Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Libya DC 2006: Nach dem Ruhetag geht es in den zweiten Teil



Lange haben wir nichts gehört aus Libyen, die Versorgung mit Presseinformationen und Bildern funktioniert seitens des Veranstalters nicht wie geplant und die telefonische Erreichbarkeit hält sich in Grenzen. Dank einiger motivierter Rallyfans und Angehörigen von Teilnehmern haben wir jedoch einige News aus der libyschen Wüste. Nach dem Ruhetag am Sonntag im Camp Africa bei den Mandara-Seen geht die Rally am Montag in den zweiten Part über.

Die Rally begann vergangene Woche mit einem ungeplanten Wetterumschwung - statt Wärme erwartete die Teilnehmer Kälte. Zuvor hatte es derart geregnet, das die ersten Dünen bretthart waren und sich teilweise kleine Seen in den Dünentälern gebildet hatten. Rennleiter Wolfgang Pasetti entschied nach Prüfung der Strecke kurzerhand, einige Kilometer im Roadbook umzuschreiben. Am dritten Tag wurde das Wetter jedoch wieder schön und warme Temperaturen und viel Sonne halten bis heute an.

Allgemein scheint sich der Einsatz Pasettis als Rennleiter in diesem Jahr auszuzahlen. Die CP´s und die Ziele sind in diesem Jahr alle besetzt, die Strecken werden täglich abgefahren. Nur einmal gab es bisher eine Ausnahme, nachdem ein Mitarbeiter mit einem Getriebeschaden ausfiel und somit das Ziel nicht besetzen konnte. Die Stimmung im Camp soll allgemein gut sein, besonders die beiden italienschen Teams mit ihren Fiat Panda sorgen für gute Laune - "lassen es krachen" und sind immer noch gut im Rennen.

Was die Wertung angeht dominiert bei den Pkw klar Andrea Mayer mit dem KOS Kumho Buggy, die bis auf eine Ausnahme jeden Tag einen Etappensieg einfahren konnte. Einen Schreckmoment gab es allerdings gleich am zweiten Tag, als plötzlich Flammen aus dem Motorraum schlugen. Schon schien alles aus für das Augsburger Team, doch die Mechaniker schafften es in einer nächtlichen Meisterleistung, den Buggy wieder rennfertig zu machen. Doch durch das technische Problem konnte ein CP nicht mehr in der Vorgabezeit erreicht werden (der dann wohl auch nicht mehr besetzt war), was zu einer hohen Zeitstrafe und einer entsprechenden Rückwertung im Gesamt-Klassement führte.

Somit führen momentan der Münchener Oliver Koepp und Beifahrer Christian Jahnke mit ihrem Mercedes G das Gesamtklassement an, mit knapp einer Stunde Rückstand folgt das slowenische Team Krivic/Goriup im Puch/Mercedes G vor Matthias Krüger/Peter Mühmel im Daktec-Nissan Terrano. Peter Mühmel feiert übrigens seinen Geburtstag in Libyen, wir gratulieren ganz herzlich! Auf Platz vier folgt schliesslich der KOS Kumho Buggy mit Andrea Mayer und Thomas Schulte.

Bereits am Mittwoch ist das Suzuki-Team Franco Deibel/Bernd Steinberger mit ihrem Jimny ausgefallen. Dreimal dürfen Rallyfans raten warum - klar, mal wieder das Fahrwerk. Somit setzen beide die unendliche Geschichte der Serien-Suzukis fort, die bei einer Wüstenrally (garantiert) aufgrund Fahrwerksproblemen nicht ins Ziel kommen ;-) Beide machten sich zuerst auf den Rückweg nach Ghadames, doch dort konnte das Fahrwerk repariert werden und so machten sich die Abenteurer erneut auf in Richtung Rallytross. Ganze acht Stunden fuhren beide am Stück über Asphaltstrassen durchs einsame Libyen, um schliesslich am Samstag im Camp Africa wieder auf die Teilnehmer zu stossen.

Bei den Motorrädern führt derzeit Werner Pfeuffer (KTM) vor den Briten Tom Beckett (KTM, mit einer gebrochenen Schulter unterwegs), Karim Hussein (Yamaha) und Ilka Evers-Schäfer (KTM).

Der Veranstalter hat für den Nachmittag eine Übertragung von Etappenberichten sowie ersten Fotos zugesichert. Sobald wir diese empfangen, werden wir Sie natürlich weiter informieren.

Artikel vom 13.02.2006, Autor: Redaktion/hs

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA