Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Panamericana: Newssplitter direkt aus Santiago de Chile



Gegen 16:00 deutscher Zeit ist das Panamericana-Team mit seinen drei VW Touareg Expedition in Santiago de Chile angekommen und hat nun dreiviertel der Strecke geschafft. Wie marathonrally.com-Pilot Jörg Sand telefonisch mitteilte, ist die Stimmung in der Truppe gut und man hängt dem Zeitplan nur noch 10 Stunden hinterher.

Am gestrigen Mittwoch musste in Lima eine VW-Werkstatt aufgesucht werden, da sich die Fahrwerke der Touaregs aufgrund der enormen Belastung und des hohen Transportgewichtes (hauptsächlich durch die grossen Tanks) völlig verstellt hatten und so ständig Reifenschäden provozierten. "Es ging einfach nicht mehr" berichtet Sand.

Mit einem Kribbeln ging es durch Kolumbien: "Wahnsinn" berichtet Sand, "wir wurden von 8 Motorrädern und zwei Pickups sowie 24 schwer-bewaffneten Soldaten begleitet. Selbst die Motorräder hatten Maschinengewehre. Dabei ging es nur auf Nebenstrecken der eigentlich geplanten Route, da die Regierung Entführungsversuche der kolumbianischen Rebellen befürchtete und so auf "Nummer Sicher" gehen wollte".

Die drei serienmässigen VW Touareg Expedition leiden, halten aber gut durch. "Mit den neuen Fahrwerken geht es wieder, aber wir fressen Reifen und auch von den Frontscheiben ist keine mehr heile" berichtet Sand. Zwei kleine Unfälle mit geringen Blechschäden gab es bisher: In Kolumbien fuhr ein Militär-Begleitfahrzeug nachts auf einen der VW auf, ein zweites Fahrzeug wurde bei einem missglückten Überholmanöver auf beiden Seiten von jeweils einem Lkw beschädigt. "Aber nichts schlimmes, alles im grünen Bereich" meint Sand.

Nach einem kurzen Zwischenstopp, einem Fahrzeugcheck sowie einer Pressekonferenz geht es heute gleich weiter in Richtung Argentinien, um den Zeitverlust wieder einzuholen.

Artikel vom 18.05.2006, Autor: Redaktion/hs/js

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA