Liveberichte und Fotos von Rallys und Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen















Sie befinden sich in den Einzelnews zur Dakar Rallye 207. Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern. Durch einen Klick auf den Zurück-Link unter dem Artikel bzw. der Gallerie gelangen Sie wieder zur "Dakar Rallye Sonderbereich" Übersicht.





Dakar 2007: Mehr MAN-Trucks, Leihener und Brauwers bei X-Raid





Seit 1998 entscheiden sich mehr und mehr namhafte Werk- und Privatteams für Allrad-Lkw von MAN - darunter KTM, Volkswagen Motorsport, BMW X-raid und Mitsubishi. Hinzu kommen bekannte Privatteams wie zum Beispiel das Flex Dakar Team aus Ungarn, LUR ´O´ Dakar aus Frankreich oder Team Essers aus Belgien. In diesem Jahr startet auch erstmals die Portugiesin Elisabete Jacinto, bisher mit einem Renault Kerax unterwegs, für MAN Portugal mit einem in Deutschland aufgebauten M2000.

Das KTM Rally-Team um Manager Hans Trunkenpolz blickt auf eine erfolgreiche Dakar-Vergangenheit zurück: Mit sechs Siegen in Folge beherrscht der österreichische Hersteller seit 2001 die Motorradwertung der Dakar. In 2006 belegte KTM die Plätze eins bis acht.

Das erfolgreiche KTM-Motorsportteam vertraut bereits seit Jahren auf Lkw von MAN. TGA Sattelzugmaschinen bringen die Bikes zu den europäischen Rennstrecken, hochgeländegängige Zwei- und Dreiachser folgen den KTM-Maschinen bei der Dakar als "Mobile Eingreiftruppe": Die beiden T4-Trucks MAN LE 18.280 4x4 BB mit Werkzeugausrüstung und Ersatzteilen an Bord heften sich an die Fersen der KTM-Werksfahrer, um im Falle eines Falles mitten in der Wüste Reparaturen an den Motorrädern durchführen zu können. In den vergangenen Jahren erreichten die zweiachsigen Race-Trucks von KTM regelmässig Plätze unter den Top Ten - trotz ihrer Aufgabenstellung als Renn-Assistenz. Bei der Dakar 2006 belegten die beiden MAN des KTM-Teams die Plätze neun und zehn in der Truck-Wertung. Im Service setzt KTM insgesamt fünf MAN Lkw ein, darunter auch Allrad-TGA.

Bei der Dakar 2007 schickt Volkswagen Motorsport vier Race Touaregs an den Start. Als bewährter Partner seit dem Projektstart 2003 dabei: Zwei- und dreiachsige Allrad-Lkw von MAN, die neben den Ersatzteilen für die Race-Touareg auch die gesamte Ausrüstung tragen. Zwei MAN Lkw als direkte Unterstützung auf der Etappe und fünf MAN Lkw im Service sind notwendig, um die komplexe Logistik für das fast 100-köpfige Volkswagen-Team zu gewährleisten.

Auch X-Raid BMW setzt auf MAN. Im Rennen folgen dem weiss-blauen Tross zwei MAN LE 18.280 4x4 BB mit den notwendigsten Ersatzteilen, während im abendlichen Camp ein LE 18.280 4x4 BB mit Doppelkabine sowie drei TGA 28.480 6x6 BB mit der Werkstattausrüstung und alle Ersatzteilen auf die Ankunft der Rennfahrzeuge warten. Neu bei X-Raid in der Lkw-Crew sind gleich zwei alte Bekannte: Europa-Trucktrial Meister Holger Brauwers wird ebenso wie Berlin-Breslau Veranstalter Klaus Leihener einen der MAN pilotieren.

Der Dakar-Sieger in Serie kommt aus Japan, sein Fahrzeug wird im französischen Macon aufgebaut: Mitsubishi feierte bei der Dakar 2006 den sechsten Sieg in Folge und den elften Triumph insgesamt bei dem Wüstenklassiker. Nachdem bereits ein MAN 18.280 4x4 BB als T4 den schnellen Franco-Japanern hinterherhetzt, hat Mitsubishi für die Dakar 2007 seine Servicefahrzeug-Flotte auf MAN TGA 28.480 6x6 BB umgestellt. Die ersten drei Fahrzeuge sind bereits in Macon eingetroffen und werden derzeit beladen. Ob als schnelle T4 ab 2008 der TGA 18.480 4x4 BB eingesetzt wird, hängt von den Beobachtungen ab, die Jean-Paul Bosonnet während der kommenden Dakar akribisch dokumentieren wird.

Artikel vom 08.12.2006, Artikel: marathonrally.com/hs/MAN








Zurück zur Dakar 2007 Übersicht
Back to Dakar 2007 Overview















































 COPYRIGHT 2003 - 2008 MARATHONRALLY.COM | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | QATAR | PRAHA | MANILA