Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





GORM Finale: Zwei "Alte Hasen" wollen es im Serien-Jeep wissen


Ein betagtes Fahrer-Team und ein serienmässiges Auto - kann man damit bei den härtesten Offroad-Rallys erfolgreich sein? Man kann! Das Team Henning Hammer / Jörg M. Sommer konzipierte für die Dresden-Breslau 2008 ein Fahrzeug, das schliesslich unter die Top 60 fahren sollte.

Das Besondere daran: Solche Rallys gelten als Materialschlacht - dieses Team aber fährt einen serienmässigen Jeep Wrangler Rubicon. Spätestens jetzt sollte Interessierten aufgefallen sein, um welches Fahrzeug es sich handelt: Den "Kabel Eins" Jeep aus dem Dresden-Breslau Casting.

Typisch rheinisch: Die Idee haben Hammer (hauptberuflich Verkaufsleiter im Kölner Autohaus GETRA) und Sommer (er managt eine Eventagentur am Nürburgring) am Biertisch ausgeheckt. Das simple Konzept: Harte Rally fahren im schlichten Serienauto.

Chrysler/Jeep Deutschland war so angetan von der Idee, dass sie einen Wrangler Rubicon JK aus dem Fuhrpark abzweigten. Das Autohaus GETRA mit seinem Geschäftsführer Hans-Jürgen Eisele sorgt für den nötigen Backround wie Servicefahrzeug, Racetrailer, Servicetechniker und vor allem für die sicherheitsrelevanten Umbauten, die das Reglement erfordert. Gemeinsam mit Sommer´s Eventagentur "emf" wurden die Test- und Einstellfahrten durchgeführt und für gut befunden.

Keiner im Team ist unter 40, das gilt auch für die Helden des Supports im Hintergrund wie Hans-Jürgen Eisele, Hans Hildebrandt und Michael Driessen. Und nun bekommen die "Alten Hasen" offenbar nicht genug von der harten Sandfresserei: Am 19. September treten sie an beim Finale der German Offroad  Masters (GORM) am Nürburgring.

Mit der Startnummer 127, der Hilfe einiger Sponsoren und dem unbedingten Willen, es auch mit einem Serienauto zu schaffen, machen sich Henning Hammer und Jörg Sommer auf den Weg zum Nürburgring. "Als Jeep CJ7-Fahrer konnte es nur eine Wahl geben - den Jeep Wrangler Rubicon. Unser primäres Ziel: Beschädigungsfrei ins Ziel einzufahren" so Sommer.
 
Doch damit nicht genug: Für die Saison 2009 wollen beide wieder "richtig" loslegen. "Ziel sind Starts bei den GORM-Läufen sowie beliebten innerdeutschen Trials und Rallys" erklärt Henning Hammer.
 
Am 19. September stehen die alten Hasen wieder am Start, und zwar in der Gruppe T2 mit der Startnummer 127.  Das Ziel für 2009: Auftritte bei den beliebtesten Trial und Rallyes sowie den GORM-Läufen. Weitere Informationen finden Interessierte auf der Webseite des Teams unter [ www.adventureandaction.de/special.html ].

Artikel vom 16.09.2008, Artikel: Redaktion/hs/Hammer/Sommer

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA