Liveberichte und Fotos von Rallys und Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen















Sie befinden sich in den Einzelnews zur Central Europe Rally 2008. Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern. Durch einen Klick auf den Zurück-Link unter dem Artikel bzw. der Gallerie gelangen Sie wieder zur Central Europe Rally Übersicht.





Central Europe Rally: Grosses Durcheinander, Masuoka raus, Lohr raus




Im ersten Teil der dritten Etappe scheint es hinter den Werksteams drunter und drüber zu gehen. Der Start in die zweite Runde wurde für die Motorräder verschoben, da erneut Lkw in der Strecke stecken sollen. Die zweite Runde wurde zudem erneut auf 36 Kilometer gekürzt.

Auf ganz ungünstige Weise wurde heute die Premiere des Mitsubishi Diesel-Evo gestoppt. Hiroshi Masuoka musste an einer ungünstigen Stelle wegen eines Reifenschadens halten. Volkswagen-Pilot Carlos Sainz fuhr an ihnen vorbei, dachte, der Mitsubishi würde in einer Seitenstrasse stehen und wählte den falschen Weg. Nach wenigen Metern bemerkte Sainz seinen Fehler und setzte rückwärts zurück. Durch die schlechte Sicht bemerkte er nicht, das Masuoka´s Beifahrer Pascail Maimon mittlerweile ausgestiegen war und fuhr ihn an. Masuoka und Maimon konnten die Etappe beenden, im Camp jedoch wurde Pascal Maimon von Sanitätern abgeholt. Nach letzten Informationen soll sich Maimon bei dem Unfall das Bein gebrochen haben.

Erwischt hat es heute auch Ellen Lohr und Antonia de Roissard. Gegen 12:30 CET waren beide immer noch nicht im Camp. Die Gesichter im Fleetboard-Team deuteten auf schlechte Nachrichten - und tatsächlich: "Ellen hat ihr Auto in einem Fluss neben der Strecke versenkt" berichtet Teamchef Tino Schmidt, "wir wissen noch nichts Genaues, aber es soll wohl ein sehr tiefer Fluss gewesen sein."

Freude hingegen bei Robby Gordon nachdem er vernahm, das man es auf Platz 4 geschafft hat. "Wir hatten heute keine Probleme, es war ein wenig rutschig, aber das ging" grinst Gordon. "Mal sehen, wie es im zweiten Teil weitergeht. Die Werksteams scheinen heute ja eher Probleme zu haben."

Damit wird er vor allem wohl X-Raid BMW gemeit haben. Denn nicht nur Bruno Saby hatte heute Probleme mit dem Lüfter, auch Nasser Saleh Al Attiyah zeigte sich im Camp total enttäuscht. "Wir hätten so gut sein können" sagt der Qatari, "aber die Frontscheibe war dauern beschlagen, wir mussten immer wieder anhalten, um sie zu reinigen. Dadurch konnten wir auch nicht auf Angriff fahren. Wir haben einfach nichts gesehen, das Gefühl für das Auto war weg. Das macht keinen Spass. Wir wollen attackieren und können wegen so einem blöden Problem nicht angreifen. Ich will hier gewinnen und nicht testen."

Ausgeschieden ist auch der neue McRae Enduro, nachdem man sich gestern eine Radaufhängung in einem Schlammloch abscherte. "Wir haben bis tief in die Nacht gesteckt, sind erst gegen 2:00 Uhr nachts im Camp angekommen" berichtet "McRae Enduro"-Manager Barry Reynolds. "Wir haben es nicht mehr geschafft, das Auto wieder hinzubekommen. Das ist schade, aber es ist unser erstes internationales Rennen. Wir hatten uns sehr auf die Strecken in Veszprem gefreut, hier hatten wir getestet und die Strecke liegt unserem Auto. Aber das ist eben auch Racing und wir sind erst am Anfang."

Auch der einzige Bowler Nemesis ist heute vorerst ausgefallen, nachdem man sich die hintere Achsaufhängung zerstörte. Derzeit ist man fleissig am reparieren. Trotz gestrigen Überschlags wieder gut dabei ist hingegen Stephan Schott mit seinem Mitsubishi Pajero DiD. Schott kam heute gut durch den ersten Teil der Strecke und profitiert von den zahlreichen Ausfällen und "Liegenbleibern".

Derzeit ist noch unklar, wenn und wie es heute weitergeht. Wir werden Sie in den News auf dem Laufenden halten.

Artikel vom 22.04.2008, Artikel: Redaktion/hs








Zurück zur CER 2008 Übersicht
Back to CER 2008 Overview








Schnellnavigation: [ News Allgemein ]x[ Newsletter ]






















































 COPYRIGHT 2003 - 2008 MARATHONRALLY.COM | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | QATAR | ST. PETERSBURG | PRAHA | MANILA