HOME | KONTAKT | IMPRESSUM | WERBUNG | RSS
















NEWS & LIVEBERICHTE UEBERSICHT

NEWS & LIVEBERICHTE ARCHIV

MARATHONRALLY NEWSLETTER






Balkan-Breslau PHOTOS: Impressionen vom finalen Beachrace in Varna (72). | 21.09.2013


Balkan-Breslau TICKER: Die Rally ist beendet, warten auf die Siegerehrung. | 21.09.2013


Balkan-Breslau TICKER: Alle Teilnehmer in die letzte Etappe gestartet. | 21.09.2013


Balkan-Breslau TICKER: Guten Morgen vom letzten Rallytag in Bulgarien. | 21.09.2013


Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery vom Rundkurs nahe Stadt Sliven 2 (50). | 19.09.2013



















































SINGLE NEWS SECTION






Can-Am präsentiert neue Maverick 1000R SSV-Familie für das Modelljahr 2013



Das rundum erneuerte Can-Am Maverick 1000R Side-by-Side-Fahrzeug steht für branchenführende Leistung, präzises Handling und fahrerorientiertes Design. Das innovative Maverick 1000R Side-by-Side-Fahrzeug verfügt nicht nur über den leistungsstärksten Motor der Branche, sondern ist in seiner Klasse auch in Bezug auf Drehmoment, Beschleunigung und Leistungsgewicht führend.

Die leistungsstarke Konfiguration des Maverick Side-by-Side-Fahrzeugs wird durch eine einzigartige Rennsport-Vorder- und Hinterradaufhängung, einen stabilen Rahmen mit einer zentralen Mittelmotoranordnung und fortschrittlicher Ergonomie ergänzt und weiss so zu überzeugen. Dieses Maverick-Modell wird selbst grösste Offroad-Sportfans durch sein beispielloses, sportliches Styling und sein fahrerfreundliches Cockpit begeistern, beides ohne Frage ein Sinnbild für die Can-Am-Marke.

Angetrieben wird die Maverick 1000R-Familie der Side-by-Side-Fahrzeuge von einem bewährten, auf dem Side-by-Side-Markt konkurrenzlosen Rotax® 1000R V2-Motor. Der 101 PS (75 kW*) starke Motor ist in einem speziell für das Maverick Side-by-Side-Fahrzeug konzipierten sportlich abgestimmten Rahmen eingebaut. Bei der Entwicklung des Stahlrahmens wurde neben erstklassiger Traktion, athletischem Auftritt und einem perfekten Handling auch auf eine erhöhte Verwindungsfestigkeit im Vergleich zum Wettbewerb geachtet.

Eine revolutionäre und kompakte Einzelhinterradaufhängung (Trailing Torsional Independent) sorgt für mehr Traktion, während gleichzeitig das ungefederte Gewicht reduziert und bei Bodenunebenheiten stetiger Kontakt der Räder zur Fahrbahn gewährleistet wird – für ein wirklich berechenbares Fahrverhalten.

Strategisch entworfene Aussenflächen verleihen dem Maverick Side-by-Side-Fahrzeug eine einzigartige Optik, während das innovative und speziell entwickeltes Leistungspaket Besitzer mit beispiellosen Komfort- und Sicherheitsmerkmalen belohnt. Das Maverick Side-by-Side-Fahrzeug bietet nicht nur Freizeitspass, sondern ist dank des multifunktionalen hinteren Gepäckträgers mit LinQTM-Systemkompatibilität auch für echte Abenteurer geeignet.

Der neue Rotax 1000R V2-Motor mit 976 ccm, 101 PS bzw. 75 kW (Zulassung 15 kW - Euro 2 für EG-Modelle) ist leistungsstärkste Side-by-Side-Motor in der Branche. Diese flüssigkeitsgekühlte Maschine mit einer obenliegenden Nockenwelle verfügt über vier Ventile pro Zylinder und wird über eine 54-mm-Drosselklappe von Bosch und zwei VDO Siemens®-Kraftstoffeinspritzdüsen gespeist.

Die ausgeklügelte elektronische Kraftstoffeinspritzung sorgt unabhängig von der Aussentemperatur oder Höhenlage für eine maximale Motorleistung. Die Doppelauspuffanlage sorgt für diesen speziellen Sound, der von einem Side-by-Side-Hochleistungsfahrzeug zu erwarten ist. Das Ergebnis ist ein hochperformantes Side-by-Side-Fahrzeug, das mit dem besten Leistungsgewicht aufwartet, kraftvoll beschleunigt und hohe Leistung auf Abruf bereitstellt. All dies bei hervorragenden Vebrauchswerten.

Wenn ein Motor leichter atmen kann, liefert er mehr Leistung. Daher haben wir Lufteinlass, Verbrennung und Abgasstrang optimiert und so die Motoreffizienz gesteigert. Das Ergebnis: der 101 PS (75 kW) starke Rotax 1000R (Zulassung 15 kW – Euro 2 für EG-Modelle).

Diese Leistungsoptimierung ist durch ein erhöhtes Durchflussvolumen des Ansaug-Verteilerkanals und den Einsatz unabhängiger Ansaugrohre zur Feinabstimmung aller Zylinder gelungen. Ein Kopf mit hohem Durchfluss zur Optimierung der Verbrennungskammer mit grösseren Einlass- und Auslassventile und erhöhtem Kompressionsverhältnis (12,0:1) sowie eine strömungsoptimierte Doppelauspuffanlage sorgen für einen leistungsstärkeren und effizienteren Motor.

Die elektronische Drosselklappensteuerung (iTC) sorgt für eine gleichmässige Leistungsentfaltung, selbst wenn der Fuss des Fahrers in rauem Gelände auf dem Gaspedal springt. Das iTC-System – ausgestattet mit einem Kippschalter zur Auswahl von zwei Modi zur Drosselklappensteuerung – ist in der Lage, unerwünschte Stösse zu erkennen und dann das Eingangssignal zu filtern, was zu einem präziseren Ansprechen der Drosselklappe besonders bei niedrigen Geschwindigkeiten führt.

Der Fahrer kann zwischen einem progressiven Modus (Standard) und einem Sport-Modus wählen, der eine lineare Drosselklappensteuerung ermöglicht. Durch das System wird die Anzahl der beweglichen Teile im Fahrzeug verringert. Es ist ausserdem wartungsfrei, hat keine Kabel, die eingestellt, geschmiert oder ausgetauscht werden müssen, und besitzt eine erhöhte Lebensdauer.

Bei der Doppelauspuffanlage kommen abgestimmte Krümmerlängen und eine Resonatorkammer zum Einsatz, um den Durchfluss zu erhöhen und somit Leistung und Klang zu optimieren. Das erste geregelte Katalysatorsystem der Branche stellt eine emissionsoptimierte Verbrennung sicher und erfüllt die neuen EPA-/CARB-Vorschriften für im Jahr 2014 auf den Markt kommende Modelle.

Mit dem aktualisierten CVT-System wird ein neuer mit Zylon verstärkter Antriebsriemen präsentiert. Zylon ist ein Material, das sich im Vergleich zu herkömmlichen Riemen durch eine 1,6 Mal höhere Zugfestigkeit und eine grössere Druckfestigkeit des Riemens auszeichnet, so dass dieser kühler bleibt. Ein Dual-CVT-Auslassdesign steht zudem für kühlere Riementemperaturen - selbst unter extremen Bedingungen. Eine neu konstruierte Riemenscheibe mit grösserem Durchmesser sorgt für mehr Haltbarkeit. Die standardmässig vorhandene Motorbremse unterstützt Sie beim Abbremsen an Abhängen.

Das Maverick Side-by-Side-Fahrzeug verfügt mit 38 l über den grössten Kraftstofftank aller Side-by-Side-Sportfahrzeuge. Das sind 14 % mehr als der nächste Wettbewerber in diesem Segment, so dass sich Ihr Radius auf Erkundungsfahrten in der Umgebung erhöht.

Die Vorderradaufhängung mit Doppeldreieckslenker ermöglicht durch einen Federweg von 356 mm ein leistungsfähiges und präzises Fahrverhalten.

Die innovative TTA-Hinterradaufhängung beim Maverick 1000R Side-by-Side-Fahrzeug kombiniert ein kompaktes Design mit geringerem Gewicht und hoher Effizienz und stellt Motorsportfans die Leistung zur Verfügung, die sie fordern. Es handelt sich um eine kompakte Version einer Fünflenkeraufhängung, die Stösse beim Lenken verhindert und durch minimiertes Reifenscheuern für eine optimierte Stossdämpfung und Radbodenhaftung sorgt.

Darüber hinaus ist beim Maverick das ungefederte Gewicht am Heck geringer als bei anderen Side-by-Side-Sportfahrzeugen. Das System verfügt über eine Konfiguration mit doppelten Dreieckslenkern, bei der jeder Dreieckslenker als zwei Lenker fungiert und eine Spurstange als fünften Lenker einsetzt. Das Ergebnis ist ein kompakteres und leichteres Paket mit weniger Drehpunkten und Kugelgelenken, das mit reduziertem Spiel und Verschleiss eine längere Lebensdauer erreicht.

Zudem bietet es eine höhere Widerstandfähigkeit gegen Unterbodenschäden. Bei der Konstruktion der TTA Einzelhinterradaufhängung bestand das Ziel in der Optimierung der geometrischen Gewichtsverlagerung, um neben der Bodenhaftung auch die Stossdämpfung, Traktion und nicht zuletzt die Gesamtkontrolle über die Federung zu verbessern. Der Federweg beträgt 356 mm.

Das Can-Am Maverick Side-by-Side-Fahrzeug verfügt vorn und hinten über FOX Podium X Performance 2.0-Gasdruck-Huckepack-Stossdämpfer mit Druckstufen-verstellung und Vorspannungseinstellung, so dass eine Anpassung an unterschiedliches Terrain möglich ist. Da das Design einen Austausch zulässt, vereinfacht sich hierdurch die Wartung und der Abstimmung dienende Veränderungen.

Diese Stossdämpfer sind mit zwei Federhärten, einem grossen 15-cm-Huckepackbehälter, anschlagsempfindlicher Dämpfung, einem Gehäuse aus harteloxiertem Aluminium, geschmiedeter Huckepackdeckel, einem hartverchromten, wärmebehandelten Schaft, oberen und unteren Lagerböcken, einem im Rennsport entwickelten Kolben mit hohem Durchfluss und Spezialöl ausgestattet und liefern so optimale Leistung bei unterschiedlichen Temperaturen.

Der Rotax-Motor sitzt tief und nahe der Radstandmitte, was nicht nur eine Verbesserung der Gewichtsverteilung und Massenzentralisierung des Maverick Side-by-Side-Fahrzeugs, sondern auch eine schneller Reaktion auf Richtungsänderungen bedeutet. Die Mittelmotorkonfiguration führt zu einem niedrigen Schwerpunkt und trägt wie die übrigen Chassiskomponenten zu einem verbesserten Fahrverhalten in Kurven bei. Gepaart mit einem 214 cm langen Radstand und einer Breite von 162,5 cm erweist sich der Maverick als agiles Fahrzeug, das genauso zuverlässig and Vertrauen erweckend wie leistungsstark und dynamisch ist.

Das Maverick 1000R Side-by-Side-Fahrzeug ist mit einem neuen Rahmen ausgestattet, der im Vergleich zu unseren schärfsten Konkurrenten mehr Steifigkeit bietet. Ein verwindungssteifer Rahmen kann das Handling verbessern, da so die Federung des Fahrzeugs ordnungsgemäss und präziser funktioniert.

Der Maverick verfügt insgesamt über 30,5 cm Bodenfreiheit und sorgt so für optimale Leistung auf schwierigem Terrain. Federung und Rahmen sind so konzipiert, dass das Fahrzeug in unwegsamem Gelände zuverlässig reagiert und sich auch bei sportlicher Fahrweise in Kurven weiterhin präzise verhält.

Das Vierscheiben-Bremssystem des Maverick 1000R Side-by-Side-Fahrzeugs umfasst vorn hydraulische 214-mm-Scheibenbremsen mit Doppelkolbenbremssättel und hinten hydraulische 214-mm-Scheibenbremsen mit Einkolbenbremssattel und entfaltet damit eine beeindruckende Bremskraft.

Diese eleganten Aluminiumgussfelgen ohne Radstern wurden computeroptimiert, um strategische Bereiche stabiler und haltbarer zu gestalten, während an anderen Stellen auf überschüssiges Material zur Reduzierung des ungefederten Gewichts verzichtet wurde.

Die sechslagigen Maxxis-Bighorn-2.0-Radialreifen mit ihrem ungerichteten Profil (EG-Zulassung für EG-Modelle) stehen für eine äusserst langlebige Karkasse bei geringerem Gewicht und tragen so zu einer Reduzierung des ungefederten Gewichts bei. Diese Reifen bieten hohen Abrollkomfort, Zuverlässigkeit auf unterschiedlichem Untergrund, robuste Stollen und ein leistungsfähiges Profil für sichere Fahrten.

Das BRP-exklusive Visco-Lok Frontdifferential-System ist, bei Auswahl des 4x4-Modus, ein progressive Vorderachssperrdifferential. Das System überträgt schrittweise und automatisch mehr Kraft auf das Vorderrad mit der besseren Traktion – automatisch, ohne dass der Fahrer auch nur einen Finger rühren muss. Des Weiteren treten keine vertikalen Radschwingungen und kein Hochziehen der Antriebswelle auf, so dass das Fahrzeug stets beherrschbar und äusserst einfach zu steuern bleibt. Visco-Lok bietet eine progressive Sperrung ohne Drehzahl- oder Geschwindigkeitsbegrenzer.

Das Can-Am Maverick 1000R Side-by-Side-Fahrzeug verfügt über ein grosszügig angelegtes Cockpit, das auf die Bedürfnisse von Fahrern unterschiedlicher Grösse zugeschnitten ist. Verarbeitungsqualität und Gestaltung sind dabei branchenführend. Das Design sorgt durch einfacheres Ein- und Aussteigen, mehr Raum im Cockpit sowie eine grössere Beinfreiheit für perfekten Komfort beim Fahren. Fahrerorientierte Ergonomie bedeutet verstellbare Komfortausstattung, leicht zu erreichende Bedienelemente, integrierte Sicherheitsfunktionen und beispiellose Vielseitigkeit. Ein Side-by-Side-Fahrzeug muss auch dem Beifahrer ein ähnliches Erlebnis bieten, durch ein Raumdesign, mit dem sich der Beifahrer eins mit dem Fahrzeug fühlt.

Die Sitze im Maverick sind abnehmbar und frei stehend. Sie bieten Ihnen und Ihrem Beifahrer nicht nur während der Fahrt, sondern auch am Lagerfeuer am Ende eines langen Tages höchsten Komfort. Dank der Lendenwirbelstütze und Seitenstütze müssen Sie selbst in unwegsamstem Gelände nicht auf Bequemlichkeit verzichten.

Zusammen mit der Lendenwirbel- und Schulterstütze sorgen die Vollpolstersitze bei sportlicher Fahrweise für Seitenführung und ermöglichen ein einfaches Ein- und Aussteigen. Der Fahrersitz ist ohne Werkzeug nach vorne und hinten verstellbar und lässt sich so problemlos an verschiedene Fahrer und Fahrstile anpassen. Das höhenverstellbare Lenkrad kann ebenfalls ohne Werkzeuge verstellt werden. Die Anzeige des Maverick ist in der Lenksäule integriert, so dass sie für eine verbesserte Sicht mit dem Lenkrad geschwenkt (angehoben oder abgesenkt) wird.

Die Maverick-Reihe von Side-by-Side-Fahrzeugen ist in Bezug auf den Haltegriff für Beifahrer ähnlich wie das Can-Am Commander-Modell konfiguriert und verfügt über eine Haltestange sowie eine linke Haltestange. Das duale Handgriffdesign ist durch ergonomisch geformte Komponenten und eine optionale Handablage für höchsten Komfort und Bequemlichkeit gekennzeichnet.

Die Konstruktion der aus 5 cm starkem, hochfesten Stahl bestehenden Überrollvorrichtung der Side-by-Side-Fahrzeuge der Can-Am Maverick-Familie stützt sich auf den Branchenstandard für Überrollvorrichtungen ROPS (Roll-over protective structure).

Damit weder das Blickfeld des Fahrers noch des Beifahrers gestört wird, lassen sich die Seitennetze am Maverick über eine Einrastvorrichtung einfach öffnen und schliessen. Steigen Sie einfach ein und aus mit diesem einhändig einrastbaren System.

Der hintere Multifunktions-Gepäckträger ist mit dem LinQ-Schnellmontage-Zubehörsystem kompatibel. Gepäckbehälter, Gepäckträgeraufsätze, Taschen usw. können so schnell angebracht oder wieder abgenommen werden. Durch die optionale Auskleidung erhalten Sie sogar noch mehr Stauraum und sind so flexibler. Die Gepäckträger besitzen eine integrierte rutschsichere Oberfläche und hochgezogene Ränder für eine optimierte Sicherung der Ladung. Zahlreiche Aussparungen und Öffnungen verbessern die Möglichkeit zur Befestigung von Verzurrgurten und Gummiseilen. Der hintere Gepäckträger hat eine Tragfähigkeit von 90,7 kg.

Der Stauraum an Bord umfasst ein 17,2 l grosses Handschuhfach sowie ein 13,1 l grosses Staufach unter dem Fahrersitz. Der Maverick verfügt über praktischen und vielseitigen Stauraum im Cockpit, so dass Sie alle wichtigen Dinge unterwegs stets griffbereit haben.

2012/09/18 | 14:19 CET | ARTICLE: MR/HS/HEINRICH


























Hellas Rally VIDEO: Impressionen von der Hellas Rally Griechenland 2013 | 04.10.2013 16:22 |

Libya Rally 2014 VIDEO: Official trailer of the Libya Rally Morocco 2014 | 23.09.2013 13:50 |

Balkan-Breslau RESULTS: Final Overall Results after SS08 Shkorpilovtsi | 21.09.2013 19:33 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Impressionen vom finalen Beachrace in Varna (72). | 21.09.2013 16:21 |

Balkan-Breslau TICKER: Die Rally ist beendet, warten auf die Siegerehrung. | 21.09.2013 16:07 |

Balkan-Breslau TICKER: Alle Teilnehmer in die letzte Etappe gestartet. | 21.09.2013 12:33 |

Balkan-Breslau TICKER: Guten Morgen vom letzten Rallytag in Bulgarien. | 21.09.2013 10:31 |

Balkan-Breslau RESULTS: Top 5 Tageswertung Donnerstag alle Klassen | 19.09.2013 21:37 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery vom Rundkurs nahe Stadt Sliven 2 (50). | 19.09.2013 19:58 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery vom Rundkurs nahe Stadt Sliven 1 (50). | 19.09.2013 19:56 |

Balkan-Breslau: Teilnehmer beenden Donnerstags-SS zum Schwarzen Meer. | 19.09.2013 17:46 |

Balkan-Breslau RESULTS: Top 5 Results stage Wednesday all classes | 19.09.2013 00:40 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Galleries of the stages Starosel and Sliven 2 (48). | 18.09.2013 23:37 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Galleries of the stages Starosel and Sliven 1 (70). | 18.09.2013 21:43 |

Balkan-Breslau: Interner Crash der Israelis und Stories vom Dienstag. | 18.09.2013 21:05 |

Balkan-Breslau: Teilnehmer beenden Mittwochs-Etappe mit sehr viel Wasser. | 18.09.2013 18:05 |

Balkan-Breslau TICKER: Montags-Etappe beendet - über Staub und Steine. | 16.09.2013 17:21 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery from Stage Sunday Teteven-Starosel 2 (53). | 16.09.2013 00:13 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery from Stage Sunday Teteven-Starosel 1 (52). | 16.09.2013 00:08 |

