Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Dakar 2009: Freud und Leid bei den deutschen Amateuren

Die komplett neue Dakar in Südamerika wirbelt auch die Ergebnisse der deutschen Amateure durcheinander. Während Tino Schmidt und Phillip Tiefenbach bereits gestern ausfielen, schlagen sich die Teamkollegen und Dakar-Rookies Stephan Schott und Holm Schmidt hervorragend. Platz 65 hiess es heute für die beiden Deutschen, in der Gesamtwertung liegen sie nun auf Platz 56.

Pech heute bei Matthias Kahe und Dr. Peter Schünemann - aus bisher nicht bekannten Gründen fielen sie heute weit zurück und können quasi alle Ambitionen auf eine gute Platzierung abschreiben. Nur Platz 87 und 3:06 Stunden Rückstand sorgen nun für Platz 68 in der Gesamtwertung und insgesamt 3:23 Stunden Rückstand.

Alfie Cox aus Süadafrika und sein deutscher Beifahrer Jürgen Schröder schlugen sich im südafrikanischen BAT-Buggy tapfer, Platz 47 in der Etappenwertung und Platz 32 in der Gesamtwertung für das Mixed-Team.

Bei den Motorrädern ist derzeit (19:21 Uhr) noch unklar, was mit Christina Meier passiert ist. Bis zum Abend tauchte sie nicht in der Wertung auf, laut Iritrack wurden keine Zeiten ab CP2 gemessen. Norman Kronseder hingegen beendete die Etappe auf Platz 76, was ihn auf Platz 67 der Gesamtwertung bringt.

Keine Überraschungen aus deutsche Sicht gibt es bei den Trucks. Franz Echter im Werks-MAN landete heute auf Platz 13, in der Gesamtwertung ist er momentan der beste MAN mit Platz 11. Echter könnte wesentlich schneller - aber sein Hauptjob ist der schnelle Service von Hans Stacey - und der liegt bisher gar nicht gut im Rennen und liegt gesamt auf Platz 17.

Das Team Bäuerle/Baumann/Merkle liegt mit seinem MAN nach der 2. Etappe auf Platz 28, das Belgisch-Deutsche Trio Verbist/Goldberg/Damen (MAN) auf Platz 33, Matthias Behringer platzierte seinen MAN an 37. Position und das Spanisch-Deutsche Trio Pujol/Campos/Laukamp auf Platz 43. Das österreichische KTM-Serviceteam Reif/Pichlbauer/Holzl kam mit 4:30 Stunden Rückstand in der Tageswertung auf Platz 40, in der Gesamtwertung liegen die Österreicher auf Platz 51.

Artikel vom 04.01.2009, Artikel: Redaktion/hs

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA