Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





FIA greift den Worldcup an - unsinnige Pläne für 2007





Die FIA hat jüngst ihre Pläne für die Saison 2007 bekannt gegeben - ein neuer Zeitplan und Änderungen im Reglement lassen allerdings eher darauf deuten, das die FIA den Marathonrally Worldcup sterben lassen will. Denn um Punkte im Worldcup zu sammeln, müssen alle Teilnehmer bei der "Por las Pampas" in Argentinien teilnehmen - doch das ist nicht nur extrem teuer, sondern auch so gut wie nicht zu schaffen, da die Por las Pampas, die Orpi Maroc und die UAE Desert Challenge extrem dicht beieinander liegen.

Die Pharaonen-Rally in Ägypten und die D´Orient Rally in der Türkei sind definitiv zum Ärger der Veranstalter aus dem Programm genommen worden. "Wir können diese Entscheidung nicht nachvollziehen, überhaupt hat man den Eindruck, die FIA will den Worldcup kaputtmachen" berichtet entsprechend Pharaonen-Rally Veranstalter und Motorsport-Legende Jacky Ickx. Eine neue, in China geplante Veranstaltung ist ebenfalls vom Tisch.

Mit in das Programm aufgenommen wurde hingegen die "African Heritage" in Süd-Afrika - und das, obwohl die Rally von den Teilnehmern nicht angenommen wird und die Veranstalter selbst diese irgendwie gar nicht im FIA-Plan haben wollen. "Die Anreisekosten sind viel zu hoch und im vergangenen Jahr wurden nur zwei Teilnehmer gewertet - das ist doch ein Witz" berichtet ein Worldcup-Teilnehmer aus Frankreich. Und auch aus Südafrika hört man keine Begeisterung: "Wir wollen die "Heritage", aber nur im Plan unserer "ABSA"-South African Series (marathonrally.com berichtet in der englischen Ausgabe)" berichtet eine Pressesprecherin aus Süd Afrika. "Schon 2006 war das nicht nach unseren Wünschen, alleine die Umsetzung nach dem FIA-Reglement kostet viel zu viel und ist von den Teilnehmern aus Süd Afrika nicht gewollt".

Die blödsinnigste Regelung jedoch: Wer noch Punkte im FIA Marathonrally Worldcup sammeln will, muss an den folgenden Rallys teilnehmen: Transiberico Portugal, UAE Desert Challenge Dubai und Por las Pampas Rally Südamerika. Als vierten Lauf können sich Teilnehmer nur eine (!) afrikanische Rally aussuchen, vier Pflichtläufe sind es demnach insgesamt.

Somit fällt die Orpi Maroc (24. bis 30 September) für die Punkte schon einmal komplett flach, da sie nur 11 (!) Tage nach der Por las Pampas (3. bis 13. September) startet und somit eine eventuelle Verschiffung der Rallyfahrzeuge so gut wie unmöglich ist. Bleiben als afrikanische Läufe nur noch die "African Heritage" in Süd Afrika (Juli oder August, Termin steht noch nicht fest) und die Optic Tunesien (6 bis 16. April). Aus Kostengründen dürfte sich fast jeder für die günstige Optic Tunesien entscheiden. Wer an der UAE Desert Challenge starten will (und für die Punkte auch muss), hat nach der Por las Pampas nur knapp 1,5 Monate Zeit - die Rally in Dubai startet bereits am 27. Oktober und geht bis zum 2. November. Wenig Zeit also für Transport, Reparaturen und Tests.

Somit macht der Automobilverband FIA die Teilnahme am Worldcup für kleinere Teams aufgrund der hohen Kosten (Pflichtteilnahme an der Por las Pampas) fast so gut wie unmöglich und auch Werksteams werden zurücktreten, da die Zeit zwischen Por las Pampas und UAE Desert Challenge viel zu kurz ist. Warum das Reglement derart Motorsportfeindlich geändert wurde, ist offen.

Weniger unsportlich verhält sich der Motorradverband FIM, der keine neuen "Pflichtregelungen" erlassen hat und weiter nur nach der Gesamtpunktzahl rechnet. Weiterhin wird auch die Pharaonen Rally in Ägypten (29. September bis 7. Oktober) gezählt. Wertungsläufe sind demnach die Optic Tunesien, Sardinien Rally (Italien), Dos Sertoes Rally (Brasilien), Por las Pampas Rally (Argentinien), Pharaonen Rally (Ägypten) und UAE Desert Challenge (Dubai).

FIA (Autos) Marathonrally Worldcup 2007

06. bis 16. April: Optic Tunesien
10. bis 25. Mai: Transiberico Portugal
Juli oder August: African Heritage Südafrika
03. bis 13. September: Por las Pampas (Argentinien)
24. bis 30. September: Orpi Maroc (Marokko)
27. Oktober bis 02. November: UAE Desert Challenge

FIM (Motorräder) Marathonrally Worldcup 2007

06. bis 16. April: Optic Tunesien
05. bis 12. Mai: Rally Sardinien (Italien)
06. bis 18. August: Dos Sertoes Rally (Brasilien)
03. bis 13. September: Por las Pampas (Argentinien)
29. September bis 07. Oktober: Pharaonen Rally (Ägypten)
27. Oktober bis 02. November: UAE Desert Challenge

Artikel vom 13.12.2006, Artikel: marathonrally.com/hs

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA