Liveberichte und Fotos von Rallys und Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen
















Sie befinden sich in den Einzelnews zur Northern Forest Winter-Baja 2008. Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern. Durch einen Klick auf den Zurück-Link unter dem Artikel bzw. der Gallerie gelangen Sie wieder zur "Northern Forest Baja" Übersicht.





Northern Forest: Spannendes Zwei-gegen-Zwei Prolog-Rennen






Für den Prolog am Freitag Nachmittag hatten sich die Veranstalter der Northern Forest Rally etwas ganz besonderes ausgedacht: Ein Duell-Rennen im Stile eines "Race of the Champions" - auf einer eigens angemieteten Rallycross-Strecke südlich der Stadt Sankt Petersburg. Das Gelände war aufwändig ausgearbeitet: Ein knapp 2,9 Kilometer langer Rundkurs, von allen Seiten einsehbar und auf der langen Start- und Zielgeraden mit zwei grossen Tribünen versehen. Gegen Ende der Strecke wechselten die Teilnehmer klassisch via Brücke/Tunnel die Strecke.

Als tückisch erwies sich vor allem der Untergrund. Im Sommer normalerweise schlammig-sandig, sollte die Strecke im Winter gemäss dem Sinn der Rally eigentlich vereist und verschneit sein - doch wie befürchtet vereitelte das schlechte Wetter die Planungen. Die Temperaturen lagen den ganzen Tag über bei plus 4 Grad, dazu herrschte ein heftiger, eisiger Wind, unterbrochen von heftigen Schnee- und Regenschauern. Entsprechend schwierig erwies sich das Gelände. An einigen Stellen fest und schotterig, an anderen Stellen nass und teilweise noch vereist.

Der schwierige Untergrund stellte die Teilnehmer gleich zu Beginn der Baja vor eine schwere Wahl: Spikes oder Offroadreifen? Die meisten entschieden sich für klassische Offroadreifen - was sich am Ende als vorteilhaft erweisen sollte. Wer auf Spikes setzte, hatte zuweilen ein Problem mit zuviel Grip - besonders in den engen und schnellen Kurven ein absoluter Tempobremser. Rund 60% der Strecke wurden im schnellen Drift gefahren. Wer heute auf Spikes setzte, kam nicht nur langsamer vorwärts, sondern holte sich auch schnell einen Reifen von der Felge.

Vor allem die "Schnellen Schmerzfreien" liessen es gleich zu Beginn der Rally richtig krachen und lieferten sich - zur Freude der trotz schlechten Wetters zahlreichen Zuschauer - heftige Duelle. Am Ende sollte der Vorjahressieger Boris Gadasin (Russland, Nissan Navara) das Rennen vor Ruslan Misikov (Russland, Nissan Navara) und Miroslav Zapletal (Tschechei, Mitsubishi Pajero) für sich entscheiden. Misikov fehlte am Ende nur eine Sekunde auf den Sieger, während Zapletal bereits 6 Sekunden aufwies. "Der Prolog hat richtig Spass gemacht" berichtet der Tscheche Zapletal am Abend, "die Strecke lag uns und unserem Pajero, ein klasse Auftakt."

Im Anschluss an den Prolog begaben sich Teilnehmer und Begleiter auf eine knapp 210 Kilometer lange Überführung in Richtung Norden in die Ortschaft Igora, in deren Nähe am Samstag und Sonntag die weiteren Etappen ausgefahren werden. Derzeit liegen alle Hoffnungen auf besseres Wetter im Norden - zumindest bei der Ankunft im Wintersportort Igora wurden diese Hoffnungen nicht enttäuscht. Eine geschlossene Schneedecke, Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt. "Das ist verrückt, so einen warmen Winter haben wir hier zu dieser Jahreszeit noch nie gehabt" berichtet Sergey Lebedev von der Organisation.

Artikel vom 22.02.2008, Artikel: Redaktion/hs








Zurück zur Northern Forest 08 Übersicht
Back to Northern Forest 08 Overview








Schnellnavigation: [ News Allgemein ]x[ Newsletter ]













































Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2008 MARATHONRALLY.COM | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | QATAR | ST. PETERSBURG | PRAHA | MANILA