Liveberichte und Fotos von Rallys und Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen















Sie befinden sich in den Einzelnews zur Central Europe Rally 2008. Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern. Durch einen Klick auf den Zurück-Link unter dem Artikel bzw. der Gallerie gelangen Sie wieder zur Central Europe Rally Übersicht.





Central Europe Rally: Mitsubishi startet mit Diesel-Prototyp




Mitsubishi eröffnet auf der "Central Europe Rally" ein neues Kapitel seiner durch zwölf Dakar-Siege gekrönten Motorsport-Karriere: Erstmals wird ein Mitsubishi Pajero Evolution mit Dieselmotor eine Marathonrally bestreiten.

Das in der MPR14 genannten neuesten Ausbaustufe des Allradprototypen eingesetzte 3-Liter-V6-Dieselaggregat leistet dank Turboaufladung 260 PS und stellt bullige 650 Nm Drehmoment zum Abruf bereit. Die Hubraumgrösse von drei Litern bietet einen idealen Kompromiss aus Leistung und Gewicht. Entwickelt wurde das Triebwerk hauptsächlich in Japan, während am Teamsitz in Pont de Vaux (F) der Einbau in das Chassis vorbereitet und durchgeführt wurde.

"Im Rallyraid-Sport sind die Turbodiesel mittlerweile die bessere Alternative. Was uns fehlt sind Kilometer - am liebsten im Wettbewerb" erklärte Mitsubishi-Cheftechniker Thierry Vardot gegenüber der Schweizer Zeitung MSA.

Eigentlich hatte Mitsubishi den Diesel-Start schon für die Dakar 2008 im Januar geplant (wir berichteten), doch in Portugal erschienen letzlich wieder nur die bekannten Benziner. Die "Central Europe Rally" sieht man nun als gute Chance, den Diesel gegen die Diesel-Konkurrenten von Volkswagen und X-Raid BMW zu testen - es gibt schliesslich nicht soviel zu verlieren, wie auf der Dakar, sollte es schieflaufen.

Obwohl letzte Tests in Frankreich positiv verliefen, geht man in Ungarn und Rumänien taktisch klug vor. Nur einer der drei eingesetzten Fahrzeuge wird mit V6-Turbo-Dieselmotor eingesetzt. Als Fahrer hat man den Japaner und Ex-Dakarsieger Hiroshi Masuoka auserwählt, der als grösster "Hitzkopf" in der Diamanten-Gruppe zählt - aber auch die grösste Erfahrung mitbringt. Um optisch noch nichts vorweg zu nehmen, pflanzt man den Diesel noch in einen MPR13-Pajero ein.

Doch glaubt man den Gerüchten, wird Mitsubishi ab der kommenden Saison (Dakar 2009) nicht mehr mit einem Pajero als Zugpferd fahren. "Alles spricht dafür, das Mitsubishi optisch auf das SUV Outlander setzt" heisst es aus französischen Kreisen. PR-taktisch wäre das ein schlauer Schachzug, denn der Pajero ist ein Selbstläufer, mit der Optik eines Outlander würde man aber eine weitere Zielgruppe erreichen. Zudem wird der Outlander als "C-Crosser" auch von Citroen und als "4007" auch von Peugeot angeboten.

Man könnte also - mehr oder weniger - nicht nur "drei Autos/Marken auf einen Schlag" promoten, sondern hätte auch einen Rallyraid-Trumpf im Ärmel. Denn nach einer langen Pause im Rallyraid-Sport plant auch Citroen mit dem C-Crosser einen Wiedereinstieg. Dabei wollen die Franzosen vorerst jedoch nicht mit hochentwickelten Prototypen, sondern in der seriennahen T2-Klasse punkten. Man würde also eine ideale Ergänzung zum Proto-Auftritt des Mitsubishi bilden.

Laut Gerüchten will man auf der Dakar 2009 gleich mit vier der neuen Diesel antreten, ein gewagtes Unterfangen. Denn Volkswagen und X-Raid haben in der Motorsport-Diesel-Technologie einen weiten Vorsprung. Ob Mitsubishi diesen Schritt also komplett wagt oder ersteinmal mit einem Benziner-/Diesel-Mixed-Team antritt, ist noch offen. Bis es soweit ist, wollen die Japaner mehrfach ausgiebig testen, die nächsten Starts sollen bereits auf der Baja-ähnlichen Rally Transiberico (2. FIA Marathonrally Worldcup Lauf) und auf der Baja Spain (FIA Baja Worldcup) stattfinden. Sollte die ASO den zweiten Lauf zur "Dakar Series" bereits in diesem Jahr lancieren, dürfte auch Mitsubishi mit dabei sein - um dann spätestens auf der UAE Desert Challenge den Diesel im neuen Gewand zu präsentieren.

Artikel vom 11.04.2008, Artikel: Redaktion/hs








Zurück zur CER 2008 Übersicht
Back to CER 2008 Overview








Schnellnavigation: [ News Allgemein ]x[ Newsletter ]






















































 COPYRIGHT 2003 - 2008 MARATHONRALLY.COM | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | QATAR | ST. PETERSBURG | PRAHA | MANILA