Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Dakar 2009: Kris Nissen - "Enorme innere Ruhe und Zuversicht im Team"

Entscheider, Stratege und Motivator: Kris Nissen ist als VW Motorsport-Direktor für den Einsatz von vier Race Touareg bei der Dakar verantwortlich. Der 48-Jährige spricht vor der Premiere des Wüstenklassikers in Argentinien und Chile vom 03. bis 18. Januar über die Vorbereitung, die Ziele und die Faszination der "Dakar", bei der Carlos Sainz/Michel Périn (E/F), Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (ZA/D), Mark Miller/Ralph Pitchford (USA/ZA) und Dieter Depping/Timo Gottschalk (D/D) für den Wolfsburger Automobil-Hersteller an den Start gehen.

MR: "Als Ziel hat Volkswagen bei der Dakar in Südamerika den Gesamtsieg ausgegeben. Der selbst auferlegte Druck ist also hoch - was lässt Sie als Sportchef dennoch ruhig schlafen?"

Nissen: "Wir haben eine wirklich gute Vorbereitung hinter uns, haben mit dem Race Touareg ein äusserst zuverlässiges, im Detail weiterentwickeltes Auto, und auch die Fahrer und Beifahrer haben im Vorfeld der Dakar nichts dem Zufall überlassen. Wir wissen, dass wir innerhalb des abgelaufenen Jahres noch schneller geworden sind und trotzdem die Zuverlässigkeit erhöht haben. Bei unserem Roll-out in Buenos Aires am 29. Dezember war in der Konsequenz keine einzige Stellschraube mehr zu drehen. Auch in Sachen Logistik haben wir eine beachtliche Perfektion erreicht. Das alles sorgt im Team für eine enorme innere Ruhe und Zuversicht. Aber egal wie gut man vorbereitet ist: Diese Rally hat immer Überraschungen zu bieten, nur sind sie im Falle eines Falles leichter zu meistern."

MR: "Es hat Tradition, in das neue Jahr mit guten Vorsätzen zu starten. Welche Tugenden muss Volkswagen denn beherzigen, um bei der Rally Dakar erfolgreich zu sein?"

Nissen: "Beispielsweise, den Druck positiv zu nutzen. Viele erwarten von Volkswagen, nachdem wir zuvor schon nah dran waren, die Dakar 2009 zu gewinnen. Ich denke, dass die ganze Mannschaft sehr gut mit den Erwartungen umgehen kann. Darüber hinaus ist es wichtig, dass das Team jeden Tag hundertprozentig seine Leistungsfähigkeit abruft dann bin ich mir sicher, dass wir eine gute Chance auf den Gesamtsieg haben."

MR: "Was sind denn Gründe, die Dakar als Zuschauer auf jeden Fall zu verfolgen beispielsweise im Fernsehen oder im Internet?"

Nissen: "Die Vielfalt. Die Dakar spricht nicht nur die reinen Motorsport-Fans an, sondern auch Naturliebhaber, Abenteurer oder auch Menschen, die das Aussergewöhnliche, das Verrückte lieben. Es ist das härteste und längste Rennen, das es für Mensch und Material gibt. Die Dakar ist mit nichts anderem im Motorsport zu vergleichen. Und natürlich ist es ein Wettkampf auf allerhöchstem sportlichen Niveau, mit aussergewöhnlichen Fahrzeugen, wie dem Race Touareg, den Mitsubishi, den X-raid-BMW oder dem Hummer von Robby Gordon."

MR: "Als Sportchef ist man wie ein Fussball-Trainer für das gesamte Team verantwortlich. Wie sorgt man eigentlich für möglichst grossen Zusammenhalt und für guten Teamgeist?"

Nissen: "Das ist richtig. Im Marathonrally-Sport und vor allem bei der Dakar kann man nur dann erfolgreich sein, wenn die gesamte Teamleistung stimmt. Das fängt damit an, dass jeder im Team eine Position hat, die er voll ausfüllen kann und gerne ausübt. Unser Team hat sich über Jahre gebildet und gefunden. Das geht nicht innerhalb weniger Tage oder Wochen. Wichtig ist auch der faire Umgang miteinander und dass jeder mehr als nur eine Aufgabe hat. Jeder muss bereit sein, seinen Kollegen zu helfen sonst können wir unser Ziel nicht erreichen. Wenn man beim Bild mit dem Fussball bleibt: Jeder muss einmal der Stürmer, der Mittelfeld-Regisseur sein oder auch für den Torhüter auf der Linie retten. In anderem Bereichen des Motorsports ist das nicht selbstverständlich in unserem Fall ist es nötig für den Erfolg. Das wichtigste ist: Unser Team lebt diesen Gedanken permanent."

Artikel vom 31.12.2008, Artikel: Redaktion/hs/Uwe Baldes

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA