Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Dakar 2009: Spannender war es nie - die neue "Diesel-Dakar"



Das Budget ist in diesem Jahr ein wenig schmaler - dennoch startet der Dakar-Titelverteidiger Mitsubishi mit gleich vier nagelneuen Racing Lancer auf der Dakar 2009. Nach X-Raid und Volkswagen setzt nun auch Mitsubishi auf Diesel. Ein guter Einstiegspunkt, denn vor allem in den höher gelegenen Strecken in Südamerika sind die Diesel den Benzinern noch einen Schritt mehr voraus - denn dort wo die Luft knapp wird, atmen die Benziner schwerer, haben dadurch eindeutige Leistungsverluste. Hinzu kommt das höhere Drehmoment - und die Diesel-typische "Kraft von unten heraus".

Wie knapp die Luft vor allen in den Anden werden kann, beweisen zahlreiche Teilnehmer, die sich aufwändig in Höhentrainings auf die seltene Lage vorbereiten. Volkswagen und X-Raid sind hier genauso aktiv wie Mitsubishi - jüngst gönnte sich Nani Roma aus Spanien nochmals ein Extra-Training, das er mit einem angenehmen Skiurlaub verband. Klare Vorteile hier also für Luc Alphand (Mitsubishi) und Guerlain Chicherit (X-Raid) - Alphand war mal Ski-Weltmeister, Chicherit ist immer noch aktiv. Bei einigen Teams ist man besonders pfiffig - man packt sicherheitshalber ein paar Flaschen Sauerstoff mit ein.

Zwölfmal gewann Mitsubishi die Dakar bereits - und ist damit unangefochtener Meister. Seit 2001 ist man in Serie ungeschlagen, seit 2003 versucht Volkswagen mit immensem Aufwand und Budget, den Titel streitig zu machen. Doch sind wir ehrlich, noch nie zuvor dürfte die Dakar so spannend werden wie 2009. Denn Mitsubishi hat einen Nachteil: Sie haben noch kaum Erfahrung mit dem Diesel. Volkswagen und X-Raid sind hier um Längen voraus. "Die Blauen" aus Wolfsburg liessen "die Roten" schon auf der Central Europe Rally kräftig schwitzen, danach gab es kein Aufeinandertreffen mehr. Und X-Raid hat nicht nur massiv aufgeholt, sondern tritt der Deutsch-Japanischen Armada (jeweils vier Fahrzeuge) gleich mit sechs X3CC entgegen.

Es wird also die "Diesel-Dakar" - denn egal welches Topteam die Nase vorn hat, neben dem Gesamtsieg steht dem Sieger der Dakar 2009 ein weiterer Titel zu: Der erste Gesamtsieg mit einem Diesel.

Achja, kleine Anmerkung am Rande: Auch wenn kaum deutsche Teilnehmer auf der Dakar an den Start gehen, Deutscher könnte die Rally eigentlich nicht sein. Volkswagen kommt aus Wolfsburg, X-Raid aus Trebur und MAN aus München. Und noch ein kleine Aufmerksamtkeit könnte den ahnungslosen Dakar-Zuschauer denken lassen, er sei auf einer deutschen Veranstaltung: Alle grossen Werksautos fahren mit deutschen Kennzeichen - und gleich zwei mit dem hessischen "GG" für Gross-Gerau - denn neben X-Raid hat auch Mitsubishi seine Diesel-Flotte in Hessen zugelassen.

Artikel vom 04.12.2008, Artikel: Redaktion/hs

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA