Liveberichte und Fotos von Rallys und Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen















Sie befinden sich in den Einzelnews zur Central Europe Rally 2008. Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern. Durch einen Klick auf den Zurück-Link unter dem Artikel bzw. der Gallerie gelangen Sie wieder zur Central Europe Rally Übersicht.





Central Europe Rally: Rally für das deutsche "Fleetboard"-Team beendet



Die Central Europe Rally ist für das Team "FleetBoard" vorzeitig beendet. Nachdem Ellen Lohr und Antonia de Roissard bereits am Dienstag die Segel streichen mussten, fiel am Freitag das zweite Einsatzfahrzeug einem technischen Defekt zum Opfer. Trotzdem zieht das Team ein positives Fazit. "Wir waren stark unterwegs und konnten als Privatteam gut mithalten", sagt Lohr. "Die Central Europa Rally war eine schöne Veranstaltung und eine gute Vorbereitung auf die Dakar 2009."

Lohr/De Roissard schieden auf der ersten Wertungsprüfung der dritten Etappe nach einem Unfall aus. Der Mitsubishi Pajero überschlug sich einen Abhang hinunter und blieb in einem Flussbett auf den Rädern stehen. Ein Kran konnte das Fahrzeug erst am späten Mittwochvormittag bergen. "Die Situation war für uns eine grosse Enttäuschung, denn die Bergungsaktion hat gerade einmal zehn Minuten gedauert", so Lohr. "Schade, dass der Kran nicht schneller kommen konnte. An unserem Fahrzeug waren lediglich die Scheiben beschädigt, wir sind aus eigener Kraft zurück nach Budapest gefahren."

Für Schott/Schmidt endete die Rally am Freitag auf dem Weg zum Etappenziel in Veszprem (Ungarn). Nach einem zweifachen Überschlag auf der zweiten Etappe am Montag und einem grossen Rückstand hatte sich das Fahrerduo mit guten Einzelergebnissen bis auf Position 43 nach vorne gekämpft. "Wir sind die letzten 20 Kilometer vor dem Etappenziel sehr behutsam gefahren, da unser Mitsubishi zu heiss wurde", sagt Schott. "Im Service stellten unsere Techniker dann eine defekte Zylinderkopfdichtung fest - wohl ein Folgeschaden von unserem Überschlag, nach dem wir einige Kilometer ohne Kühlwasser fahren mussten."

Die beiden Mitsubishi Pajero Einsatzfahrzeuge und die Service-Flotte, zu der auch ein neu aufgebauter Mercedes-Benz Sprinter zählt, machen sich nun auf die Heimreise. Nach der Rally ist vor der Rally und so beginnt das Team bereits in den nächsten Tagen mit der Vorbereitung auf die Dakar 2009.

Artikel vom 26.04.2008, Artikel: Redaktion/hs








Zurück zur CER 2008 Übersicht
Back to CER 2008 Overview








Schnellnavigation: [ News Allgemein ]x[ Newsletter ]






















































 COPYRIGHT 2003 - 2008 MARATHONRALLY.COM | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | QATAR | ST. PETERSBURG | PRAHA | MANILA