Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





PAX Rally: Luc Alphand gewinnt Auftakt nur zwei Sekunden vor Sainz




Der Franzose Luc Alphand (Mitsubishi) hat die erste Etappe der PAX Rally in Portugal, dem zweiten Lauf der "Dakar-Series", mit 3 Stunden, 22 Minuten und 47 Sekunden für sich entscheiden können - dabei schaffte er es nach 223 Kilometern in Wertung gerade einmal 2 Sekunden (!) vor seinem Rivalen Carlos Sainz (Volkswagen) ins Ziel.

Vorausgegangen waren Duelle im Sekundenbereich und mehrere Führungswechsel: An der ersten Zeitkontrolle lagen Dieter Depping/Timo Gottschalk im VW Race Touareg an der Spitze, fielen aber durch einen Reifenschaden auf Position vier zurück. Dann übernahmen ihre Teamkollegen Carlos Sainz/Michel Périn die Führung, liefen aber auf früher gestartete Motorräder auf und mussten sich am Ende knapp geschlagen geben. Giniel de Villiers und Dirk von Zitzewitz folgten im dritten Race Touareg auf Position drei, gefolgt von den beiden Mitsubishi Pajero von Joan Roma/Lucas Cruz Senra (Spanien) und Stéphane Peterhansel/Jean-Paul Cottret (Frankreich).

Gegen die "Roten" und "Blauen" konnte X-Raid am ersten Tag nichts ausrichten: Bester X3CC wurde das portugiesische Kunden-Duo Filipe Campos/Jaime Baptista mit knapp 6 Minuten Vorsprung auf den Sieger, eine Minute hinter ihnen folgen Nasser Al Attiyah und Tina Thörner im besten Team-BMW. Mit Leonid Novitskiy/Oleg Tyupenkin aus Russland schaffte es ein weiterer X-Raid BMW hinter den Lokalmatadoren Pedro Grancha/Paulo Primaz (Nissan Navara) auf Platz 10 ins Ziel.

Die Auftaktetappe in Portugal forderte Fahrer und Beifahrer vor allem mit kniffligen Schotterpassagen und engen Abschnitten, an der Spitze blieben die Teilnehmer dicht zusammen - mit 223 Kilometern war der erste Rallytag gleichzeitig auch die längste Etappe.

Am Donnerstag (11. September) geht es in der 2. Etappe von Castelo Branco nach Benavente. Dabei müssen 199 Kilometer in Wertung gefahren werden, inklusive der Überführungsstrecken kommen die Teilnehmer morgen so auf 397 Kilometer insgesamt.

Artikel vom 10.09.2008, Artikel: Redaktion/hs

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA