Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Pikes Peak: Vor 20 Jahren siegte Röhrl - VW wieder dabei



Vor 20 Jahren, am 11. Juli 1987, gewann Walter Röhrl mit dem Audi Sport Quattro S1 das Bergrennen am Pikes Peak im US-Bundesstaat Colorado. Der S1, mit dem Röhrl 1987 als Audi-Einzelkämpfer antrat, war eine High-Tech-Fahrmaschine. Der 2,1-Liter-Fünfzylinder, längs im Bug montiert, gab nominell um 440 kW (etwa 600 PS) bei 8000 U/min und 590 Nm Drehmoment bei 5500 U/min ab.

Die Strecke am Pikes Peak ist einzigartig. Das "International Hill Climb", wie das Rennen offiziell heisst, findet in einer Welt statt, in der sich Bergsteiger zuhause fühlen. Der Start am "Crystal Creek" erfolgt auf 2866 Meter Höhe, bis zum Ziel auf dem Gipfel sind 19,99 Kilometer mit durchschnittlich sieben Prozent Steigung zu absolvieren.

Am Renntag wurde in umgekehrter Reihenfolge der Trainingsresultate gestartet. Ari Vatanen startete als Letzter, Röhrl als Vorletzter. Der Mann aus Regensburg bewältigte den höchsten Highway der Welt in der neuen Rekordzeit von 10:47,85 min. Viermal brachte er den S1 in den sechsten Gang, an der schnellsten Stelle wurde er mit 196 km/h gemessen. Vatanen verlor den Zweikampf, er brauchte 10:54,38 Minuten. Peugeot sprach von einer gebrochenen Schlauchschelle und von daraus folgenden Ladedruckproblemen. Erst im Jahr darauf - Audi hatte sich nach dem Hattrick vom Pikes-Peak-Rennen verabschiedet - gewann Vatanent am Steuer eines Peugeot 405.

Erneut will in diesem Jahr die Audi-Mutter Volkswagen wieder an den Erfolg am Pikes Peak erinnern - und gleichzeitig die Werbetrommel für den VW Touareg trommeln. Mit gleich drei, fast serienmässigen VW Touareg V10 TDI (keine Race-Touareg) starten die Wolfsburger zum legendären Bergrennen - am Cokcpit sitzen der VW-Pilote Mark Miller, sein US-Teamkollege Ryan Arciero und der bisherige US-Dakar-Motorradprofi Chris Blais.

"Es geht uns nicht um einen Sieg" berichtet Teamleader Ryan Arciero, "wir wollen einfach nur beweisen, wie gut die Volkswagen-Dieseltechnologie auch im harten Einsatz abschneiden kann." Start des Rennens ist am 21. Juli.

Artikel vom 17.07.2007, Artikel: marathonrally.com/hs/Audi/Ryan Arciero

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA