Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Jahrhundert Expedition: Jeschke-Konkurrenexpedition erreicht Beringsee




Nicht nur der Abenteurer Matthias Jeschke, bekannt für ungewöhnliche Rekorde mit dem Geländewagen, will mit einer Expedition an das in diesem Jahr 100 Jahre werdende Abenteuer "Paris-New York" erinnern - auch ein polnisch-russisches Team hatte Ähnliches vor. Doch während Jeschke tatsächlich die komplette Tour als grosse Aktion auf dem Landweg (inklusive Bering-See!) in Angriff nehmen will, begnügte sich das polnische Team mit einer Reise von Portugal durch Russland AN die Beringsee.

Im Februar 1908 startete das längste Autorennen aller Zeiten auf der Strecke von New York über Moskau nach Paris. Am 3.April 2008 wurde die "80-Tage Jahrhundert-Expedition 2008" der Polen und Russen Romuald Koperski, Marian Pilorz und Viktor Makarovskiy in Danzig (Polen) beendet. Als Fahrzeug setzten sie dabei auf einen MAN KAT1. Die Strecke von Kap Roca in Portugal durch Sibirien zu den weit entfernten Peripherien Tschukotkas an die Beringstrasse gilt nach eigenen Angaben als die bisher schwerste und zugleich längste Winter-Autoexpedition in der Geschichte.

Fast 40.000 Kilometer und 12 Zeitzonen liessen die Teilnehmer dabei hinter sich. Der Wintertermin wurde absichtlich gewählt - als besondere Herausforderung. Extrem niedrige Temperaturen, Perma-Frost-Boden und besonders schneereiche Gegenden machten den Teilnehmern dabei besonders zu schaffen. Man wählte spezielle "Kältewege" - Strecken, die im Sommer grösstenteils nicht befahrbar sind.

Matthias Jeschke und seine Crew haben Ihr Abenteuer noch vor sich. Am 1. Oktober will man aufbrechen, um voraussichtlich im April das Ziel New York zu erreichen. Anders als die polnisch-russische Expedition will man die gesamte Strecke in Angriff nehmen - auf dem Landweg! Statt auf einen Lkw setzt man auf einen Jeep Wrangler, der mit umweltfreundlichen Treibstoffen gefahren werden soll.

"Die historische Fahrt führt - begleitet von Technologieausstellungen zum Thema "Erneuerbare Energien" - durch Europa, Russland, die Mongolei, Alaska, Kanada und die USA. Insgesamt werden so 21 Länder mit dem Ziel durchfahren, in dem jeweiligen Land den Focus auf Erneuerbare Energie- und energieffiziente Projekte zu lenken und eine maximale Öffentlichkeit zu erreichen" heisst es auf der offiziellen Webseite [ www.pny2009.com ].

Artikel vom 30.04.2008, Artikel: Redaktion/hs

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA