Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Neue Motoren und mehr Ausstattung für den Toyota Hilux




Toyota baut das Motorenangebot des Hilux Pickup aus. Die neuen Turbodieselmotoren mit 2,5 und 3,0 Liter Hubraum bieten büffelartige Zugkraft und hohe Leistungsreserven. Dank neuer Ausstattungsoptionen erfüllt die Pickup-Baureihe künftig noch besser die vielfältigen Ansprüche jener Toyota Kunden, die ihren Hilux gleichermassen für ihren Beruf und Freizeit nutzen möchten.

Der neue 3,0 Liter D-4D Turbodiesel mit 126 kW (171 PS) und 343 Newtonmetern Drehmoment fährt leistungsmässig an die Spitze seiner Klasse. Ausgereift ist hingegen ein 2,5-Liter Turbodiesel, der 88 kW (120 PS) und ein maximalen Drehmoment von 325 Nm bereitstellt. Beide Motoren erfüllen die Euro IV-Abgasnorm für Gruppenfahrzeuge. Der jüngste Jahrgang des über 12 Millionen mal gebauten Toyota Hilux unterscheidet sich vom bisher gebauten Modell durch leichte optische Modifikationen und eine Lufthutze auf der Motorhaube.

Der Motor des Hilux 3.0 D-4D ist in Grundzügen aus dem Land Cruiser bekannt. Er verfügt über eine Common-Rail- Hochdruckeinspritzung der zweiten Generation und einen Turbolader mit variabler Ladergeometrie. Der maximale Einspritzdruck des Systems beträgt 1.600 bar. Das erlaubt die Verwendung von Einspritzdüsen mit kleineren Durchmessern, um durch eine optimierte Gemischbildung die Effizienz der Verbrennung zu verbessern. Im Ergebnis verfügt der Motor über mehr Leistung bei sauberer Verbrennung und niedrigerem Verbrauch. Mit 126 kW (171 PS) ist der Hilux 3.0 D-4D im Umfeld der starken Freizeit-SUV hervorragend platziert. Sein Bestwert beim Leistungsgewicht sorgt für aussergewöhnliche Fahrleistungen bis hin zu einer Höchstgeschwindigkeit von 175 km/h.

Das maximale Drehmoment beträgt 343 Newtonmeter, liegt bereits ab 1.400 Umdrehungen an und bleibt bis 3.400 Touren konstant auf diesem hohen Niveau erhalten. Der starke Vierzylinder mit 2.250 kg zulässiger Anhängelast ist in zwei Getriebevarianten lieferbar. Serienmässig steht ein manuelles Fünfganggetriebe zur Verfügung, das auf eine Höchstgeschwindigkeit von 170 km/h ausgelegt ist. Dabei erweist sich der Hilux mit einem Durchschnittsverbrauch von 8,3 Litern Diesel auf 100 Kilometer als ausgesprochen genügsam im Umgang mit Treibstoff. Kunden, die lieber Schalten lassen, bietet Toyota den Hilux mit einer Viergang-Automatik an. Die Endgeschwindigkeit dieses Modells liegt mit 175 km/h sogar leicht höher als bei der handgeschalteten Variante. Der Hilux 3.0 D-4D ist ausschliesslich mit Doppelkabine und mit permanentem Allradantrieb lieferbar.

Die sechste Generation des Hilux wurde im Herbst 2005 vorgestellt und erfreut sich seitdem wachsender Beliebtheit auf den Märkten der Welt. Als eines von drei Fahrzeugen entstand der Hilux unter der Federführung des Toyota IMV-Projekts als echtes Weltauto. IMV steht für innovatives, internationales Multifunktionsfahrzeug (Innovative International Multi Purpose Vehicle). Bis Mitte dieses Jahres wurden rund 660.000 Einheiten des heutigen Hilux in 140 Märkten der Welt verkauft. Insgesamt kommt die Baureihe seit ihrer Markteinführung 1967 bis heute auf mehr als 12 Millionen verkaufte Exemplare. Im laufenden Jahr werden europaweit voraussichtlich 23.000 Einheiten zugelassen. 2007 erhöht Toyota das für den europäischen Markt vorgesehene Volumen des Produktionsstandortes Südafrika auf 34.000 Stück.

Basis des Toyota Pickup Angebots bleibt der Hilux 2.5 D-4D. Den wahlweise mit Hinterradantrieb oder zuschaltbarem Allradantrieb lieferbaren Bestseller gibt es weiterhin in drei Karosserieversionen: als Einzelkabine mit zwei Sitzen für Kunden mit erhöhtem Transportbedarf auf der sehr langen Ladefläche, als zweitürigen ExtraCab mit zwei hinteren Notsitzen oder in der komfortablen Double Cab-Version mit viertüriger Doppelkabine und fünf Sitzplätzen.

Der 2,5 Liter D-4D Motor wurde für den Einsatz im neuen Hilux optimiert. Die Leistung des Vierzylinders stieg um 17 Prozent auf 88 kW. Neben zahlreichen Detailmodifikationen sorgt vor allem der neue Ladeluftkühler des Turboladers für die Leistungssteigerung - das maximale Drehmoment des Motor liegt nun bei 325 Nm. Im Schnitt benötigt der Hilux 2.5 D-4D je nach Modell zwischen 7,4 und 8,3 Litern Diesel je 100 Kilometer. Mit Heckantrieb erreicht der Hilux 2.5 D-4D eine Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h. Die Allradversion kommt auf 155 km/h.

Der Hilux Extra Cab 2.5 D-4D ist ab dem 4. November im Handel erhältlich. Die unverbindlichen Preisempfehlungen beginnen bei 21.000 Euro zuzüglich Mwst. Ab 13. Januar 2007 werden auch die Versionen Single Cab 2.5 D-4D und Double Cab 2.5 D-4D verfügbar sein. Die neue 3,0-Liter D-4D Variante zu Preisen ab 25.900 Euro zuzüglich Mwst. sowie der Hilux Single Cab 2.5 D-4D zu Preisen ab 17.000 Euro zuzüglich Mwst. ist ebenfalls ab 13. Januar 2007 erhältlich.

Artikel vom 22.10.2006, Artikel: marathonrally.com/Toyota

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA