Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Brabus präsentiert in Genf ""Widestar"" auf Basis des Mercedes ML 63




Sportlich-dynamisch, exklusiv und leistungsstark: Diese drei Attribute beschreiben am besten den Brabus "Widestar". Das Sondermodell auf Basis des Mercedes ML 63 feiert auf dem Genfer Auto Salon 2007 seine Weltpremiere. Der Bottroper Autoveredeler präsentiert damit nicht nur die neue aufregende Breitversion für den SUV, sondern auch die neuen Monoblock E 23-Zoll Schmiederäder sowie die Brabus B63 S Leistungssteigerung für den ML 63 auf 550 PS / 404,8 kW.

Das "Widestar" Konzept, das natürlich auch für alle anderen aktuellen M-Klasse Modelle erhältlich ist, verbindet dynamische Optik mit maximaler Funktionalität. Die elegant geschwungenen Kotflügelverbreiterungen an Vorder- und Hinterachse machen das Allradauto um vier Zentimeter breiter. Davon profitiert nicht nur die Optik, sondern auch das Handling durch eine breitere Spur: Die speziell für die Breitversion massgeschneiderten, mehrteiligen Brabus Monoblock E Räder in der Dimension 11Jx23 besitzen einen geschmiedeten Stern und bieten damit eine optimale Symbiose aus Leichtbau und maximaler Festigkeit. Die neuen Leichtmetallfelgen werden mit Hochleistungsreifen im Format 315/25 R 23 bestückt.

Das Brabus Steuermodul für die serienmässige Airmatic Luftfederung legt das Fahrzeug um ca. 30 Millimeter tiefer, was ebenfalls zu einem sportlicheren Handling auf der Strasse beiträgt.

Darüber hinaus umfasst der "Widestar" Karosserieumbau Türaufsatzteile und Seitenschweller, die einen harmonischen Übergang zwischen den Kotflügelverbreiterungen schaffen. Komplette Schürzen ersetzen die Serienteile an Front und Heck. Die Frontspoilerstossstange mit drei markant geformten Kühllufteinlässen und vier integrierten Zusatzscheinwerfern verleiht der M-Klasse mehr Überholprestige und minimiert den Auftrieb an der Vorderachse. Die Heckschürze mit integriertem Diffusor und Ausschnitten für die vier Chromendrohre der Brabus Edelstahl-Sportauspuffanlage sorgt zusammen mit dem Heckspoiler für eine optimale aerodynamische Balance.

Durch die ausgewogene Aerodynamik ist der "Widestar" perfekt für eine getunte Variante des ML 63 geeignet. Dafür entwickelten die Brabus Motoreningenieure den B63 S Leistungskit. Das serienmässig 510 PS / 375 kW starke Achtzylinder-Triebwerk wird mit Sportluftfiltern und Hochleistungsmetallkatalysatoren sowie einer neu programmierten Motorelektronik mit speziellen Kennfeldern für Zündung und Einspritzung modifiziert. Daraus resultiert eine Leistungssteigerung um 40 PS / 31 kW auf 550 PS / 404,8 kW. Parallel wächst das maximale Drehmoment von 630 Nm auf 650 Nm an.

Dementsprechend verbessern sich die Fahrleistungen: Der Sprint auf Tempo 100 verkürzt sich auf 4,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit wird durch das Motortuning und die Installation der Brabus V/max-Unit von 250 km/h auf 275 km/h erhöht.

Um die aktive Sicherheit weiter zu optimieren, wird der Brabus "Widestar" auf Kundenwunsch mit einer Hochleistungsbremsanlage ausgestattet. Mit 12-Kolben Aluminium-Festsätteln und innenbelüfteten und gelochten 380 x 36 Millimeter Scheiben vorne und 355 x 28 mm Bremsscheiben mit 6-Kolben-Festsätteln an der Hinterachse werden Verzögerungsleistungen erzielt, die normalerweise reinrassigen Sportwagen vorbehalten sind.

Eine weitere Brabus Spezialität für die Mercedes M-Klasse sind exklusive Optionen fürs Interieur: Edelstahleinstiegsleisten mit beleuchtetem Brabus Logo, ein ergonomisch geformtes Sportlenkrad und lederbezogene Türaufsatzelemente als Upgrade zur Serienlederausstattung gehören genauso zum Programm wie exklusive Brabus Volllelerausstattungen in hochwertig verarbeiteten Kombinationen aus feinstem Mastik Leder und Alcantara.

Die vorderen Seriensitze werden mit speziellen Rückenverkleidungen ausgerüstet, die bis zu den Kopfstützen hochreichen. Sie nehmen 7-Zoll LCD-Monitore im 16:9 Format mit integriertem DVD-Player auf. Zusätzlich gibt es eine Variante mit elektrisch ein- und ausfahrbarem Edelholztisch.

Artikel vom 06.03.2006, Artikel: marathonrally.com/hs/Brabus

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA