Liveberichte und Fotos von Rallys und Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen















Sie befinden sich in den Einzelnews zur Central Europe Rally 2008. Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern. Durch einen Klick auf den Zurück-Link unter dem Artikel bzw. der Gallerie gelangen Sie wieder zur Central Europe Rally Übersicht.





Central Europe Rally: Starten die "Gordon-Hummer" oder nicht?




Heisse Gerüchte ranken derzeit in den USA um den Start von Robby Gordon auf der Central Europe Rally Mitte bis Ende April in Ungarn und Rumänien. Kommen Robby Gordon und Ronn Bailey oder nicht? Jeder meint etwas zu wissen - doch die Geschichten gehen in die verschiedensten Richtungen. In einem Punkt sind sich die meisten jedoch einig: Robby Gordon und Ronn Bailey sollen sich zerstritten haben.

So berichtet der Herausgeber des Magazines "BajaFox", er habe mit Ronn Bailey anlässlich einer US-Veranstaltung gesprochen und dieser habe ihm bestätigt, das er und Gordon "keine Geschäfte mehr miteinander tätigen". Bailey liess offen, ob er die Central Europe Rally (CER) fahren würde, bestätigte aber, das er an der "Trans Orientale" im Sommer teilnehmen will - "mit meinem eigenen Wagen".

Nun ist ebenfalls offen, welches Fahrzeug denn nun "Baileys eigener Wagen" ist. Einer der Hummer oder sein alter SMG Buggy? Manche behaupten, beide Hummer gehören Robby Gordon, Andere widerum sprechen von Ronn Bailey als Besitzer eines der Hummer. Bailey selbst äussert sich laut "BajaFox" nicht gerade gut über den Hummer: "Die sind vor der Dakar nicht richtig getestet worden und waren auch noch nicht ganz fertig".

Streit oder kein Streit? Ein Hummer, beide oder keiner? Wem gehören die Hummer? Ein angeblicher "Insider" berichtet in einem grossen Forum, er wisse noch mehr. "Robby Gordon plant ein Team mit BJ. Baldwin". Baldwin ist eine der Offroad-Grössen in Amerika und bisher einer der härtesten Konkurrenten für Gordon auf der Baja 1000 und anderen Rallys. Bestätigt wird diese Aussage jedoch nicht.

Ein Blick in Robby Gordon´s Terminplan verheisst keine Teilnahme, denn am 20. April steht ein Nascar-Rennen auf dem Terminplan. Doch Gorson könnte aussetzen. Es liegt ein wenig mit am Sponsor General Motors (Hummer) - wenn der will, das Gordon startet, wird Gordon starten. Sicherheitshalber hat man den Rally-Hummer am vergangenen Wochenende ausgiebig getestet. Dennoch ist Gordon nicht gerade begeistert von der CER: "Das ist kein Ausgleich für die Dakar, vor allem nicht für die Sponsoren".

Bleibt ein offizielles Statement - doch auch das fällt nur knapp aus: "Alles was wir dazu sagen können ist, das Ronn Bailey mit seinem Hummer zum Start gemeldet ist. Ob er das dann durchzieht, ist seine Entscheidung" so Robby´s Pressesprecher Rob Harris gegenüber marathonrally.com, "aber die meisten sagen, das er nicht kommt." Wie das Verhältnis zwischen Robby und Ronn ist, vermochte er nicht zu sagen: "Laut Vertrag arbeiten die beiden beim Projekt "Dakar USA" noch zusammen." Auf den Test angesprochen meint Harris: "Das war ein erster Test für die Dakar 2009 in Südamerika - hier wollen wir auf jeden Fall teilnehmen."

Heiss auf einen Platz im Hummer ist auf jeden Fall der Amerikaner Chris Blais, bisher Experte auf dem Motorrad. Doch nach einem schweren Sturz im vergangenen Jahr will Blais auf´s Auto umsatteln, einen ersten Test bestritt er Ende vergangenen Jahres für "Volkswagen of America", als er gemeinsam mit Mark Miller in einem fast serienmässigen VW Touareg am legendären "Pikes Peak" Bergrennen teilnahm. "Wenn Robby einen Platz im Hummer frei hat, will ich den haben" meinte Blais jüngst im Forum des Online-Magazines [ www.race-dezert.com ].

Artikel vom 06.03.2008, Artikel: Redaktion/hs








Zurück zur CER 2008 Übersicht
Back to CER 2008 Overview








Schnellnavigation: [ News Allgemein ]x[ Newsletter ]






















































 COPYRIGHT 2003 - 2008 MARATHONRALLY.COM | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | QATAR | ST. PETERSBURG | PRAHA | MANILA