Liveberichte und Fotos von Rallys und Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen















Sie befinden sich in den Einzelnews zur Italian Baja 2007. Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern. Durch einen Klick auf den Zurück-Link unter dem Artikel bzw. der Gallerie gelangen Sie wieder zur "Italian Baja Sonderbereich" Übersicht.





Italian Baja: Sensationeller Prolog für Jens Winkelhock




Mit einem grandiosen Start zeigten gestern die beiden schwäbischen "Newcomer" Jens Winkelhock und Jürgen Mayer, was im neuen ORC Mercedes ML Evo II stecken kann: Obwohl sie es langsam angehen wollten, schafften Sie es am Abend nach dem Prolog auf Platz 7 in der Gesamtwertung. Sensationell ist das Ergebnis vor allem daher, da es für Winkelhock und Mayer der erste Einsatz im neuen ORC Mercedes war, beide hatten zuvor nur wenige Testkilometer bei ersten Tests am Donnerstag fahren können. Der zweite ORC Mercedes ML Evo II mit Sven Knorr und Torsten Fröhlich schaffte es auf Platz 27.

Der gestrige Prolog wurde nach einer langen technischen Abnahme erst am Abend über eine Schleife von knapp 7 Kilometern ausgetragen - das hatte zur Folge, das die letzten Fahrzeuge erst bei Dunkelheit starten konnten. Die Strecke führte über sandige Pisten und Feldwege durch ein landwirtschaftliches Anbaugebiet nahe dem Ort Aviano, direkt am Fusse der Alpen. Bei Temperaturen von 23 Grad und absoluter Windstille machte zudem der Staub den zahlreichen Teilnehmern zu schaffen: Er blieb einfach in der Luft stehen und verschlechterte die Sichtbedingungen von Minute zu Minute.

Den Prolog für sich entscheiden konnte der Spanier und Vorjahessieger Marc Blazquez im Tot Courses Nissan Navara vor dem Tschechen Jozef Sykora im Ralliart Mitsubishi Pajero und dem Russen Boris Gadasin im Nissan Navara. Auf Platz 4 fuhren die Italiener Lorenzo Codeca/Fabio Ferro (Suzuki Grand Vitara) vor Sandor Kis aus Ungarn (Nissan Navara) und Alexandre Re aus Portugal (Tot Courses Nissan Pathfinder). Favorit Kenjiro Shinozuka aus Japan hingegen legte nur einen schwachen Auftakt hin, am Ende reichte es für ihn nur für Platz 39.

"Ich hätte nie gedacht, das wir so gut unterwegs sind" berichtete ein überraschter und begeisterter Jens Winkelhock am Abend im Ziel. "Nach meinem Gefühl sind wir gar nicht so schnell gewesen, ich hätte uns eher im Mittelfeld eingeschätzt". Für Beifahrer Jürgen Mayer, Ex-KTM Motorrad-Pilot und alter Dakar-Profi, ist der Co-Platz in einem Auto eine komplett neue Erfahrung: "Mir war es ein wenig zu schnell, ich bin kaum mit dem Roadbook hinterher gekommen" berichtet der Schwabe, "aber das ist nur eine Eingewöhnungsphase, am Samstag und Sonntag werden ich bestimmt fit darin".

Auch Teamchef Hans Baur zeigte sich zufrieden über das Ergebnis: "Ich hatte ja mit vielen gerechnet, aber das wir gleich zu Beginn so gut abschneiden, war eine wirkliche Überraschung". Allerdings will sich Baur auch nicht zu früh freuen: "Es war nur der Prolog und viele andere Fahrer werden sich auch zurückgehalten haben. Jetzt heisst es, kontinuierlich weiter zu fahren, dazu muss das Auto halten. Man hat sich einfach schon zu oft zu früh gefreut".

Gleich am ersten Tag gab es auch einige Pechvögel: So mussten sowohl ein Team aus Israel (Mitsubishi L200) als auch ein Team aus Tschechien (Mitsubishi Pajero) gleich am ersten Tag mit defekten Fahrzeugen aufgeben. Alleine unterwegs ist auch ein einzelner Bowler aus Grossbritannien, von den ursprünglich drei angekündigten Fahrzeugen ist nur eines zum Start angetreten.

Am heutigen Samstag beginnt die eigentliche Baja Italia. Dabei müssen zwei unterschiedliche Strecken bei Aviano und Vivaro in mehreren Runden bewältigt werden. Während die Strecke bei Aviano überwiegend über Feldwege und sandige Pisten führt, warten bei Vivaro die für die Italian Baja gefürchteten Steinpisten.

Artikel vom 17.03.2006, Artikel: marathonrally.com/Italian Baja Liveteam








Zurück zur Italian Baja Übersicht
Back to Italian Baja Overview








Schnellnavigation: [ News Allgemein ]x[ Newsletter ]









































Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2008 MARATHONRALLY.COM | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | QATAR | PRAHA | MANILA