Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Libya Rally Raid: Grosse Vortour wurde erfolgreich beendet



Mit einem "kleinen aber feinen" Team haben die Organisatoren der "Libya Rally Raid" jüngst die grosse Vortour für die dritte Ausgabe der Rally im kommenden Frühjahr beendet. Wolfgang Pasetti und Jürgen Neidig, ehemalige Motorsport-Konkurrenten auf der Piste, ziehen nun an einem Strang bei der Libya Rally Raid. Mit ihren Co-Piloten Tobias Witt und dem libyschen Freund Mansour Elhabi blicken sie auf eine langjährige Erfahrung im Rally Raid Sport zurück und waren somit ein Garant für schnelles und effektives Arbeiten in der Kürze der Zeit.

Diese wurde leider nochmals beschnitten, da die Fähre einen ganzen Tag Verspätung hatte. Das Team konnte allerdings die Etappen zwei Tage schneller absolvieren, als es für die Teilnehmer geplant ist. Hierfür wurden an einem Tag zwei und an zwei weiteren Tagen jeweils eineinhalb Etappen gefahren.

"Durch den Vorsprung konnten wir unter anderem ein neues Camp als Ersatz für Camp Africa finden. Dort werden uns neue saubere Zimmer und Sanitäranlagen erwarten, natürlich direkt an den Dünen gelegen" berichtet Jürgen Neidig. "Von dort aus ist für alle ein Besuch der Mandara-Seen möglich. Weitere touristische Highlights wie das Akakus Gebirge können nach der Marathonetappe am Ruhetag besichtigt werden."

Die Strecke wurde auf die Bedürfnisse aller Fahrzeuggattungen, insbesondere der Bergeteams überprüft und optimiert. Auch weniger erfahrene Teilnehmer sollen somit bestens aufgehoben und versorgt sein - "was aber nicht heissen soll, dass alte Hasen unterfordert werden."

"Was wir auch erfahren mussten ist, dass eine neue Gebühr pro Fahrzeug und Teilnehmer an der Grenze zu entrichten ist, welche aber für die Teilnehmer in der Nenngebühr enthalten sein wird. Auch die Ausreise über Nalut nach Tunesien wird zur Zeit von unserem libyschen Partner abgeklärt. Dies würde die Fahrt in den Norden nach der Siegerehrung in Ghadames ordentlich verkürzen" so Neidig weiter.

Bewährte Abläufe und Camps werden beibehalten. "Natürlich haben wir auch Allahs tausend Sterne Hotel für die Teilnehmer gebucht" schmuzelt Neidig, "das dürfte bei angenehmen Temperaturen um 20°C und einer traumhaften Kulisse unvergesslich werden." Schnelle Etappen sind ebenso vorhanden wie riesige Dünen und ebene Sandtäler.

Weitere Informationen zur Rally sowie Nennungsmöglichkeiten finden Sie auf der offiziellen Webseite [ www.libya-rally-raid.org ]. Nennungen sind noch bis in den Januar möglich.

Artikel vom 22.12.2009, Artikel: Redaktion/hs/Jürgen Neidig

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA