Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Dakar 2009: Jordi Viladoms gewinnt bei den Motorrädern

Lesen Sie mehr im grossen Dakar-Sonderbereich: [ www.marathonrally.com/dakar ] Auch wenn die heutige Wertungsprüfung um über 200 Kilometer verkürzt wurde - es war schliesslich doch der längste Tag für die Teilnehmer. Immer wieder musste der Start der Stage wieder verschoben werden, dichter Morgenbebel sorgte dafür, das die Helikopter nicht starten konnten. Trotz Kürzung der Strecke wurde es hart - es ging mitten durch dielangen Dünen der Atacama-Wüste, die neben der Strecke höchste Ansprüche an die Navigation stellte.

Unter leicht bewölktem Himmel starteten die Motorradfahrer also verspätet in die 10. Etappe, einem grossen Rundkurs mit Start und Ziel im direkt zwischen den Bergen gelegenen Biwak in Copiapo. Als fünfter Starter brauchte Titelverteidiger Cyril Despres gut 100 Kilometer um auf die vor ihm gestarteten Frans Verhoeven, David Frétigné, Marc Coma und Francisco Lopez aufzuschliessen, dabei fuhr er gleich an gleich vier Messpunkten die Bestzeit.

Das Blatt sollte sich jedoch ab Kilometer 300 radikal wenden. An der Spitze liegend führte Cyril Despres seine Verfolger Coma und Lopez nach einem Navigationsfehler auf eine falsche Fährte. Die Folge: Jordi Viladoms und Alain Duclos (Frankreich, KTM), die später gestartet waren, profitierten von der Situation und holten sich bei Kilometer 423 die besten Zeiten und einen sauberen Vorsprung auf die nun Folgenden.

Es blieb noch der schwierigste Dünenabschnitt, der aber auf das Duo an der Spitze keine Wirkung zeigte. Jordi Viladoms, der vor zwei Jahren die Etappe von Zouerat gewann, setzte sich durch und verbuchte seinen zweiten Sieg bei einer Wertungsprüfung der Dakar. Er siegte mit 1:06 Minuten Vorsprung auf den Franzosen Alain Duclos und 8:29 Minuten auf den Portugiesen Helder Rodrigues (KTM).

In der Gesamtwertung hält sich dennoch Marc Coma vor Despres an der Spitze. Der Katalane verliert 3:37 Minuten auf den zweifachen Sieger der Dakar Despres, macht aber Boden gegenüber David Frétigné gut, der mittlerweile 1:24 Stunden (!) Abstand auf den Erstplatzierten hat. Der Yamaha-Pilot wurde heute ebenfalls während der Navigation auf eine falsche Fährte gelockt.

Artikel vom 13.01.2009, Artikel: Redaktion/hs

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA