährigen Baja Spanien Aragon findet am Donnerstag, den 23. Juli und Freitag, den 24. Juli, statt. Die Off-Road Rallye wird zwischen Zaragoza, Huesca und Tervel am Samstag und Sonntag stattfinden.

Die Top 10 Starter auf der Baja Sapin Aragon

01) Boris Gadasin (RUS)/ Vladimir Demyanenko (RUS) Proto G-Force
02) Tonni van Deijne (NL)/Wouter Rosegaar (NL) Mitsubishi Pajero
03) Guerlain Chicherit (F)/Tina Thörner (S) BMW X3 CC
04) Joan Roma (E)/Michel Périn (F) BMW X3 CC
05) Stéphane Peterhansel (F)/Jean-Paul Cottret (F) BMW X3 CC
06) Filipe Campos (P)/Jaime Baptista (P) BMW X3 CC
07) Artem Varentsov (RUS)/Roman Yelagim (RUS) Toyota Land Cruiser
08) Jean-Louis Schlesser (F)/TBA Schlesser-Buggy
09) Rui Sousa (P)/Carlos Silva (P) Isuzu D-Max
10) Krzysztof Holowczyc (PL)/Jean-Marc Fortin (B) Nissan Navara

Artikel vom 21.07.2009, Artikel: Redaktion/hs/Thomas Quandt

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA