Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





GORM 2009: Einbeziehung der Nürburgring-Nordschleife ins Finale



Die Team der Deutschen DMV-Rallyraid Meisterschaft GORM bereiten sich gerade noch auf das 1. Offroad 24-Stunden Rennen Deutschlands vor, da lässt Veranstalter Jörg Sand eine weitere Bombe platzen: Zum GORM-Finale am Nürburgring (11. - 13. September 2009) wird die Strecke verlängert.

"Die KO-Strecke im Camp4Fun am Nürburgring wird deutlich länger werden als im Vorjahr" erklärt Sand. "Zudem wird auch das Nachtrennen am Samstag länger gefahren. Die Gesamtfahrstrecke soll sich pro Teilnehmer der Klassen T1-T3 auf 200 Kilometer erhöhen, bei den Klassen Q1-Q3 auf 120 Kilometer. Da es sich bei der Verlängerung um schnelle Geraden handelt wird die Strecke auch deutlich schneller."

Das besondere Highlight: Die legendäre Nordschleife wird in das GORM-Finale einbezogen, am Sonntag Morgen können alle Teilnehmer ihre Offroader auf der rund 25 Kilometer langen Rennstrecke in Wertung fahren.

Erstmals wird das Finale auch für die leichten Lkw der Klasse T4.1 geöffnet, zudem sollen die Startgelder für Teilnehmer des 24-h-Rennens gesenkt werden. "Anstatt der geplanten Fahrtkostenpauschale wird es für diese Teams ein reduziertes Startgeld am Nürburgring geben. Statt 360,00 Euro müssen die T1-T3 nur 240,00 Euro zahlen, T4.1 300,00 Euro anstatt 400,00 und ATV statt 150,00 Euro nur 100,00" so Veranstalter Sand.

Immer mehr Teams haben zudem für das 24-Stunden-Rennen genannt, auf der offiziellen Webseite [ www.gorm-open.de ] wurden jüngst neue Fotos von der Strecke veröffentlicht.

Glaubt man den Aussagen des Veranstalters, wird es auch ein neues Zeitwertungs-System geben, das in Echtzeit via W-Lan an jeden Laptop übertragen werden kann. "Somit ist es allen Teams mit eigenem Computer möglich, im Fahrerlager direkt neben dem eigenen Service-Fahrzeug die Resultate einzusehen" so Jörg Sand, "also Laptop nicht vergessen!"

Artikel vom 30.07.2009, Artikel: Redaktion/hs

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA