Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Optic Tunesien: Carlos Sainz gewinnt den Prolog in Frankreich



Das portugiesische Team Tanquelez


Redline-Team im Mitsubishi Pajero
Mit dem ersten und vierten Platz bei der vier Kilometer langen Auftaktprüfung in Nizza sind die Volkswagen Werkspiloten Carlos Sainz und Giniel de Villiers mit ihren neuen Beifahrern Michel Périn und Dirk von Zitzewitz in die Optic Tunesien gestartet. Bei leicht bewölktem Frühlingswetter säumten tausende begeisterter Rallyfans den schmalen Bergpass im Hinterland von Nizza, um die Teilnehmer auf der einzigen Wertungsprüfung in Europa zu erleben. Direkt nach dem Prolog rollte der Rallytross mit 58 Autos, 59 Motorrädern sowie 85 Begleitfahrzeugen auf die Fähre nach Tunesien. Vom Hafen in Tunis führt die Route am Montag ins erste Biwak nach Ras El Oued, wo am Dienstagmorgen die erste, 288 Kilometer lange, gezeitete Afrika-Etappe startet.

"Die heutige Showprüfung bei Nizza vor vielen begeisterten Fans ist ein schöner Beginn für diese Rally" berichtet Kris Nissen. "Beide Race Touareg sind perfekt gelaufen. Doch der richtige Wettbewerb beginnt in Afrika. Bis zum Ziel in Djerba liegen noch sieben harte Etappen und 2039 gewertete Kilometern vor uns. Eine gute Vorbereitung auf die Dakar 2007."

"Platz eins beim Prolog ist natürlich ein toller Auftakt für diese Rally" freut sich Tagessieger Carlos Sainz. "Die Prüfung war untypisch für eine Marathonrally und ähnelte eher den Strecken in der Rally-WM. Das kam mir entgegen. Ab Dienstag wartet in Afrika Neuland auf mich: Dies ist nicht nur meine erste Rallye Tunesien, sondern auch der erste Einsatz mit Michel Périn als Beifahrer."

Stand nach dem Prolog in Nizza

01. Carlos Sainz/Michel Périn (E/F) I VW Race Touareg I 00:03:54
02. Luc Alphand/Gilles Picard (F/F) I Mitsubishi Pajero Evo I 00:03:58
03. Hiroshi Masuoka/Pascal Maimon (J/F) I Mitsubishi Pajero Evo I 00:04:00
04. Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (RSA/D) I VW Race Touareg I 00:04:03
05. Stéphane Peterhansel/Jean-P. Cottret (F/F) I Mitsubishi Pajero Evo I 00:04:08
06. Jean-L. Schlesser/François Borsotto (F/F) I Schlesser-Ford I 00:04:14

Artikel vom 08.04.2006, Autor: Redaktion/VW Presse

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA