Liveberichte und Fotos von Rallys und Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen















Sie befinden sich in den Einzelnews zur Dakar Rallye 207. Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern. Durch einen Klick auf den Zurück-Link unter dem Artikel bzw. der Gallerie gelangen Sie wieder zur "Dakar Rallye Sonderbereich" Übersicht.





Dakar 2007: Peterhansel hofft nun auf Dünen in Mauretanien



Kein guter Tag für Mitsubishi - erneut fuhren "die Blauen" von Volkswagen vor den Japanern über die Ziellinie. Nani Roma hielt heute beim verunglückten X-Raid Piloten Guerlain Chicherit und verlor im Anschluss weitere Zeit bei einem Reifenwechsel, "mehr Zeit als bei einem Reifenwechsel üblich" so der Spanier. Das Resultat - ein abgeschlagener 14. Platz in der Tageswertung, in der Gesamtwertung liegt Roma nun auf Platz 7 mit über 37 Minuten Rückstand auf den Gesamtführenden Carlos Sainz.

Auch bei Hiroshi Masuoka lief es heute alles andere als gut, wie bei Stephane Peterhansel vor zwei Tagen machte ihm die Kuplung zu schaffen, die repariert werden musste. Das kostete den Japaner am ende satte 35 Minuten, dadurch beendete er die Etappe an 23. Position und ruschte in der Gesamtwertung auf Platz 10 ab.

Weiterhin zuversichtlich, aber langsam nervös ist Stephane Peterhansel: "Meine Tageszeit war heue nicht so schlecht, es war eine äusserst schnelle Etappe" berichtet der Franzose. "Ich hoffe jetzt, das wir in Mauretanien ein paar grosse Dünen bekommen, das könnte die Chance werden, wieder etwas Zeit zu gewinnen. In den letzten beiden Jahren war die Etappe, die wir morgen fahren, immer gut - aber wir wissen nicht, welche Strecke und morgen erwartet." Peterhansel und sein Beifahrer Cottret liegen in der Gesamtwertung nun auf Platz 5 hinter Luc Alphand und den Volkswagen von Sainz, De Villiers und Sousa.

Luc Alphand machte heute die Strecke zu schaffen - die er eigenen Vermutungen zufolge wohl mit dem falschen Luftdruck gefahren hat. "Wir hatten heute viel Kamelgras, sandige Pisten une kleine Dünen, irgendwie bin ich nicht so richtig vorwärts gekommen" so der Vorjahressieger. "Heute hat die Konkurrenz erneut stark gepuscht, ich hoffe, das wir das morgen wieder ausgleichen können".

Artikel vom 11.01.2006, Artikel: Dakar-Live-Team/hs








Zurück zur Dakar 2007 Übersicht
Back to Dakar 2007 Overview















































 COPYRIGHT 2003 - 2008 MARATHONRALLY.COM | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | QATAR | PRAHA | MANILA