Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Dakar 2009: Ungarn schlägt einen Start in Budapest schon 2009 vor



Mit Betroffenheit reagierten auch die ungarischen Teams von der Absage der Dakar 2008. "Unter den gegebenen Umständen hatte der Veranstalter, die Amaury Sport Organisation (A.S.O.) keine andere Wahl, als die Rally abzusagen" erklärte der ungarische Dakar-Teilnehmer Balázs Szalay auf einer Pressekonferenz in Budapest. Szalay wollte auf der Dakar mit einem werks-unterstützten Opel Antara RR starten. Der Ungar ist aber nicht nur Teilnehmer, sondern auch Vertreter der A.S.O. in Osteuropa.

Szalay war eine der Schlüsselfiguren, die sich für einen Start der Rally im Jahre 2010 in der ungarischen Hauptstadt Budapest stark machte. Ursprünglich war bereits für den 15. März 2008 ein finaler Termin angesetzt, um einen ersten Start der Rally in Osteuropa perfekt zu machen. Doch die Zukunft der legendären Wüstenrally steht seit dem 4. Januar in den Sternen.

Umso überraschender kam nun der Vorstoss der Ungaren, die Rally bereits ab dem kommenden Jahr in Ungarn starten zu lassen und eine alternative Route durch Afrika zu fahren. Wie jetzt bekannt wurde, traf sich der ungarische Staatssekretär Dr. István Újhelyi bereits am vergangenen Freitag mit Verantwortlichen der A.S.O., um einen bereits 2006 unterbreiteten Vorschlag neu vorzutragen.

"Ursprünglich sollte die Rally auch 2009 in Portugal starten. Unter den nun gegebenen Umständen könnte man auch anderen Staaten eine Chance geben und auch ein vorzeitiger Start in Budapest in Betracht gezogen werden" erklärte Újhelyi. "Entsprechende Pläne haben wir seit längerem vorliegen, diese könnten schnell umgesetzt werden."

Als eventuelle Route schlägt man weiterhin Afrika vor: "Die Rally fand bereits in Tunesien, Libyen und Ägypten statt. Diese Länder wurden von der A.S.O. als sicher erklärt und die französische Regierung könnte nicht so leicht in die Entscheidung eingreifen, wie im Fall Mauretanien."

Glaubt man den Aussagen, wissen die Ungarn anscheinend bereits mehr über Ideen des Dakar-Veranstalters A.S.O. So soll die A.S.O. bereits jetzt quasi als Entschädigung eine Wüstenrally gegen Mitte des Jahres sowie einen europäischen Event planen, zu dem alle Dakar-Teilnehmer eingeladen werden sollen. Bei der Austragung des europäischen Events hofft man ebenfalls auf Ungarn als Austragungsort.

Artikel vom 10.01.2008, Artikel: Redaktion/hs

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA