Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Matthias Kahle und Yvan Muller testen VW Race Touareg 2



Doppelter Einsatz für Volkswagen: Nach dem zweiten Rang bei der Optic Tunesien durch Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (Südafrika/Deutschland) absolvierte das Volkswagen Werksteam direkt im Anschluss einen sechstägigen Test als weitere Vorbereitung auf die Dakar 2007. Dabei kamen neben Werksfahrer Giniel de Villiers mit dem Deutschen Rally-Meister Matthias Kahle und dem französischen Tourenwagen-Ass Yvan Muller auch zwei hochkarätige Piloten aus anderen Motorsport-Sparten zum Gast-Einsatz im Volkswagen Race Touareg 2.

Mit zwei Race Touareg 2 erprobte Volkswagen Motorsport im tunesischen Ksar Ghilane über rund 2.500 Kilometer neue Fahrwerksentwicklungen für den Einsatz auf Kamelgras. "Der Test war sehr erfolgreich, Fahrer und Techniker sehr zufrieden", erklärt Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen. "Die Mannschaft hat sehr hart gearbeitet, wir konnten so das gesamte Programm absolvieren. Auch das Wetter war perfekt - mit Temperaturen von 30 bis 40 Grad wurden die Bauteile stark belastet, und das war unser Ziel."

Matthias Kahle, aktueller Deutscher Rally-Meister mit Skoda, pilotierte erstmals den Race Touareg 2. "Aufgrund seiner starken Leistungen bei der Dakar in einem privaten Buggy haben wir Matthias Kahle zum Test eingeladen. Nachdem Carlos Sainz und Michel Périn sich nach ihrem Unfall bei der Optic Tunesien zu Hause von ihren leichten Verletzungen erholen, haben wir kurzfristig beschlossen, Matthias Kahle mehr Kilometer als geplant fahren zu lassen und so Giniel de Villiers bei den Tests zu unterstützen", sagt Kris Nissen.

"Ein Wiedersehen mit Matthias ist nicht ausgeschlossen. Wir werden ihn eventuell zu einem weiteren Test einladen." Kahle war begeistert. "Der Race Touareg hat mich beeindruckt", so der sechsmalige Deutsche Rally-Meister. "Für mich war es das erste Mal mit einem Allrad-Fahrzeug in der Wüste. Ich habe mich im Touareg sofort wohl gefühlt." Rund 500 Kilometer legte der 37 Jahre alte Rally-Profi zurück, bevor er am Montag die Heimreise nach Deutschland antrat, wo er bei der Sachsen-Rally am Wochenende mit einem Skoda Fabia WRC beim Saisonstart der Deutschen Rally-Serie im Einsatz ist.

"Eiskönig" in der Wüste: Yvan Muller, SEAT-Werksfahrer in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft und zehnmaliger Champion der populären französischen Eisrenn-Serie "Trophée Andros", pilotierte mit dem Volkswagen Race Touareg 2 erstmals einen Offroad-Prototypen. Der 36 Jahre alte Tourenwagen-Profi träumt davon, in der Zukunft sein Debüt im Marathonrally-Sport zu geben. "Wir hatten SEAT-Sportchef Jaime Puig versprochen, Yvan die Gelegenheit zu geben, auf Sand zu fahren, sobald sich eine Möglichkeit ergibt", so Kris Nissen. "Muller hatte beim Test viel Spass. Ausserdem kann er nun seine Ambitionen für eine Teilnahme an der Dakar viel besser bewerten."

Artikel vom 24.04.2006, Autor: Redaktion/hs, VW-Presse

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA