Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Dos Sertoes: Volkswagen startet mit drei neuen Duos in Brasilien




Mit drei neuen Duos startet Volkswagen erneut bei der "Rally dos Sertões" durch Brasilien. Werksfahrer Carlos Sainz wird bei der vom 23. Juni bis 03. Juli über 5.043 Kilometer führenden Rally erstmals mit Landsmann Lucas Cruz Senra als neuem Co-Piloten starten. Seine Premiere hinter dem Lenkrad des erfolgreichen Race Touareg gibt Nasser Al-Attiyah (Katar) mit Beifahrer Timo Gottschalk (Berlin). Im dritten Race Touareg mit 280 PS starkem TDI-Diesel-Antrieb wollen die Einheimischen Maurício Neves, Sieger bei der "Sertões" 2007, und Eduardo Bampi ihren Heimvorteil nutzen. Die Rally über zehn Etappen von Goiânia nach Natal bedeutet für Volkswagen den ersten Einsatz nach dem historischen ersten Diesel-Triumph eines Automobil-Herstellers bei der Rally Dakar im Januar.

"Die Rally dos Sertões ist für Volkswagen in vielerlei Hinsicht eine perfekte Vorbereitung auf die Dakar", so Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen. "Das Terrain ist ein gutes Abbild einiger Dakar-Etappen. Dazu kommen Herausforderungen, die selbst die Dakar nicht bietet. Ein guter Ort für das gesamte Team, sich im harten Wettbewerb auf das Highlight im Januar 2010 gründlich vorzubereiten. Das gilt auch für unsere neu zusammengestellten Fahrerpaarungen, die sich teamintern gegen das einheimische und Sertões-erfahrene Team Maurício Neves und Eduardo Bampi durchsetzen müssen."

Die Brasilianer Maurício Neves und Eduardo Bampi werden noch vor dem Rallystart ausgiebig Gelegenheit erhalten, bei Testfahrten in ihrer Heimat ihr neues Sportgerät, den Race Touareg, kennenzulernen. Für Maurício Neves ist das sportliche Ziel für die 17. Ausgabe seiner Heimat-Rally klar: "Es ist eine grosse Ehre für Eduardo und mich, im Team des Dakar-Siegers an der Seite von Stars wie Carlos Sainz und Nasser Al-Attiyah starten zu dürfen. Der Race Touareg hat mehrfach bewiesen, dass er das schnellste und zuverlässigste Fahrzeug in diesem Sport ist. Er war 2008 auch bei der Sertões das Mass der Dinge. Deshalb wollen wir uns mit diesem Top-Material vor heimischer Kulisse so teuer wie möglich verkaufen. Ein Podestplatz ist unser Ziel."

Mit mehr als 5.000 Rally-Kilometern, zehn Etappen ohne Ruhetag und hohen Aussentemperaturen zählt die Rally dos Sertões zu den härtesten Veranstaltungen im Marathonrally-Kalender. Dabei hält die Durchquerung von insgesamt sechs brasilianischen Provinzen für die Teams zahlreiche Herausforderungen bereit. 2008 standen beispielsweise etwa 40 Wasserdurchfahrten mit einer Länge von 150 Metern ebenso auf der Agenda wie Schotterpassagen bei hohen Geschwindigkeiten.

Bereits 2008 lobten die Volkswagen Beifahrer das ausführliche und informationsreiche Roadbook der "Sertões"-Veranstalter. "Genau hier liegt aber auch eine Herausforderung", so Timo Gottschalk. "Denn als Beifahrer muss man eine Menge Informationen vermitteln und gleichzeitig einschätzen, ob man auf den vielen schmalen Pfaden auch die richtige Route eingeschlagen hat."

Die Rally dos Sertões bildet die erste von zwei Rallys, die Volkswagen in der Vorbereitung auf die Rally Dakar 2010 absolviert. Neben dem Einsatz in Brasilien steht für das Werksteam vom 05. bis 13. September der Start bei der Silk-Way-Rally durch Russland, Kasachstan und Turkmenistan auf dem Programm, die erstmals vom "Dakar"-Veranstalter A.S.O. organisiert wird und einen Vorgeschmack auf die Dünen- und Sand-Passagen bei der "Dakar" vermittelt.

Streckenführung Rally dos Sertões 2009

Datum, Etappe, Start - Ziel, Prüfung, Gesamt
23.06.2009 Goiânia (GO), zeremonieller Start
24.06.2009 1 Goiânia (GO) - Santa Helena (GO), 256 km, 327 km
25.06.2009 2 Santa Helena (GO) - Cidade de Goiás (GO), 334 km, 469 km
26.06.2009 3 Cidade de Goiás (GO) - Minaçu (GO), 393 km, 636 km
27.06.2009 4 Minaçu (GO) - Palmas (TO), 487 km, 762 km
28.06.2009 5 Palmas (TO) - Luís Eduardo Magalhães (BA), 300 km, 538 km
29.06.2009 6 Luís Eduardo Magalhães (BA) - Barra (BA), 364 km, 558 km
30.06.2009 7 Barra (BA) - Petrolina (PE), 235 km, 543 km
01.07.2009 8 Petrolina (PE) - Juazeiro do Norte (CE), 213 km, 421 km
02.07.2009 9 Juazeiro do Norte (CE) - Caicó (RN), 184 km, 439 km
03.07.2009 10 Caicó (RN) - Natal (RN), 114 km, 350 km
04.07.2009 Natal (RN), Siegerehrung

Gesamt 2.880 km, 5.043 km

Artikel vom 16.06.2009, Artikel: Redaktion/hs/U.baldes

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA