Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Optic Tunesien: Knapper Doppelsieg für Mitsubishi auf Leg 1



Mitsubishi Pilot Stephane Peterhansel und sein Copilot Jean-Paul Cottret konnten die erste Etappe der Optic Tunesien 2006 von Ras El Oued nach Nekrif heute knapp vor dem Teamkollegen Hiroshi Masuoka sowie dem Volkswagen-Pilot Giniel de Villiers für sich entscheiden. Dabei waren die Abstände der Topteams auf der rund 288 Kilometer langen Strecke denkbar knapp: Nur knapp sechs Minuten trennen Platz 1 von Platz 6 voneinander. Vierte wurden heute Carlos Sainz/Michel Perin im zweiten Volkswagen Race Touareg vor dem dritten Mitsubishi von Dakar-Sieger Luc Alphand und dem Ford-Buggy von Jean-Louis Schlesser.

Tagessieger Peterhansel musste heute von der fünften Position starten: "Ich habe lange nicht mehr in einem Rallyfahrzeug gesessen" berichtet der Franzose, "ich war ein wenig unsicher, ob ich auf den Highspeed-Etappen mithalten kann. Die Sektionen haben mir gelegen, aber ich muss meine Augen für die kommenden Tage weiter trainieren" schmunzelt Peterhansel.

Teamkollege Hiroshi Masuoka blieb bekannt bescheiden: "Mein Plan in diesem Jahr ist die Teilnahme an drei Rallys, um mich für die Dakar fit zu machen. Daher habe ich es eigentlich ruhiger angegangen" meint der Japaner, "umso mehr freue ich mich über meinen zweiten Platz". Luc Alphand hatte heute wie auch VW-Pilot Carlos Sainz mit einer Reifenpanne zu kämpfen.

Die heutige Etappe über 288 Kilometer führte zunächst über 230 Kilometer Schotterpisten, dann 40 Kilometer über sandige Tracks. Der Einstieg begann im Jamel Demmer, vorbei am Dahar Plateau bis an die libysche Grenze, von wo aus schliesslich eine 36 Kilometer lange Überführung bis ins Camp Nekrif gefahren werden musste. Der Süden Tunesiens wurde in den vergangenen Tagen immer wieder von heftigen Sandstürmen heimgesucht, was vor allem die Arbeit im Camp erschwert.

Am morgigen Dienstag beginnt die erste von drei Rundstrecken der diesjährigen Optic Tunesien Rally, dabei müssen rund 295 Kilometer bewältigt werden.

Tageswertung 1. Etappe Ras El Oued nach Nekrif

01) Stéphane Peterhansel/Jean-Paul Cottret (F/F) I Mitsubishi Pajero I 02:33:55
02) Hiroshi Masuoka/Pascal Maimon (J/F) I Mitsubishi Pajero I 02:35:45
03) Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (ZA/D) I VW Race Touareg I 02:37:29
04) Carlos Sainz/Michel Périn (E/F) I VW Race Touareg I 02:38:11
05) Luc Alphand/Gilles Picard (F/F) I Mitsubishi Pajero I 02:39:36
06) Jean-Louis Schlesser/Francois Borsotto (F/F) I Schlesser-Ford I 02:40:02

Gesamtwertung 1. Etappe Ras El Oued nach Nekrif

01) Stéphane Peterhansel/Jean-Paul Cottret (F/F) I Mitsubishi Pajero I 02:38:03
02) Hiroshi Masuoka/Pascal Maimon (J/F) I Mitsubishi Pajero I 02:39:45
03) Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (ZA/D) I VW Race Touareg I 02:41:32
04) Carlos Sainz/Michel Périn (E/F) I VW Race Touareg I 02:42:05
05) Luc Alphand/Gilles Picard (F/F) I Mitsubishi Pajero I 02:43:34
06) Jean-Louis Schlesser/Francois Borsotto (F/F) I Schlesser-Ford I 02:44:16

Artikel vom 11.04.2006, Autor: Redaktion/hs

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA