Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Dakar 2009: Hintergrund: Die Logistik im Team Kahle/Schünemann




Was haben 30 Reifen, zwei Getriebe und ein Pritt-Stift gemeinsam? Ganz einfach. Sie begleiten das "HS RallyTeam" von Matthias Kahle und Dr. Thomas Schünemann zur Dakar 2009 nach Südamerika. Dreieinhalb Wochen vor Beginn der Wüstenrally gewährt das Team einen Blick in seine 38 Ersatzteil- und Materialkisten - und Copilot Schünemann erklärt, warum seine Packliste 173 Positionen umfasst.

Die Werksteams von Volkswagen und Mitsubishi verfrachten jeweils rund 50 Tonnen Ersatzteile, Werkzeuge und Ausrüstung in Richtung Buenos Aires. Werksunabhängige Privatiers wie das "HS RallyTeam" müssen zwar mit weitaus weniger Material auskommen - der Aufwand für das "Abenteuer Dakar" ist dadurch aber keineswegs geringer.

Voll beladen haben die Service-Trucks der holländischen Buggy-Schmiede "Fast&Speed", die den Honda-Renn-Buggy stellt, und der MAN-Race-Truck von Mathias Behringer am 26. November in Le Havre die Reise nach Südamerika angetreten. Allein für den Buggy von Kahle und Schünemann gingen 38 Kisten auf die Reise nach Argentinien. 30 der 38 Kisten sind vollgepackt mit Ersatzteilen - von der einfachen Unterlegscheibe bis hin zur kompletten Antriebswelle.

Alles, was zu schwer oder zu sperrig ist, wurde separat untergebracht. Dazu zählen die 30 Reifen (BFGoodrich) ebenso wie zwei Reservegetriebe, zwei Ersatzfrontscheiben und eine Kunststoffnase. Das "HS RallyTeam" führt praktisch alle Anbauteile des 285-PS-Buggy noch einmal separat mit.

Die übrigen acht Kisten sind mit Zelten, Luftmatratzen, Helmen und den persönlichen Gegenständen der Fahrer und Mechaniker gefüllt. Doch was nimmt ein Dakar-Pilot auf die grosse Reise mit? Copilot Schünemann gibt einen Einblick in seine 4 DIN-A4-Seiten und 173 Positionen umfassende Packliste, in der sogar die Position der Gegenstände innerhalb der Taschen festgelegt ist.

"Mit einer Urlaubsvorbereitung lässt sich so ein gigantisches Projekt wie die Dakar in keiner Weise vergleichen", erklärt Dr. Thomas Schünemann, der 2004 sein Marathonrally-Debüt gab und mit Platz drei bei der Transorientale 2008 seinen bisher grössten Erfolg feierte. "Monate vor der Rally setzt man sich schon hin und überlegt: Was brauche ich unterwegs, welche Sachen bringe ich wo unter? Da nimmt man einige Dinge sicherheitshalber gleich mehrfach mit. Wir können ja zwischendurch nicht mal schnell beim Supermarkt halten, um eine Flasche Shampoo oder einen Satz Batterien zu kaufen."

Für den Buggy hat Schünemann neben Helm, Headset und HANS-System (Schutz des Hals- und Nackenbereichs) einen schwarzen Beutel und einen grauen Rucksack vorgesehen. Darin sind die "lebensnotwendigen" Utensilien des Copiloten enthalten: U.a. Bleistifte, farbige Marker, Pritt-Stift und Papierschere für das Road-Book sowie Staubmaske, Schraubenzieher und Kopflampe für Reparaturen auf den Wertungsprüfungen. Ebenfalls absolut unverzichtbar für den Navigator: Leatherman, Seitenschneider, Kabelbinder und Kompass (im Notfall).

Alle anderen Utensilien, die Thomas Schünemann in den 15 Tagen der Dakar 2009 begleiten, sind in drei weiteren Taschen untergebracht und werden von den Lastwagen transportiert. Die Liste beginnt mit profanen Dingen wie einer Zahnbürste und führt über eine vollständige Reiseapotheke bis hin zu Schlafsack, Luftmatratze und Zelt. Mit Ausnahme von Essen und Getränken muss sich jeder Dakar-Teilnehmer zwei Wochen lang selbst versorgen. "Beim Gepäck gibt es kaum Unterschiede zur bisherigen Dakar in Afrika", erklärt Schünemann. "Ich habe nur einen Punkt von der Liste gestrichen: die Malaria-Prophylaxe. Die brauche ich in diesem Teil Südamerikas nicht."

Artikel vom 11.12.2008, Artikel: Redaktion/hs/Daniela Welter

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA