Liveberichte und Fotos von Rallys und Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen
















Sie befinden sich in den Einzelnews zur Rainforest Challenge 2007. Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrössern. Durch einen Klick auf den Zurück-Link unter dem Artikel bzw. der Gallerie gelangen Sie wieder zur "Rainforest Challenge Sonderbereich" Übersicht.





Rainforest 2007: Teilnehmer geborgen, Autos im Dschungel

Gegen Morgen des 11. Dezember sind die letzten Teilnehmer und Touristen/Orgamitglieder/Presse aus dem Dschungel geborgen worden. Dabei wurden die RFC-Reisenden sich allerdings anfangs selbst ueberlassen.

Nachdem bis zum Sonntag Morgen (lokaler Zeit) nichts passierte, machten sich viele Teilnehmer auf, zu Fuss das naechste kleine Dorf ca. 20 Kilometer entfernt zu erreichen. Geruechten zufolge sollte hier die Feuerwehr mit Booten warten. Die angekuendigten Helikopter kamen nicht.

Nach einem langen Fussmarsch bei stroemenden Regen durch den Dschungel trafen nach und nach alle Teilnehmer im Dorf ein. Die Competitors schafften es mit ihren eigenen Fahrzeugen bis ins Dorf und nahmen Verletzte und aeltere Teilnehmer teils auf ihren Daechern mit.

Die Pressefahrzeuge erwiesen sich als voellig ungeeignet fuer den Dschungel, hatten teils keine Winschen, der Allradantrieb war kaputt oder es waren voellig ungeeignete Strassenreifen aufgezogen.

Im Dorf warteten tatsaechlich kleine Boote der Feuerwehr auf die Teilnehmer. Die Competitors mussten ihre Fahrzeuge im Dschungel zuruecklassen, alle Teilnehmer mussten auf einen Grossteil ihres Gepaecks verzichten. Auch das Equipment von marathonrally.com verblieb im Dschungel, daher konnten wir bis dato (Ankunft im Hotel in Kuala Lumpur) auch nicht mehr uebertragen.

Mit den Booten ging es ueber 32 Kilometer und 1,5 Stunden bei peitschendem Regen, der einem deutschen Schauer gleichkommt, bis in eine Ortschaft am Rande eines Highways, in dem Aerzte und Militaer auf die Teilnehmer warteten. Zahlreiche Teilnehmer mussten mit verletzten Fuessen und anderen Verletzungen, zumeist bedingt durch den Fussmarsch und den seit nunmehr 6 Tagen andauernden Regen behandelt werden.

Im Anschlusss wurden alle Teilnehmer in ein Hotel in der Stadt Kuala Terengganu gebracht, dort sollte eine Siegerparty stattfinden. Doch kaum einer der Teilnehmer nahm daran teil, man nutzte lieber die Chance, wieder einmal warm zu duschen, die Kleidung zu wechseln und auszuschlafen.

Am Montag morgen wurde dann ein Teil der Teilnehmer nach Kuala Lumpur gefahren, andere verblieben in Kuala Terengganu, um sich um ihre Fahrzeuge und Equipment zu kuemmern. Alle Teilnehmer sind nunmehr aus der Gefahrenzone heraus, es gibt keine Schwerverletzten.

Weitere Informationen und Hintergruende folgen in den kommenden Tagen. Leider koennen wir immer noch nicht mit Bildern und Videos dienen, da saemtliches Equipment derzeit noch in den Pressefahrzeugen im Dschungel verweilt.

Artikel vom 11.12.2007, Artikel: Redaktion/hs








Zurück zur Rainforest 2007 Übersicht
Back to Rainforest 2007 Overview








Schnellnavigation: [ News Allgemein ]x[ Newsletter ]























































Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2008 MARATHONRALLY.COM | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | QATAR | PRAHA | MANILA