Liveberichte und Fotos von Rallys & Events



Aktuelle Nachrichten 4x4, Offroad, Rally



Teams, Fahrzeuge, Links, Downloads...



Das Fotoarchiv zum Ansehen und Bestellen

















Sie befinden sich in den marathonrally.com News Einzelartikeln. Um zur Übersicht zurückzugelangen, klicken Sie bitte unter dem Artikel auf den gewünschten Link.





Rally dos Sertões: X-Raid und Nobre wollen es in Brasilien wissen




Am Mittwoch ist in Brasilien die "Rally dos Sertões", die grösste Marathonrally Süd-Amerikas, mit dem gestartet. 243 Teilnehmer aus der ganzen Welt haben sich in Brasilien eingefunden, darunter 161 Pkw, 85 Motorräder, 12 Trucks und 8 Quads. Darunter finden sich viele internationale Rallyraid-Stars eingefunden, vor allem bei den Motorrädern: So starten aus Frankreich Cyril Despres und David Casteu, aus Polen Jacek Czachor und Marek Dabrowski und aus Norwegen Pal Anders Ullevalsetter.

Auch bei den Pkw und Lkw wird es spannend. Das Starterfeld dominieren hier klar lokale Favoriten, zumeist mit speziell aufgebauten Mitsubishi L200 Pickup, die in Brasilien hergestellt werden. Aber auch ein Deutsch-Brasilianisches Team ist wie im Vorjahr dabei - und hat gute Chancen auf den Titel: Paulo Nobre will es mit seinem X-Raid BMW X3CC gegen die zahlreichen Pickup aufnehmen. Neben dem BMW sind auf der Rally verwirrend viele deutsch-klingende Namen vertreten - dabei handelt es sich zumeist um deutsche Auswanderer oder deren Nachfolger, die in Brasilien leben.

Bei den Trucks dominieren zudem zwei deutsche Marken: So ist Volkswagen mit diversen Racetrucks vertreten (werden in Brasilien hergestellt und nicht in Europa vertrieben), als zweiter Matador gilt Mercedes Benz, die in Süd-Amerika einen speziellen Lkw auf Basis des Atego herstellen. Sechs brasilianische Bundesländer müssen bei der Rally dos Sertões durchquert werden, insgesamt gilt es, 4776 Kilometer in knapp einer Woche abzuspulen.

Der Einstand verlief für X-Raid und Paulo Nobre übrigens gut: Mit knapp 4 Minuten Rückstand konnte der Brasilianer seinen BMW hinter Mauricio Neves (Mitsubishi L200), Ingo Hoffmann (Mitsubishi L200) und João Antônio Franciosi (Mitsubishi L200) an vierter Position ins Ziel bringen.

Artikel vom 09.08.2007, Artikel: marathonrally.com/hs

Zurück zur News-Übersicht: [ HIER KLICKEN ]

Zurück zur Startseite: [ HIER KLICKEN ]








































smava - Kredite von Mensch zu Mensch









Kostenlos und wöchentlich - der Marathon Newsletter







 COPYRIGHT 2003 - 2010 MARATHONRALLY.COM | LONDON | COLOGNE | NUREMBERG | BUDAPEST | KUALA LUMPUR | ST. PETERSBURG | QATAR | PRAHA | MANILA