Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Dakar 2009: Für Carlos Sainz ist die Dakar eine Art Heimspiel




Wenn VW-Pilot Carlos Sainz am Ausgangspunkt der Dakar in Buenos Aires eintrifft, dann ist es für den Spanier wie die Rückkehr in seine zweite Heimat: Tennislegende Boris Becker hat den Tennisplatz in Wimbledon stets als sein "Wohnzimmer" bezeichnet - und mindestens das Gleiche darf für Carlos Sainz und die Rallye-Pisten in Argentinien gelten.

Allein dreimal gewann er in seiner ebenso langen wie erfolgreichen Karriere den argentinischen Lauf zur WRC Rally-Weltmeisterschaft. Und auch sonst fühlt sich der von seinen Fans liebevoll "El Matador" genannte Profi eng mit dem südamerikanischen Land und seinen Menschen verbunden.

"Ich habe in kaum keinem anderen Land eine so grosse Leidenschaft der Menschen für Motorsport erlebt wie in Argentinien", berichtet der 46 Jahre alte Madrilene, der mit Beifahrer Michel Périn (F) auf der Dakar antritt. "Ich freue mich auf die Rally dort und glaube, die ganze Familie des Marathonrally-Sports wird überrascht sein, wie gross die Begeisterung entlang der Strecke ist." Zumindest einen kleinen Heimvorteil erhofft sich Carlos Sainz, der in der Rallye-WM in den Jahren 1992, 2002 und 2004 in Argentinien triumphierte, in den kommenden Wochen: "Einen Vorteil habe ich ja - ich spreche Spanisch."

Und noch etwas spricht für eine erfolgreiche Mission des Spaniers: Blickt man auf einige Wegmarken seiner Laufbahn, dann war Sainz immer genau dann besonders stark, wenn es darum ging, sich schnell auf unbekannte Herausforderungen und neues Terrain einzustellen. 1996 debütierte die Rally Indonesien im WM-Kalender - Carlos Sainz siegte überlegen. 2003 feierte die Rally Türkei Premiere - wieder gewann Sainz auf Anhieb.

Ähnlich erfolgreich war auch Sainz´ Einstieg in den Marathonrally-Sport mit Volkswagen. Jetzt also Argentinien. "Nach allem, was wir gehört haben, erwartet uns eine sehr harte Rally mit noch höheren Temperaturen, als wir sie in Afrika erlebt haben. Wir haben Sand, wir haben Steine, wir haben Wüste und wir haben Wasser vor uns. Aber diese Bedingungen sind für alle gleich, und niemand kann von Erfahrungen profitieren."

Nach dem Titel im FIA Marathonrallye Worldcup 2007 gewann Sainz mit Volkswagen und seinem Copiloten Michel Périn in diesem Jahr bereits die Central Europe Rally und belegte den zweiten Platz beim Lauf zur Dakar-Series in Portugal. Gerne würde der Familienvater und Real-Madrid-Fan seiner Vita noch einen besonderen Erfolg hinzufügen: "Ich bin mir sicher, dass es eine tolle Dakar wird. Und natürlich gäbe es für mich nichts Schöneres, als in Südamerika den ersten Dakar-Sieg für Volkswagen zu erringen."

Artikel vom 17.12.2008, Artikel: Redaktion/hs/Uwe Baldes

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA