Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Orpi Maroc: Giniel de Villiers baut Führung in Marokko aus



Auf sieben Minuten hat Volkswagen am zweiten Tag der Orpi Maroc die Führung vor Mitsubishi ausgebaut. Die Werkspiloten Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (RSA/D) feierten auf der mit 302 Kilometern längsten Etappe der sechstägigen Marathonrally im Osten von Marokko ihren zweiten Tagessieg, nachdem sie schon die Auftaktetappe für sich entschieden hatten. Auf Platz 2 landete Stephane Peterhansel im Mitsubishi Pajero Evolution.

"Wir sind über unseren zweiten Etappensieg überglücklich" freut sich Giniel de Villiers. !Als erstes Fahrzeug auf der Strecke war es wirklich schwierig. Auf der ersten Prüfung war Carlos Sainz etwas schneller, die zweite Prüfung ging an uns. Auf den von Überflutungen ausgewaschenen Strecken war die Navigation sehr problematisch. In einem Flusstal haben auch wir einen kaum erkennbaren Abzweig verpasst. Wir haben den Fehler aber schnell bemerkt - im Unterschied zu vielen anderen", so der Südafrikaner.

Volkswagen Werkspilot Carlos Sainz (E) und Beifahrer Michel Périn (F) beendeten den Tag nach einem Navigationsfehler auf Rang drei. "Ich freue mich über die Bestzeit auf der ersten Prüfung und ärgere mich aber umso mehr, dass uns auf der zweiten Prüfung ein Navigationsfehler unterlaufen ist, wodurch wir einen Platz in der Gesamtwertung verloren haben. Ansonsten war es ein guter Tag, der Touareg ist super gelaufen" berichtet der Spanier.

Wie viele andere Teams verlor auch der Portugiese Carlos Sousa im Race Touareg des Team Lagos, eingesetzt vom Volkswagen Semi-Werksteam Phoenix Sport, durch das Suchen der richtigen Piste wichtige Minuten und ist weiterhin Siebter. "Glückwunsch an Giniel und Dirk - sie haben diesen schwierigen Tag souverän gemeistert und die Etappe gewonnen. Erfreulich für uns ist, dass alle Race Touareg 2 perfekt gelaufen sind. Noch aber liegen vier lange und harte Tage vor uns. Die Rally weist einige Tücken auf."

Artikel vom 01.06.2006, Artikel: marathonrally.com/VW-Presse

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA