Liveberichte und Fotos von Rallys und Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen















Sie befinden sich in den Einzelnews zur Dakar Rallye 207. Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern. Durch einen Klick auf den Zurück-Link unter dem Artikel bzw. der Gallerie gelangen Sie wieder zur "Dakar Rallye Sonderbereich" Übersicht.





Dakar 2007: Fiat startet mit zwei Fiat Panda und Miki Biasion



Wenn am 06. Januar 2007 in Lissabon die legendäre Dakar startet, dann nehmen auch zwei Fiat Panda Cross die exakt 8.696 Kilometer lange Strecke bis in die senegalesische Hauptstadt in Angriff (marathonrally.com berichtete). Ein Unterfangen, für das die beiden in der Kategorie T2 gemeldeten Fiat entsprechend gerüstet sind.

Der Fiat Panda Dakar basiert auf der Cross-Version der Baureihe. Er wird von einem 77 kW (105 PS) starken 1.3-Liter-Multijet-Turbodiesel angetrieben. Der durchzugsstarke Motor überträgt seine bullige Kraft auf alle vier Räder, ein automatisch zuschaltendes Viscogetriebe samt Sperrdifferential garantiert auch bei der Fahrt über die Wüstenpisten ausreichend Grip. Dem für einen Kleinwagen ungewöhnlichen Einsatz angepasst wurde auch das Fahrwerk mit Einzelradaufhängung an allen vier Rädern samt individuell einstellbaren Stoßdämpfern (4fach vorn, 3fach hinten).

Der im Heckbereich voll verkleidete Fiat Panda Dakar wurde auch im Kofferraum (besser Ladeabteil) entsprechend seinem Einsatz aufgerüstet. Dort sind zwei Alu-Schienen (hilfreich nach dem Festfahren im Wüstensand), drei Ersatzreifen, ein Wasservorrat für das Team und eine Reihe wichtiger Werkzeuge untergebracht. Die beiden Fiat Panda Dakar werden von Miki Biasion mit Beifahrer Tiziano Siviero sowie einem Fahrer des Fiat Rally-Teams pilotiert. Die Fiat-Expedition wird begleitet von einem Sedici Servicefahrzeug, sowie drei Iveco-Lastwagen, die neben Ersatzteilen auch mit Mechanikern besetzt sein werden.

Sowohl Miki Biasion und Tiziano Siviero sind im Rallysport keine Unbekannten. Miki Bisasion machte sich vor allem im WRC-Sport einen Namen und startete in den vergangenen Jahren bereits mit einem Iveco-Lkw des italienischen "Motorsport Italia"-Teams. Mit ein Auslöser des Fiat Dakar-Startes ist der deutsche Thomas Holzknecht, auf dessen "Libya Desert Challenge" (LDC) 2006 erstmals zwei aehnliche Prototypen des kleinen Fiat starteten. Waehrend die beiden Panda auf der LDC fast nur mit Problemen zu kaempfen hatten, hofft Fiat nun, ausgereifter an der Start zu gehen. Wie auch immer, der Werbeeffekt ist dem italienischen Autokonzern auf jeden Fall sicher.

Artikel vom 11.12.2006, Artikel: marathonrally.com/hs/Fiat








Zurück zur Dakar 2007 Übersicht
Back to Dakar 2007 Overview















































 COPYRIGHT 2003 - 2008 MARATHONRALLY.COM | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | QATAR | PRAHA | MANILA