Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Jeep Grand Cherokee "Overland": Der neue Offroad-Luxus



Jeep offeriert seit kurzem für den Grand Cherokee eine neue Top-Version. Der "Overland" kombiniert die bei den Amerikanern übliche Geländegängigkeit mit einer Luxus-Ausstattung. Aussen sorgen so genannten "Platin-Effekte" für einen noblen Anstrich, innen dominieren Leder, Holz und aufgewertete Materialien. Der Kunde hat die Wahl zwischen Schiefergrau und dunklem Khaki für das Interieur. In Verbindung mit dem 3.0 CRD kostet ab 51.990 Euro, der 5.7 V8 Hemi schlägt mit 58.690 Euro zu Buche.

Der Luxus kommt gut an. Der Anteil der Kunden, die die Top-Ausstattung wählen, ist bei Jeep traditionell sehr hoch. Die Marketingstrategen rechnen mit bis zu 80 Prozent in der "Overland"-Ausstattung, die das bisherige Top-Modell "Limited" ersetzt. Die Akzente aussen am Waben-Gitter des Frontgrills, Aussenspiegelgehäuse, Dachreling, Fenstern oder der Heckklappenabdeckung sehen schick aus. Die grossen 18-Zoll-Leichtmetallrädern unterstreichen den Auftritt.

Wichtiger für den Fahrer sind jedoch die Annehmlichkeiten des Interieurs. So genannte "Soft-Touch-Materialien" sind weit entfernt vom etwas rustikalen Image des Grand Cherokee. Holz und Leder sind überall verbaut, wo es möglich ist, auch das Armaturenbrett ist in Leder gekleidet. Das wirkt sich auch positiv auf das Geräuschniveau aus, der Grand Cherokee säuselt auch bei hohem Tempo vor sich hin.

Erste Wahl in Deutschland dürfte der 3.0 CRD sein, den Jeep von Mercedes adaptiert hat und der gut zum Amerikaner passt. Der serienmässig mit einem Diesel-Partikelfilter ausgerüstete Motor leistet 160 kW (218 PS) und hält ein maximales Drehmoment von 510 Nm über ein Drehzahlband von 1600 bis 2800 U/min bereit. Genug für durchaus dynamische Fahrleistungen bei erträglichem Spritkonsum. 10,2 Liter Diesel sollen es im Schnitt sein. Der Spurt auf Tempo 100 wird in 9,0 Sekunden erledigt, der Vortrieb endet bei 200 km/h.

Noch mehr Schwung liefert der V8 Hemi - Hemi steht für halbkugelförmige Brennräume - der allerdings mit amerikanischen Trinksitten trotz Zylinderabschaltung unter Teillast mindestens runde 15 Liter Benzin konsumiert. Er benötigt 7,9 Sekunden für den Spurt auf 100 km/h und erreicht 208 km/h. Auch hier liegt ein bulliges Drehmoment von 500 Nm bei 4000 U/min. Dazu kommt der unverwechselbare Achtzylinder-Klang, der die Ohren rauschen lässt. Die Geländegängigkeit aller Jeep-Fahrzeuge ist legendär, doch der Grand Cherokee Overland ist auch etwas für die komfortable Langstreckenfahrt - und darf als Zugfahrzeug bis zu 3360 Kilogramm darf er an der Haken nehmen.

Artikel vom 23.06.2006, Artikel: Redaktion/hs

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA