Liveberichte und Fotos von Rallys und Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen















Sie befinden sich in den Einzelnews zur Dakar Rallye 207. Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern. Durch einen Klick auf den Zurück-Link unter dem Artikel bzw. der Gallerie gelangen Sie wieder zur "Dakar Rallye Sonderbereich" Übersicht.





Dakar 2007: De Villiers "Der Tag wurde mit dem Etappensieg belohnt"



Für den dritten Etappensieg eines Race Touareg sorgte heute der Südafrikaner Giniel de Villiers mit seinem deutschen Beifahrer Dirk von Zitzewitz, der sich gegen Sainz/Périn um 25 Sekunden und den Franzosen Stéphane Peterhansel (Mitsubishi) um 3.18 Minuten durchsetzte und in der Gesamtwertung auf Rang zwei vorrückte. "Eine schöne Prüfung, aber ein ganz schön harter Tag, der immerhin mit dem Etappensieg belohnt wurde" freut sich der Südafrikaner. "Ich musste unzählige Motorräder überholen und bin dabei kein Risiko eingegangen. Ich folgte lange Zeit im Staub eines Mitsubishi. Erst als sich der Fahrer nach 130 Kilometern verbremste, kam ich vorbei. Die Strecke war sehr kurvig und steinig."

Carlos Sainz und sein französischer Copilot Michel Périn fuhren mit ihrem Race Touareg heute auf den zweiten Platz: "Eine absolut tadellose Etappe. Alles lief gut für uns, Michel hat überragend navigiert. Ich musste schätzungsweise 160 Motorräder überholen. Der dichte Staub hat diese Aufgabe nicht erleichtert" so der Spanier am Abend. Der bisherige Spitzenreiter Carlos Sousa mit seinem deutschen Beifahrer Andy Schulz (Lagos Team) komplettiert mit Rang drei die Dreifach-Führung von Volkswagen im Gesamtklassement.

Das Volkswagen Duo Mark Miller/Ralph Pitchford verbesserte sich vom siebten auf den fünften Gesamtrang. Der Finne Ari Vatanen fuhr auf der 648 Kilometer langen Etappe mit seiner italienischen Beifahrerin Fabrizia Pons die elftbeste Zeit. "Da wir nur von Platz 14 starteten, herrschte dichter Staub vor uns" berichtet der US-Amerikaner Miller. "Einige Bodenwellen haben wir kaum gesehen. Bis zur ersten Zeitkontrolle haben uns diese Bedingungen etwa vier bis fünf Minuten gekostet. Als ich einen Nissan überholte, sah mich der Fahrer wohl nicht und touchierte mich versehentlich auf der linken Fahrzeugseite."

Mit drei Etappensiegen und drei Führungstagen bleibt der Race Touareg so weiterhin ungeschlagen. Das freut vor allem Motorsport-Direktor Kris Nissen: "Mit dem ersten Tag in Afrika sind wir sehr zufrieden. Ein großes Lob an Michel Périn und Carlos Sainz, die die Strecke eröffnen mussten, trotzdem noch Zweite der Tageswertung wurden und die Führung übernahmen. Giniel und Dirk haben uns den dritten Tagessieg gesichert. Das Team hat ebenfalls einen Preis verdient: Es war so effizient, dass es heute als erste Mannschaft im Biwak war und unser Lager aufgebaut hat."

Auf der rund 1.150 Kilometer langen Strecke von Portimão in Portugal ins erste Afrika-Biwak nach Er Rachidia in Marokko mussten die Teilnehmer und der Begleittross verstärkt auf das Tempo achten, denn bei der Dakar gelten auf den Verbindungsetappen sowie bei Ortsdurchfahrten auf den Wertungsprüfungen aus Sicherheitsgründen strikte Tempolimits. Dass das vorgeschriebene Tempo auch eingehalten wird, kontrolliert der Veranstalter per GPS sowie die örtliche Polizei mit Radarpistolen. Bei einer Geschwindigkeitsübertretung gilt null Toleranz, Temposündern im Begleittross drohen harte Strafen bis zur Beschlagnahmung des Service-Fahrzeugs. Gegen eingeschriebene Teilnehmer können sogar Strafzeiten verhängt werden.

Nach dem Ende der zwei Europa-Etappen bereiten die Techniker von Volkswagen die vier Volkswagen Race Touareg 2 auf die Anforderungen der afrikanischen Pisten vor. In erster Linie wurde die Fahrwerksabstimmung verändert und die Standhöhe der Rally-Fahrzeuge angepasst.

Artikel vom 08.01.2007, Artikel: Dakar-Live-Team/hs/VW-Presse








Zurück zur Dakar 2007 Übersicht
Back to Dakar 2007 Overview















































 COPYRIGHT 2003 - 2008 MARATHONRALLY.COM | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | QATAR | PRAHA | MANILA