Liveberichte und Fotos von Rallys und Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen
















Sie befinden sich in den Einzelnews zur Rainforest Challenge 2007. Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern. Durch einen Klick auf den Zurück-Link unter dem Artikel bzw. der Gallerie gelangen Sie wieder zur "Rainforest Challenge Sonderbereich" Übersicht.





Rainforest 2007: Es wird verdammt hart - Route stark verändert




Nur knapp einen Tag bevor es in den Dschungel geht, kündigt sich ein "Worst-Case" Szenario auf der 10. Ausgabe der Rainforest Challenge an: Der Regen in der Region "Terengganu" war in den letzten Tagen so heftig, das "quasi in letzter Minute" über ein Drittel der gesamten Strecke umgesteckt werden musste. Alles wird anders in diesem Jahr - und heftiger, als man es sich vorgestellt hat.

"Wir bewegen uns in diesem Jahr in Regionen, die teilweise noch als offiziell unerforscht gelten. So kreuzen wir ein Tal, in dem es von Elefanten nur so wimmeln soll - und wilde Elefanten sind nicht gerade freundlich" berichtet Veranstalter Luis J.A. Wee. Die Strecke führt teils durch tiefe Täler, in denen es über Kilometer keinen Aus- und Einstieg gibt. "Die Teilnehmer müssen hierdurch - und meistens ist auch nur eine Richtung möglich" so Wee.

Der tagelange Regen hat grosse Teile der Strecke absolut unpassierbar gemacht, Flüsse sind zu tiefen Seen angewachsen, Felsen sind zu rutschig, der Schlamm nicht überwindbar. "Wir mussten deshalb einen Teil der Strecke komplett umschreiben" erklärt Wee. Der extreme Schwierigkeitsgrad macht die RFC 2007 ganz nebenbei zu einer "echten" Camel-Trophy: "In einem Abschnitt gleich zu Beginn müssen die Teilnehmern nur 15 Kilometer bewältigen, haben dafür aber drei Tage Zeit. Und wir versprechen, die braucht man auch." Aus diesem Grund wurden zahlreiche Special-Stages gestrichen, Punkte werden danach verteilt, ob und wann man ein Zwischenziel überhaupt erreicht.

Die Strecke ist derart heftig, das selbst die Presse und die begleitenden Touristen nicht überall reinkommen. "Selbst wenn die Differenz zwischen Strecke und paralleler, fahrbarer Strecke nur 500 Meter beträgt, es gibt keine Chance, dort reinzukommen. Kleine, aber heftige und steile Gebirge machen das unmöglich, selbst wenn man es auf einer Seite schafft, kommt man auf der anderen Seite nicht mehr runter" so ein Mitglied der Organisation. Es wird also spannend auf der RFC 2007.

Artikel vom 30.11.2007, Artikel: marathonrally.com/hs








Zurück zur Rainforest 2007 Übersicht
Back to Rainforest 2007 Overview








Schnellnavigation: [ News Allgemein ]x[ Newsletter ]























































Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2008 MARATHONRALLY.COM | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | QATAR | PRAHA | MANILA