Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Mazda BT-50 XL-Cab Toplands: Arbeitstier mit Limousinen-Charakter




BT-50? Da muss selbst mancher Autokenner einen Augenblick überlegen. Das liegt daran, dass es sich bei dem Modell von Mazda um ein Fahrzeug handelt, das in einem hierzulande nur sehr engem Segment zu Hause ist. In Deutschland treffen Allrad-Pickups nur auf ein begrenztes Abnehmerfeld. Der Kreis der Klientel dürfte sich vornehmlich auf berufliche Nutzer wie Förster, Baustellenleiter oder Tierärzte beschränken. Privat bietet sich der BT-50 für alle an, die in ihrer Freizeit viel zu schleppen haben, etwa Segler, Reiter oder Motorsportamateure. Im Ausland übrigens haben es Mazda-Kunden leichter: Dort wird der BT-50 grösstenteils als "Mazda Fighter" verkauft.

Der Mazda BT-50 macht mit stolzen drei Metern Radstand auf Anhieb mächtig Eindruck. Er ist ein Pickup nach klassischem Schrot und Korn, der seine Nehmerqualitäten unter anderem durch traditionelle Blattfedern an der Hinterachse unterstreicht. Bei einer Gesamtlänge von nahezu 5,1 Metern bleibt bei der Ausführung mit viertüriger Doppelkabine (XL-Cab) eine 1,53 Meter lange Ladefläche mit 1,46 Metern Breite. Tellergrosse Rückspiegel erleichtern das Rangieren mit dem mächtigen Mazda, der sich auf der Strasse als gutmütiger Geselle präsentiert. Die Lenkung ist allerdings recht indirekt übersetzt.

Die Ausstattung lässt nichts zu wünschen übrig. So unterscheidet sich die Version Toplands vom BT-50 Midlands hauptsächlich durch 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, zweifarbige Metalliclackierung, seitliche Trittbretter, Nebelscheinwerfer und Klimaanlage. Weitere Extras sind für das Topmodell werksseitig nicht vorgesehen. Für spezifische Anforderungen wird aber eine Reihe Sonderzubehör angeboten - vom Ladekran bis zum Schneepflug.

Im dreifarbigen Innenraum geht es trotz aller Arbeitsqualitäten limousinenhaft zu. Dazu tragen ein Lederlenkrad, ansprechende Stoffbezüge sowie die silberfarben abgesetzte Bedieneinheit für die Heizung und das serienmässige CD-Radio mit MP3-Schnittstelle bei. Ein beleuchtetes Zündschloss und Licht für die Mittelkonsole erleichtern den Alltag mit dem Pickup in der dunkleren Jahreszeit. Der BT-50 verwöhnt seinen Besitzer zudem mit einer leistungsstarken Heizung, die auch für wohlig warme Füsse sorgt. Im Winter lässt sie sich sie für eine kürzere Aufwärmzeit sogar vorheizen.

Die Vordersitze bieten viel Seitenhalt. Auf der Rücksitzbank können Kinder gut sitzen, Erwachsene reisen dort wegen der recht kurzen und relativ niedrigen Sitzauflage zumindest auf längeren Strecken aber nicht ganz so bequem. Im Zweipersonenbetrieb kann die Lehne der Sitzbank für kleinere Transportaufgaben umgeklappt werden.

Wahlweise lassen sich Heck- und Allradantrieb einlegen. Per Knopfdruck kann dabei durch die Freilaufschaltung der Vorderachse auch während der Fahrt zwischen beiden Antriebsarten gewechselt werden. Eine Geländeuntersetzung wappnet den BT-50 zudem für gröberen und rutschigeren Untergrund.

Der hauseigene 2,5-Liter-Common-Rail-Turbodiesel glänzt durch Elastizität. Noch im fünften Gang erstaunt der kraftvolle Durchzug des Selbstzünders, der sich subjektiv nach weit mehr als den 105 kW/143 PS anfühlt. Selbst jenseits der 130 km/h lässt der ungebrochene Vorschub nicht nach. Dabei bleibt es im Innenraum angenehm leise. Die Mazda-Ingenieure haben den Geräuschpegel gegenüber dem Vorgänger bei Tempo 120 um 6,5 Dezibel gesenkt. Wer es darauf anlegt kann die Tachonadel bis zum Anschlag (170 km/h) treiben. Mit Durchschnittsverbräuchen zwischen zehn und 11,2 Litern erwies sich der Pickup in der Praxis weniger durstig als erwartet.

Daten: Mazda BT-50 XL-Cab Toplands

Länge x Breite x Höhe: 5,08 m x 1,81 m x 1,75 m
Motor (Bauart, Hubraum): 4-Zylinder-Diesel, 2499 ccm
Max. Leistung: 105 kW / 143 PS bei 6000 u/min
Max. Drehmoment: 330 Nm bei 1800 U/min
Verbrauch NEFZ im Mittel: 8,9 l Diesel
CO2-Emission: 244 g/km
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 12,5 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 158 km/h
Leergewicht/Zuladung: 1855 kg/ 1175 kg
Anhängelast: 3000 kg
Preis: 30.500 Euro

Artikel vom 17.12.2007, Artikel: Redaktion/hs/Jens Riedel

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA