Liveberichte und Fotos von Rallys und Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen















Sie befinden sich in den Einzelnews zur Central Europe Rally 2008. Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern. Durch einen Klick auf den Zurück-Link unter dem Artikel bzw. der Gallerie gelangen Sie wieder zur Central Europe Rally Übersicht.





Central Europe Rally: Robby Gordon kommt doch - Bailey Streit



Lange war unklar, ob der US-Amerikaner Robby Gordon auf der "Europa-Dakar" - der "Central Europe Rally" (CER) - startet - nun ist es offiziell. Wie "Toyo-Tires"-Insiderin Julie Sediq (Hauptsponsor von Robby Gordon) und "TMC-Auto-Spezi" Jay Jones exklusiv gegenüber marathonrally.com verrieten, wird Robby Gordon definitiv in Ungarn und Rumänien starten.

Noch vor einigen Wochen war ein Start des amerikanischen Motorsport-Superstars unklar. Zur gleichen Zeit wie die CER läuft ein wichtiges "Nascar"-Rennen, bei dem Gordon antreten wollte. Noch im Februar liess Gordon´s PR-Chef Rob Harris verlauten: "Wir haben zwar genannt, aber die Teilnahme ist noch nicht fest. Wir haben ein wichtiges Rundstreckenrennen hier, daher ist die Teilnahme eher unwahrscheinlich. Wir machen es von den Wünschen unserer Sponsoren abhängig, ob wir starten." Schnee von gestern.

Anders als auf der Dakar wird Robby Gordon allerdings ohne seinen bisherigen Partner und Milliardär Ronn Bailey starten. Im Oktober vergangenen Jahres gaben beide eine dreijährige Dakar-Kooperation bekannt, die jedoch jüngst böse endete. Bailey (der zudem die deutsche Ellen Lohr auf der Dakar sponserte) und Gordon vestritten sich derart, das Bailey per Pressemitteilung den Bruch der frischen Kooperation ankündigte und sogar wortgewaltig mit rechtlichen Schritten gegen Gordon drohte.

Die Hintergründe des Streits sind unklar, die Aussagen unterschiedlich. Bailey warf Gordon vor, die Rally-Hummer wären gar nicht bereit für eine Dakar-Rally gewesen. Aus Gordons Team hörte man, Bailey hätte aus den angeblichen Terror-Drohungen gegen die Dakar Profit schlagen wollen und wäre damit auf´s Glatteis geraten, als immer mehr klar wurde, das eher politische Hintergründe als "der Terror" für die Dakar-Absage verantwortlich waren. Immerhin führt Bailey mit "Vanguard" eines der wichtigsten Security-Unternehmen der USA - eine Blamage wäre keinesfalls begrüssenswert gewesen.

Wie auch immer, Robby kommt und mit ihm sein aussergewöhnlicher "Hofstaat", der ungern eine Party auslässt. Offen ist jetzt nur noch, ob sich auch Milliardär Bailey in Europa blicken lässt - laut ASO hat er genannt und will kommen, offiziell sogar mit seinem (mit Gordon´s baugleichem) Hummer.

Doch ob er wirklich startet, ist offen. Jüngst gab Bailey bekannt, das er "als einziger US-Amerikaner" auf der Transorientale Rally von René Metge starten will. Doch wie schnell sich Aussagen ändern, sieht man am Beispiel Gordon...

Artikel vom 04.04.2008, Artikel: Redaktion/hs








Zurück zur CER 2008 Übersicht
Back to CER 2008 Overview








Schnellnavigation: [ News Allgemein ]x[ Newsletter ]






















































 COPYRIGHT 2003 - 2008 MARATHONRALLY.COM | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | QATAR | ST. PETERSBURG | PRAHA | MANILA