Balkan-Breslau RESULTS: Last Minute Top-3 results Teteven-Starosel | 15.09.2013 23:56 |

Balkan-Breslau: Teilnehmer am Sonntag mit S2 von Teteven nach Starosel. | 15.09.2013 21:59 |

Balkan Breslau TICKER: Die ersten Teilnehmer sind im Camp - Interviews. | 15.09.2013 00:10 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery from the Prologe near Teteven 2 (52). | 14.09.2013 23:45 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery from the Prologe near Teteven 1 (52). | 14.09.2013 22:26 |

Balkan-Breslau TICKER: Politiker und ein rallyfahrender Bürgermeister. | 14.09.2013 19:59 |

Balkan-Breslau PHOTOS: Gallery from the Briefing and camp scenes (75). | 14.09.2013 19:52 |

Balkan-Breslau TICKER: Fritz Becker "Wir versuchen einen neuen Motor..." | 14.09.2013 17:30 |

Balkan-Breslau TICKER: Showstart mit politischer Prominenz - Nachtetappe. | 14.09.2013 16:09 |

Balkan-Breslau TICKER: Willkommen in Bulgarien - der Prolog ist beendet. | 14.09.2013 14:52 |

Land Rover Experience: Range Rover fahren von Berlin bis nach Mumbai. | 11.09.2013 17:37 |

Hungarian Baja: Doppelsieg für X-raid - Nani Roma gewinnt vor Holowczyc. | 27.08.2013 21:07 |

Hungarian Baja: Quandt - "Wollen Team-Führung im World Cup ausbauen". | 14.08.2013 22:15 |

Dakar Rally 2014 VIDEO: Toyota Hilux test session in der Namib Wüste | 13.08.2013 01:56 |

Balkan Breslau VIDEO: Teaser der Balkan Breslau Rally 2013 in Bulgarien | 13.08.2013 01:03 |

Hungarian Baja: Drei deutsche Teams neben Stars wie Roma & Peterhansel. | 12.08.2013 23:34 |

Libya Rally: Belgische Amateurrally startet im April erneut in Marokko. | 11.08.2013 13:38 |

BITD 2013: Armin Schwarz und AGM starten beim "Vegas to Reno" Rennen. | 09.08.2013 18:43 |

GORM 24 Stunden: Franz Heyer und Christian Stienen die Gesamtsieger. | 08.08.2013 20:14 |

GORM 24 Stunden: Zirbes Motorsport fährt im Hummer H1 Klassensieg ein. | 06.08.2013 21:46 |

East African Safari: Drei deutsche Teams bei Klassik Africa-Marathonrally. | 06.08.2013 19:56 |




























NEWS & LIVEBERICHTE




NEWS & RALLY ARCHIV




NEWSLETTER









FOTO LIVE GALLERIEN





FOTO DATENBANK




VIDEO CLIP GALLERIE




VIDEO LIVE STREAM




VIDEO YOUTUBE CH




PRINT MAGAZIN ORDER





IMPRESSUM & KONTAKT





RSS FEED








AUTOERSATZTEILE.DE




RACE-DEZERT.COM




RALLYGLOBAL.COM




RALLYRAID.ES




TERENOWO.PL




TODOTERRENO.PT










YOUTUBE CHANNEL




DAILYMOTION CHANNEL




FACEBOOK GROUP















HOME | IMPRESSUM | KONTAKT | AGB | WERBUNG BEI MARATHONRALLY.COM

MARATHONRALLY EN | MARATHONRALLY HU | MARATHONRALLY BG

Copyright 2003 - 2013 | Alle Rechte vorbehalten marathonrally.com international
London | Hamburg | Budapest | Sofia | Cairo | Moscow | Kuala Lumpur
Adresse: marathonrally.com deutschland | Joern Schekahn | Gluckstrasse 74 A | 22081 Hamburg | Germany
Email:
INFO(AT)MARATHONRALLY.COM | Web: MARATHONRALLY.COM