Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Dresden-Breslau: Die Neuerungen, der neue Co-Chef, jetzt redet Aigner




Über keine Rally rankten sich seit der Bekanntgabe des Ausscheidens von Klaus Leihener derart viele Gerüchte wie über die Dresden-Breslau. Marathonrally.com gab erst am Dienstag bekannt: Der neue Chef wird Henrik Strasser!

Von offizieller Seite gab es noch keine Informationen, jetzt setzt Rally-Mitbegründer und "Chef der ersten Stunde" Franz Aigner ganz offiziell eine neue Marke: "Ja, die Breslau lebt - und sie wird weiterleben - jetzt erst Recht!"

Die Kooperation mit dem ehemaligen Teilnehmer Henrik Strasser hat vor allem einen grossen Vorteil: Die Organisation sieht nun mehr aus Teilnehmersicht. Lesen Sie hier exklusiv ein Statement von Franz Aigner sowie erste Neuerungen für 2009.

Statement von Franz Aigner:

Da sich Klaus Leihener beruflich neu orientiert hat und Franz Aigner sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren wollte, wurde während der Rally Dresden-Breslau 2008 Albert Grysczuk als Nachfolger vorgestellt. Es kam jedoch zu keiner Einigung zwischen Leihener, Aigner und Grysczuk. So beschloss Franz Aigner nach Unmengen von Telefonaten, persönlichen Gesprächen und nach genauer Überlegung die Rally mit einem neuen Geschäftspartner weiterhin zu betreiben.

Seine Wahl fiel in Abstimmung mit Klaus Leihener auf Henrik Strasser, der bereits bei der "München-Marrakech Rally" von Klaus Leihener teilnahm und seit der ersten Stunde bei der Breslau als Teilnehmer dabei war. Strasser übernimmt den Aufgabenbereich von Klaus, und hat auch bei der Orga-Besprechung am Samstag den 01.11.2008 alle bisherigen Mitglieder der Orga für sich gewinnen können. Diese steht geschlossen hinter der Entscheidung von Klaus und Franz. "Wichtig ist, dass eine Rally wie die Breslau weitergeht, die Strecken und deren Schwierigkeiten bleiben erhalten. Wer der Meinung sei, die Breslau würde jetzt mehr Trophy-Charakter bekommen, der irrt."

Neuerung Zeitwertung:

Diese wird elektronisch durchgeführt, Bordkarten werden durch Transponder ersetzt. Die Starts werden mit Zeituhren und die Ziele mit Lichtschranken versehen.

Neuerung Roadbook:

Für die PKW und LKW werden diese einseitig bedruckt und jeden Tag extra ausgegeben. Für Motorradfahrer soll das Roadbook auf Rollen gedruckt werden.

Neuerung Infopoint:

Neben dem Cateringbereich wird in Zukunft ein Infostand sein, wo neben der abendlichen Roadbookausgabe, tagsüber die Orga für Fragen zur Verfügung steht (z.B. Wo ist denn eigentlich der Start, wie weit ist es zu Tankstelle, wie lang hat die offen, wo kann ich frühmorgens den Reifenservice wecken, weil ich Abends den schleichenden Plattfuss nicht bemerkte usw.)

Neuerung Transponderkarten:

Jeder Teilnehmer erhält eine Scheckkarte mit dem traditionellen Breslau-Band. Diese Karten ersetzen die Essensmarken und jeder erhält damit auch die täglich benötigten Roadbooks.

Der wichtigste Punkt ist aber, dass die Orga durch die Registrierung bei der Küche, bei der Roadbookausgabe, sowie bei einem am Infopoint bereitgestellten Checkpoint (dort müssen sich alle Teilnehmer nach Zieleinkunft registrieren) feststellen kann, welche Teilnehmer nach Abbruch ins Camp gefahren sind, und sich somit die nächtliche Suche der Lumpensammler wirklich auf die hilfsbedürftigen Teilnehmer konzentrieren kann. Eine Ortung per GPS ist mit diesem System nicht möglich - es dient der Zeiterfassung.

Neuerung Startgeld:

Die Mehrkosten durch Roadbookdruck, Zeitwertung, Transponderkarten, gestiegenen Treibstoffkosten und Cateringkosten werden sich 2009 auf ca. 90 Euro belaufen.

Neuerung Onlineanmeldung:

Ab Januar 2009 wird auf der Seite [ www.die-breslau.de ] eine Onlineanmeldung geschaltet. Die Startnummern werden nach eingegangener Anmeldung fortlaufend vergeben, wobei die ersten 10 Startnummern nach alter Tradition für die Vorjahressieger reserviert sind.

Neuerung FAQ-Bereich für häufig gestellte Fragen:

Demnächst wird unter der Adresse [ faq@die-breslau.de ] ein Postfach eingerichtet und auf der Website die Kategorie FAQ, die in Fachbereiche aufgeteilt wird. Somit haben alle die Möglichkeit jeder Zeit mit uns in Kontakt zu treten bzw. dies aus dem FAQ-Bereich zu entnehmen.

Genaue Details zu den obigen Punkten werden rechtzeitig auf der neuen Webseite vorgestellt.

Liveberichterstattung:

Marathonrally.com wird auch 2009 wieder eine Live-Berichterstattung von der Dresden-Breslau anbieten. Wie auf der Rally wird es auch hier einige essentielle Änderungen geben. Wichtigster Punkt ist eine erweiterte Kooperation zwischen marathonrally.com und der Organisation in der Zeiterfassung, um nach Möglichkeit täglich zu einer fixen Uhrzeit die ersten Ergebnisse zu präsentieren.

Weitere Änderung ist die Zusammenfassung der Rubriken "Ticker" und "Reports". Die Trennung hat für zu viel Verwirrung gesorgt, so das essentielle Nachrichten und Berichte teilweise nicht gefunden werden konnten.

Artikel vom 06.11.2008, Artikel: Redaktion/hs/Franz Aigner

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA