Liveberichte und Fotos von Rallys und Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen















Sie befinden sich in den Einzelnews zur Dakar Rallye 207. Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern. Durch einen Klick auf den Zurück-Link unter dem Artikel bzw. der Gallerie gelangen Sie wieder zur "Dakar Rallye Sonderbereich" Übersicht.





Dakar 2007: Coma nach Unfall raus, Etappensieg für Carlos Sainz





Die Dakar birgt immer wieder Überraschungen - das musste heute der Gesamt-Führende in der Motorradwertung, der Spanier Marc Coma, schmerzhaft erfahren. Coma machte einen Fehler, der ihm so gar nicht ähnlich sieht: Bereits bei Kilometer 57 verliess er die Idealroute und traf einen Baumstumpf, der ihn widerum gegen einen Baum katapultierte. Benommen stand Coma auf, wurde dann aber bewusstlos. Nach wenigen Minuten landete der Medical-Hubschrauber und brachte den Spanier ins Biwak, dort entschieden die Ärzte, Coma in ein Krankenhaus nach Dakar zu verbringen.

Durch Marc Coma´s Unfall - auch ein harter Rückschlag für das Repsol-KTM Team - rutscht nun Cyril Despres (Frankreich) vom Repsol-Konkurrenten Gauloises auf die erste Position vor, mit 35:28 Minuten dicht gefolgt von Teamkollegen und Landsmann David Casteu.

Keine grossen Überraschungen gab es heute bei den Pkw. Die Etappe gewann der Spanier Carlos Sainz im VW Race Touareg vor Stephane Peterhansel im Mitsubishi, Mark Miller fuhr erneut einen hervorrangenden dritten Platz ein. Freude bei Dessoude: Miguel Barbosa schaffte es heute als bester Nissan auf Platz 9 - zudem sind beide Nissan Navara Protos von Barbosa und seinem Kollegen Yvan Muller aus Frankreich (unterwegs mit René Metge) noch im Renne, ein Beweis für die gute Arbeit des französischen Dessoude-Rennstalles, der die Fahrzeuge auf Basis der ehemaligen Werks-Nissan aufbaute. Pech hatte heute der sympathische Nissan-Pilot Kristof Holowczyc vom polnischen Orlen-Team, der nach einem gingantischen Aufholkampf in den vergangenen Tagen seinen Nissan Navara heute aufs Dach legte.

Somit ergibt sich auch in der Gesamtwertung nichts Neues - Stephane Peterhansel führt mit einem Vorsprung von 11:15 Minuten auf seinen Teamkollegen und Vorjahressieger Luc Alphand. Auch im Zweikampf zwischen Jean-Louis Schlesser im Buggy und Nasser Saleh Al Attiyah im X-Raid BMW gibt es nichts Neues, der Qatari liegt nun knapp 31 Minuten hinter dem Franzosen, nachdem dieser von einer Zeitstrafe wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung Attiyahs profitierte, die der Veranstalter ASO verspätet dem Qatari Al Attiyah aufdrückte.

Volkswagen ist übrigens immer noch mit vier Fahrzeugen in der Wertung vetreten, auch wenn nur zwei Fahrzeuge vom Werksteam stammen. Bester Werks-Pilot ist Mark Miller, der sich den fünften Platz zurückholte, es folgt Privatier Carlos Sousa vom Lagos-Team auf Platz 7, Carlos Sainz auf Platz 9 und der Belgier Stephane Henrard im privaten VW Tarek auf Platz 10.

Artikel vom 19.01.2006, Artikel: Dakar-Live-Team/hs








Zurück zur Dakar 2007 Übersicht
Back to Dakar 2007 Overview















































 COPYRIGHT 2003 - 2008 MARATHONRALLY.COM | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | QATAR | PRAHA | MANILA