Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





FIA Worldcups 2008: Die Würfel sind gefallen - es wird spannend







Die Saison 2007 startete vor allem im FIA Marathonrally Worldcup mit komischen Entscheidungen der FIA: Mehrere Läufe, die aber nicht gleichwertig zählten, die "African Heritage" in Südafrika, die trotz guter Organisation und interessanter Strecken keine Teilnehmer lockte und eine Marokko-Rally, die sich derartig mit der Pharaonen Rally in Ägypten biss, das man fast schon einen internen "Rallykrieg" vermuten konnte. Einzig im FIA Baja Worldcup wurde es besser.

Doch die FIA hat auf die Teilnehmer und die Szene gehört und sich für 2008 Gedanken gemacht. Gute Gedanken - das Ergebnis ist ein stark verkleinerter FIA Marathonrally Worldcup und ein dafür gewachsener FIA Baja Worldcup mit zahlreichen neuen und spannenden Veranstaltungen. Das erfreut die Szene und macht den Rallyraid-Sport wieder ein ganzes Stück interessanter. Noch besser: Die verschlankte Linie beim Marathonrally Worldcup könnte dazu führen, das sich die Werksteams mehr engagieren.

Beginnen wir mit dem Marathonrally-Worldcup. Aus einem Gewusel von Veranstaltungen hat die FIA nun vier Veranstaltungen herausgepickt, die sich zum einen weltweit verteilen und zum anderen jeder in ihrer Art fast einzigartig sind. Die Saison beginnt mit der Optic Tunesien Rally im Frühjahr, ein Wüsten- und Dünenklassiker des französischen Veranstalters NPO, der in diesem Jahr erst auch zum Worldcup dazuzählen sollte, dann aber aus verschiedenen Gründen wieder aus dem FIA-Kalender herausgenommen wurde.

Zweite Veranstaltung ist die Transiberico Rally im Sommer in Portugal, einziger europäischer Event und mit einem Mix aus Sand, Staub und Wasser ein starker Kontrast zu den Wüstenrallys - und eher Baja-ähnlich.

Als dritte Veranstaltung zählt die Por las Pampas in Argentinien und Chile, zum einen einziger Event in Amerika und zudem einzigartig in seiner Zusammenstellung aus Sand, Schotter und Wüste, zum anderen kontrastreich durch seine Witterungsbedingungen. Im deutschen Herbst ist in Südamerika teilweise noch Winter, so überraschte die Por las Pampas 2007 mit Schnee und teils klirrenden Temperaturen.

Als vierte Veranstaltung wählte die FIA traditionell die UAE Desert Challenge in Dubai und Abu Dhabi, die mit Hitze und extremen Dünen punktet und wie in jedem Jahr als letzter grosser Test vor der Dakar gilt.

Kommen wir zum FIA Baja Worldcup - und der ist im Vergleich zum Marathonrally Worldcup nicht nur gewachsen, sondern wieder sehr europäisch und damit günstig geworden. Gleich sechs Rallys zählen zum neuen Baja Worldcup, neben traditionellen Veranstaltungen frischen zur Freude der Szene vor allem einige Neuzugänge die Meisterschaft auf.

Der Baja Worldcup beginnt im Februar mit der Hail Saudi Baja, einer (fast) neuen Veranstaltung in Saudi Arabien, die 2007 zum ersten mal die Tore für Ausländer öffnete - und das war vor allem im reichen, aber streng islamistisch geführten Wüstenstaat bisher ein Unding. Nun wollen auch die die Saudis endlich einen eigenen internationalen Motorsportevent - und haben mit der Öffnung der Grenzen (und eventuell ein wenig Budget) dazu beigetragen, gleich beim zweiten (internationalen) Anlauf in den Baja Worldcup aufgenommen zu werden. Die Hail Saudi Baja ist nicht nur eine neue Veranstaltung, sondern auch die einzige Wüstenrally im Baja Kalender - denn alle anderen Veranstaltungen finden auf europäischem Boden statt.

Im März folgt die traditionelle Italian Baja, die nach einem hin- und her 2006 endlich wieder zu ihren Wurzeln zurückfand und seitdem wieder eine materialmordende Spitzenveranstaltung ist. Im Juli folgt als dritte Veranstaltung mit der Baja Spain ebenfalls eine Traditions-Veranstaltung, die wie die Italian Baja in Europa stattfindet, aber für alle Klassen, Motorräder, Quads, Pkw und Lkw geöffnet ist.

Die Entscheidung über die vierte Veranstaltung des Jahres hat vor allem bei unseren Freunden in Osteuropa für viel, sehr viel Jubel gesorgt: Nach mühseligen Bemühungen und einem standhaften Durchhaltevermögen hat es die Hungarian Baja im August endlich in den FIA-Kalender geschafft. Die ungarische Rally zeichnete sich in den Vorjahren vor allem durch ihre günstigen Preise und familiär-persönliche Atmosphäre aus, die man auf anderen Bajas oftmals vermisst. Das kam auch bei deutschsprachigen Teams an - so starteten gleich 9 Teams aus Österreich und Deutschland in diesem Jahr, im kommenden Jahr wollen noch mehr kommen.

Ein - vor allem wegen der Terminlage - bisheriger Konkurrent der Hungarian Baja, die Baja GB in Grossbritannien, ist als fünfte Veranstaltung mit dabei. In Sachen Termin hat man sich mit den Ungarn und der FIA geeinigt - so wird die britische Baja im kommenden Jahr Anfang Oktober statt wie bisher im August ausgetragen.

Die Baja Saison 2008 schliesst die Baja Portalegre in Portugal, ebenfalls eine Traditionsrally und berühmt vor allem für ihre tausenden Zuschauer. Ausgetragen wird die Baja Portalegre erstmals im November - so spät war die portugiesische Veranstaltung noch nie dran.

Es erwartet die Szene also endlich wieder ein spannender FIA Marathonrally Worldcup und ein sehr europäischer FIA Baja Worldcup, die Veranstaltungen sind terminlich und vom Anspruch her interessant gemischt - dazu gibt es einige neue Anwärter für die FIA-Serien, die dann eventuell auch für die Saison 2009 verheissungsvoll sein könnten.

Überblick - FIA Marathonrally Worldcup

1) Optic 2000 Tunesien - 28. März bis 6. April (Tunesien)
2) Transiberico Rally - Mai/Juni/Juli* 2008 (Portugal)
3) Por las Pampas Rally - 10. bis 20. September (Argentinien/Chile)
4) UAE Desert Challenge - Oktober/November* (Dubai, Abu Dhabi)

*: Termin wird noch bekannt gegeben

Überblick - FIA Baja Worldcup

1) Hail Saudi Baja - 15. bis 17. Februar (Saudi Arabien)
2) Italian Baja - 14. bis 17. März (Italien)
3) Baja Spain - 17. bis 20. Juli (Spanien)
4) Hungarian Baja - 21. bis 24. August (Ungarn)
5) Baja GB - 02. bis 05. Oktober (Grossbritannien)
6) Baja Portalegre - 06. bis 09. November (Portugal)

Artikel vom 09.11.2007, Artikel: marathonrally.com/hs

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA