Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Dakar 2009: Leonid Novitskiy startet von hinten durch

Lesen Sie mehr im grossen Dakar-Sonderbereich: [ www.marathonrally.com/dakar ] Die ersten Tage der Dakar 2009 waren noch nicht so sein Ding - vor allem kleine Fehler in der Navigation passten manchmal nicht zum Speed des Fahrers. Bis in die hinteren Top 50 war man in den ersten Tage in der Gesamtwertung gerutscht, obwohl man eigentlich schnell unterwegs war. Das Pech gipfelte. nachdem man direkt neben dem Mitsubishi von Luc Alphand den BMW im nicht sichtbaren Tiefschlamm versenkte. Zu allem Überfluss brach auch noch Alphand´s Beifahrer Gilles Picard zusammen, für die beiden Franzosen war letztlich das Ende der Dakar 2009.

Trotz einer Magenverstimmung trat Leonid Novitskiy nach dem Ruhetag zur 8. Etappe an - und fuhr souverän auf Platz 18 der Gesamtwertung vor. Als blühte er neu auf, legten er und sein Beifahrer Oleg Tyupenkin gestern schliesslich ihre bisherige Meisterleistung hin, kassierten 8 Teilnehmer und platzierten den BMW auf Position 6 der Tageswertung. Die Belohnung in der Gesamtwertung: Platz 14.

Die Etappe war schnell und anspruchvoll. Dann die Schrecksekunde - sollten es für beide das Ende sein? Novitskiy erwischte bei hoher Geschwindigkeit ein tiefes Loch, schlug hart ein und beschädigte sich die linke Front des Fahrzeuges sowie Teile des Fahrwerks. Den Schaden bemerkten beide im Fahrzeug zuerst nicht und fuhren weiter, bis ein schleichender Platten beide zum kurzen Stop zwang. Hierbei entdeckten sie auch den Schaden, entschlossen sich aber, weiterzufahren.

Der Wagen hielt. "Die Landschaft war sehr schön, die Navigation aber schwierig" meinte Beifahrer Oleg Tyupenkin am Ende der Etappe, "das Roadbook hatte einige nicht eindeutige Passagen so das wir mehrfach kurz nach dem richtigen Weg gesucht haben." Dennoch, mit Platz 6 schafften sie es sogar vor den schnellsten Mitsubishi des Spaniers Nani Roma (Platz 7) - "das ist Motivation" so Novitskiy.

Artikel vom 13.01.2009, Artikel: Redaktion/hs

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA