Liveberichte und Fotos von Rallys und Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen















Sie befinden sich in den Einzelnews zur Dakar Rallye 207. Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern. Durch einen Klick auf den Zurück-Link unter dem Artikel bzw. der Gallerie gelangen Sie wieder zur "Dakar Rallye Sonderbereich" Übersicht.





Dakar 2007: Siebter Etappensieg für Volkswagen durch Carlos Sainz




Doppelsieg für Volkswagen auf der zwölften Etappe der Dakar: Werksfahrer Carlos Sainz aus Spanien und Beifahrer Michel Perin aus Frankreich gewannen mit ihrem Race Touareg die 484 Kilometer lange Etappe von Ayoun-el-Atrous in Mauretanien nach Kayes in Mali. Sie verbuchten einen Vorsprung von 3.53 Minuten vor ihren Markengefährten Carlos Sousa/Andy Schulz des Lagos-Team. Für Volkswagen war es der siebte Etappensieg, für den zweimaligen Rally-Weltmeister Sainz der dritte während dieser 29. Auflage der Dakar. Platz drei ging an den französischen Mitsubishi-Piloten und Vorjahressieger Luc Alphand.

"Nicht nur die Navigation war heute anspruchsvoll. Das Fahren auf der engen Strecke zwischen den Bäumen war alles andere als leicht. Manchmal ragte der Bewuchs so sehr auf die Strecke, dass wir hindurch fahren mussten, weshalb die Karosserie etwas verkratzt ist. Das Auto lief gut. Ich freue mich sehr über die Bestzeit, die dem Team gehört, denn es hat fantastisch gearbeitet" freut sich Carlos Sainz im Ziel.

Dem Volkswagen Werks-Duo Mark Miller/Ralph Pitchford gelang mit Platz acht in der Tageswertung ein Sprung nach vorn, obwohl die zwölfte Etappe von der schwierigen Navigation bis zu hohem Grasbewuchs viele Fallen für die Teams bereit hielt. In der Gesamtwertung überholte das Duo den zweimaligen Dakar-Sieger und Mitsubishi-Werkspiloten Hiroshi Masuoka aus Japan und liegt nun als bestplatziertes Volkswagen Team an fünfter Stelle. Sousa/Schulz sind weiterhin Siebte, Sainz/Perin verbesserten sich um eine Position auf den neunten Rang. Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz erreichten in ihrem Race Touareg mit 25.47 Minuten Rückstand auf Grund eines Navigationsfehlers den 22. Tagesrang und sind weiterhin Zwölfte der Gesamtwertung, die von Stephane Peterhansel (Mitsubishi/Frankreich) angeführt wird.

"Das war wirklich nicht unser Tag, denn wir verfuhren uns nach 200 Kilometern einmal gewaltig" meint hingegen Kollege Giniel de Villiers. "Wir folgten Motorrad-Spuren, aber dann standen wir vor einem Felsen. Die Motorrad-Fahrer kamen durch eine enge Schlucht durch, wir nicht, wir mussten umkehren. So haben wir heute 25 Minuten auf die Spitze eingebüsst."

"Wir sind zufrieden mit dem Etappen-Doppelsieg von Carlos Sainz und Carlos Sousa" berichtet Kris Nissen. "Die Fahrer waren exzellent, ihre Copiloten haben eine schwere Aufgabe gut gemeistert, denn die Navigation war schwierig in diesem unübersichtlichen Gelände. Es ist schön zu sehen, dass der Race Touareg auch auf diesen Strecke Top-Zeiten erreicht. Leider verloren Giniel und Dirk durch einen Navigationsfehler Zeit. Auf den übrigen Etappen wollen wir weiterhin zeigen, dass der Race Touareg die besten Zeiten führt, unsere Fahrer die besten sind und das Team auch nach zwölf harten Tagen und Nächten bis ins Ziel zuverlässig arbeitet."

Die Rallye Dakar ist für viel Arbeit und endlose Tage bekannt. Ab und an gibt es auch Zeiten, in denen nichts zu tun ist, etwa für Teammitglieder, die in den Service-Fahrzeugen auf den Verbindungsetappen hinter Fahrer und Beifahrer sitzen. "Wir wechseln uns im Fahrzeug meist mit Fahrern und beim Navigieren ab", erklärt Physiotherapeut Alexander Haus. "Wenn ich auf dem Rücksitz eine Pause habe, schlafe ich häufig, auch wenn das je nach Streckenbeschaffenheit nicht so einfach ist." Die einen schlafen, andere lesen. "Weil es im Biwak keine Tageszeitungen gibt, habe ich mir Bücher mitgenommen", erklärt Elektriker Jens Suhm. "Ich konnte schon Einiges lesen."

Artikel vom 18.01.2006, Artikel: Dakar-Live-Team/hs/VW Presse








Zurück zur Dakar 2007 Übersicht
Back to Dakar 2007 Overview















































 COPYRIGHT 2003 - 2008 MARATHONRALLY.COM | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | QATAR | PRAHA | MANILA